Der Ethereum Kurs befindet sich eindeutig in einem starken Aufwärtstrend, doch nun signalisieren die Derivate-Daten, dass die dortigen Trader ihre bullische Ausrichtung wieder in Richtung Bitcoin (BTC) verlagern.

Der Preis von Bitcoin (BTC) hat in den letzten drei Tagen damit gekämpft, sich über der Unterstützung von 53.000$ zu halten, während sich der Preis von Ether (ETH) auf ein neues Allzeithoch bei 2.800$ gestiegen ist. Im aktuellen Szenario würden einige Händler lieber den Verfall der CME-Futures am Freitag abwarten, bevor sie Long-Positionen beim Bitcoin Kurs eingehen, da der Preis historisch gesehen dazu neigt, sich vor diesem Ereignis zu korrigieren.

Bitcoin Kurs vs Ethereum Kurs
Ethereum und Bitcoin Kurs im Vergleich. Quelle: TradingView, Cointelegraph

Auf der anderen Seite wurde der Ethereum Kurs positiv beeinflusst, als die Europäische Investitionsbank (EIB) eine „digitale Anleihe“ über das Ethereum-Netzwerk auf den Markt brachte. Die EIB emittiert eine zweijährige digitale Anleihe im Wert von 100 Millionen Euro (120,8 Millionen Dollar), wobei der Deal von Goldman Sachs, Santander und Societe Generale geleitet wird.

Ethereum laut JP Morgan wertvoller als Bitcoin

Darüber hinaus hat JP Morgan in der vergangenen Woche eine Forschungsbeitrag veröffentlicht, die besagt, dass Ether aufgrund der verbesserten Liquidität und der erhöhten Aktivität im Netzwerk weiterhin eine bessere Performance als Bitcoin aufweisen sollte. Laut dem Fixed-Income-Analysten Joshua Younger heißt es genauer:

Bitcoin ist eher eine Kryptowährung und konkurriert mit Gold als Wertaufbewahrungsmittel, während Ether das Rückgrat der Kryptowirtschaft ist und daher eher als Tauschmittel fungiert. Insofern ist der Besitz eines Anteils an dieser potenziellen Aktivität wertvoller.

Bei der Analyse des Verhältnisses zwischen dem Netto-Long-zu-Short-Verhältnis der Nutzer bei OKEx ergeben sich überraschende Daten. Der Indikator wird anhand der konsolidierten Positionen der Kunden berechnet, einschließlich der Perpetual- und Futures-Kontrakte. Das Verhältnis von Ether-Longs zu den Shorts hat den niedrigsten Stand im Jahr 2021 erreicht und ist deutlich niedriger als das von Bitcoin.

Ethereum und Bitcoin Futures Long-to-Short-Verhältnis
Futures Long-to-Short-Verhältnis auf OKEx. Quelle: OKEx

Ether-Longs dominierten das ganze Jahr 2021 über und überwogen in der Spitze mit 130% die Shorts, während Bitcoin-Händler in der Regel bescheidener waren. Seit dem 29. April überwiegen die BTC-Longs um 45% allerdings die Short-Positionen und bezeichnen damit eine Umkehr im Trend.

Währenddessen sind Ether-Händler nur 6% netto long, was einen Mangel an Vertrauen in die jüngste Rallye beim Ethereum Kurs signalisiert. Man sollte die Positionierung der OKEx-Händler in Ether allerdings nicht zwingend als bärisch interpretieren, wenn man bedenkt, dass das Verhältnis von Long zu Short relativ flach verläuft. Der monatliche Trend im April lässt jedoch keinen Zweifel daran, dass die Bitcoin-Händler optimistischer werden.