Die Sirenen heulen wieder auf und der Bitcoin Whale Alarm schreckt den Markt auf. Eine riesige Menge an BTC kam plötzlich in Bewegung, als einer der reichsten Bitcoin Whales der Geschichte BTC im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar transferiert.

Eine anonyme Adresse hat kürzlich 92.857 BTC im Wert von 1,2 Milliarden Dollar für eine Gebühr von nur 1,31 Dollar umgesiedelt. Der Transfer wurde zum ersten Mal durch das automatische Blockchain-Überwachungstool, bekannt als Bitcoin Block Bot, bemerkt.

Bitcoin Whale Alarm
Quelle: Blockchain.com

Besitzer der Bitcoin-Wallet ist unbekannt

Nach den neuesten Daten der Blockforscher hat der Bitcoin Whale die BTC in zwei getrennte Wallets verlegt.

Eine unbekannte Wallet mit insgesamt zwei Transaktionen erhielt 88.857 BTC. In einer zweiten Wallet, die 4.000 BTC erhielt, sind 19 Transaktionen verzeichnet.

BitInfoCharts zeigt, dass der Bitcoin Whale die ursprüngliche Wallet am 6. August erstellt hat. Die Wallet erhielt seit dem 7. August kleine BTC-Beträge und erkämpfte sich so Schritt für Schritt den Status der drittreichsten Bitcoin-Wallet, die es am 21. Oktober gab.

Der betroffene Wal könnte eine Institution oder ein Crypto-Verwahrer sein, der die BTC im Namen seiner Kunden beaufsichtigt. Das Großunternehmen könnte die BTC aus Sicherheitsgründen auch auf mehrere Wallets übertragen.

Keine der fraglichen Adressen hat jedoch Verbindungen zu einem Unternehmen, das in der Kryptoindustrie investiert ist oder dort arbeitet.

Die BTC wurde nicht auf bekannte Wallets im Besitz von Crypto-Börsen übertragen, wo sie auf dem freien Markt verkauft und gehandelt werden könnte. Daher sind Spekulationen über mögliche Dumps in Verbindung mit der Bewegung der Funds an dieser Stelle überflüssig. Dennoch bleibt die Frage offen, wer sich hinter diesem Bitcoin Whale verbirgt.

Lies auch: Bitcoin Kurs Prognose von 30.000$ – bekannter Analyst erklärt Bullrun als eröffnet

Deine Anlaufstelle für den Handel mit BTC

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirken. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro. Probier es einfach aus und überzeuge dich selbst von den oben genannten Vorteilen. Starte jetzt dein Investment!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.