Bitcoin und die institutionellen Investoren kommen sich immer näher. Bereits gestern haben wir über das starke Wachstum von Grayscale und der erhöhten Nachfrage von institutioneller Seite gesprochen. Nun hat Fidelity Digital Assets, die Tochtergesellschaft der großen amerikanischen Investmentgesellschaft Fidelity Investments, einen Bericht über Bitcoin veröffentlicht und ist dabei vor allem auf das Narrativ des Wertaufbewahrungsmittels (Store of Value, SoV) eingegangen. Dabei hat Fidelity festgestellt, dass Bitcoin nun als digitale Wertaufbewahrung für Investoren immer interessanter wird.

Google Abonnieren

Bitcoin und seine Wertaufbewahrungs-Funktionen

Fidelity Digital Assets wurde im Oktober 2018 gestartet und hat sich zu einem bedeutenden Akteur entwickelt, der die Verwahrung von Kryptowährungen und andere Dienste für große Institutionen anbietet. Während das Unternehmen zunächst nur in den USA tätig war, kündigte es im vergangenen Jahr, aufgrund der wachsenden Nachfrage nach digitalen Assets, eine Expansion nach Europa an.

In seinem jüngsten Bericht über Bitcoin beschrieb Fidelity Digital Assets die führende Kryptowährung als „aufstrebendes Wertaufbewahrungsmittel“. Das Unternehmen wies auch darauf hin, dass sich BTC noch in einem relativ frühen Stadium der Masseneinführung befindet, was den Investoren erhebliche Gewinnmöglichkeiten eröffnen könnte. Fidelity veranschaulichte den Wachstumsspielraum von Bitcoin in der nachstehenden Grafik.

Fidelity Bitcoin Comparison

Eine Analogie ist, dass eine Investition in Bitcoin heute einer Investition in Facebook gleicht, als das Unternehmen 50 Millionen Nutzer hatte und das Potenzial hat, auf mehr als zwei Milliarden Nutzer zu wachsen, die es heute hat.

Dies wird durch die Idee angetrieben, dass Bitcoin eine asymmetrische Aufwärtsentwicklung bietet. Wenn Bitcoin von privaten und institutionellen Anlegern weitgehend als Wertaufbewahrungsmittel angenommen wird, kann der Wertzuwachs im Vergleich zur anfänglichen Vorab-Investition erheblich sein.

BTC wird irgendwann neben Gold einreihen

Im Report wurde auch der Marktanteil von BTC als Wertaufbewahrungsmittel mit dem von Gold verglichen. Dabei wurde festgestellt, dass das Edelmetall immer noch der unangefochtene Favorit unter den traditionellen Anlegern ist. Vor allem in so unsicheren und turbulenten Zeiten wie es aktuell der Fall ist. Die Position von Bitcoin könnte sich jedoch rasch verbessern, sobald sich die breite Masse der Eigenschaften von BTC stärker bewusst wird. Dies könnte sich dramatisch auf den Preis von BTC auswirken, so John Pfeffer von Pfeffer Capital LP:

Die meisten Menschen in der Welt sehen Bitcoin noch nicht als digitales Gold. Sobald die Menschen es anders sehen, wird sich der Preis anpassen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Digitale Knappheit zieht an

Laut Fidelity ist die digitale Knappheit das, was Investoren an Bitcoin am attraktivsten finden. Immerhin hat die älteste und wichtigste Kryptowährung ein maximale Anzahl von 21 Millionen BTC.

Die Hauptmerkmale, die in Bezug auf eine gute Wertaufbewahrungsfunktion genannt werden, sind Knappheit, Transferierbarkeit, Haltbarkeit und Teilbarkeit. Das wichtigste dieser Merkmale ist wohl die Knappheit, die für den langfristigen Schutz gegen den Verlust der Kaufkraft unerlässlich ist. Knappheit bedeutet, dass es eine begrenzte Menge des Gutes gibt. Es kann nicht nicht leicht geschaffen werden, und es ist unmöglich es zu fälschen.

Daher passt die „fälschungssichere digitale Knappheit“ von Bitcoin perfekt in die Wahrnehmung eines Wertaufbewahrungssystems. John Vincent von Wakem Capital Management bemerkte, dass die jüngsten Aktionen von Regierungen der Welt, übermäßige Mengen von Fiat-Währungen zu drucken, die Qualitäten von Bitcoin beispielhaft verdeutlicht hätten.

Geldmenge wird verdoppelt – Bitcoins Angebot halbiert

Mit Bezug auf das BTC Halving im Mai dieses Jahres sagte er: „Man muss kein Doktor sein, um zu verstehen, dass sich die Anzahl der US-Dollar gerade verdoppelt hat, während sich das BTC-Angebot gerade halbiert hat“.

Die berüchtigte Volatilität von Bitcoin wurde von Gegnern oft als ein inhärent negatives Merkmal angesprochen, das traditionelle Investoren abstößt. Der Bericht von Fidelity räumte zwar tatsächlich die hohen Schwankungen ein, bot jedoch einen kontrastierenden Ansatz:

Eine andere Perspektive ist, dass viele Teilnehmer Bitcoin zunächst wegen seiner Volatilität kennen lernen. Wenn neue Teilnehmer weitere Studien durchführen, verlagern sich die Wahrnehmungen oft dahin, dass sie sich weniger auf die kurzfristige Leistung und mehr auf das langfristige Wertversprechen konzentrieren.

Die Investmentfirma behauptete auch, dass hohe Schwankungen „Investitionen, Entwicklung und Innovation anziehen könnten“.

Du willst dein Portfolio auch mit Bitcoin erweitern und suchst nach der richtigen Anlaufstelle um BTC zu kaufen? Dann empfehlen wir dir unseren Testsieger eToro. Auf dem preisgekrönten Broker kriegst du nicht nur echte Bitcoin und andere Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Edelmetalle und vieles mehr. Teste die beliebte Plattform noch heute und melde dich kostenlos und unverbindlich an.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.