Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen werden bei institutionellen Investoren immer beliebter. Das zeigen vor allem Daten von Grayscale, einem der größten Vermögensverwalter für BTC und Co.

Vor einigen Wochen haben wir den offiziellen Q2 Bericht von Grayscale zusammengefasst, der uns einen Einblick in das Verhalten der institutionellen Investoren gegeben hat. Dabei konnte Grayscale ein Wachstum von über 80% zum ersten Quartal verzeichnen und insgesamt über 900 Millionen USD für den Bitcoin Trust und andere einsammeln. Gestern gab es ein weiteres Update von Grayscale auf Twitter. Wir schauen uns kurz an, um was es dabei geht und welche Informationen wir aus dieser Nachricht ziehen können.

Google Abonnieren

Grayscale erreicht Rekordsumme bei Bitcoin, Ethereum und Co.

Grayscale hat mit seinem Q2 Bericht schon für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Kein Wunder wenn in Q2 alleine Grayscale mehr BTC gekauft hat, als neu produziert wurden. Die Nachfrage von institutionellen Investoren in diesem Jahr ist kaum zu stoppen. Es wird ein Rekord nach dem anderen durchbrochen. Dennoch ist es erst der Anfang, da es sich verhältnismäßig um kleine Volumina handelt, wenn man es mit dem traditionellen Markt vergleicht. Es ist aber ein wichtiger Schritt, um Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen zu etablieren. Viele orientieren sich nämlich nach dem „Big Money“ und folgen den Anlege-Strategien der professionellen Investoren.

Gestern hat Grayscale auf Twitter ein Update der aktuellen Zahlen seiner Krypto-Finanzprodukte veröffentlicht. Dabei wurde ein neuer Rekord an zu verwaltendem Vermögen erzielt. Insgesamt verwaltet Grayscale aktuell 5,1 Milliarden USD in Kryptowährungen.

An der Darstellung erkennt man wunderbar, dass der Bitcoin Trust die höchste Nachfrage erfährt und insgesamt 4,3 Milliarden USD einnimmt. Mit 581,7 Millionen USD ist der Ethereum Trust zwar weit abgeschlagen aber zeigt ebenfalls ein relativ hohes Interesse der institutionellen Investoren. Weiter findet sich der Ethereum Classic Trust mit 80,4 Millionen USD wieder. Bitcoin Cash, Zcash und Litecoin bewegen sich ungefähr bei 9-12 Millionen USD. Die Verlierer sind XRP, Horizen und Stellar.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Steigende Nachfrage trifft auf fallendes Angebot

Das interessante an der Nachricht ist, dass vor 11 Tagen das gesamte Investitionsvolumen bei Grayscale ca. 1 Milliarde USD weniger ausmachte. Somit konnte das Unternehmen in unter 2 Wochen über 1 Milliarde USD von verschiedenen Investoren einsammeln. Die Mehrheit der Investitionen (ca. 84%) kam von institutionellen Anlegern, die von Hedge-Fonds dominiert werden.

Welche Informationen können wir nun dieser Nachricht entnehmen? Es ist eindeutig, dass institutionelle Investoren anfangen ihr Portfolio mit Bitcoin zu diversifizieren. Es gibt nämlich fundierte Gründe, warum BTC in jedes gute Portfolio gehört. Durch das steigende Interesse der großen Investoren wird nicht nur Bitcoin, sondern auch anderen Kryptowährungen immer etablierter. Das führt automatisch zu einer höheren Adoption. Wenn wir nun bedenken, dass Bitcoin extrem begrenzt ist und alle vier Jahre die Produktionsrate halbiert wird, dann trifft hier steigende Nachfrage auf fallendes Angebot. Was bei diesen Bedingungen langfristig mit dem Preis passiert, kann sich jeder an dieser Stelle selbst denken.

Wir sind gespannt wie sich die Zahlen bei Grayscale weiterentwickeln und werden euch auf dem Laufenden halten.

Du willst dein Portfolio auch mit Bitcoin erweitern und suchst nach der richtigen Anlaufstelle um BTC zu kaufen? Dann empfehlen wir dir unseren Testsieger eToro. Auf dem preisgekrönten Broker kriegst du nicht nur echte Bitcoin und andere Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Edelmetalle und vieles mehr. Teste die beliebte Plattform noch heute und melde dich kostenlos und unverbindlich an.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.