Der Bitcoin Kurs ist in diesen Tagen schwer von den aktuellen Geschehnissen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus und die dadurch resultierende Angst vor den wirtschaftlichen Folgen gezeichnet. Die Finanzmärkte rund um den Globus sind auf Talfahrt und auch Bitcoin übernimmt diese Richtung. Eigentlich wurde gerade in den letzten Monaten Unruhe eher mit einem positiven Verlauf für den Bitcoin Kurs in Verbindung gebracht. Hierzu zählen z.B. die Auseinandersetzungen der USA mit dem Iran von Anfang des Jahres, aber auch die frühe Ausbreitungsphase des Corona-Virus galt zum damaligen Zeitpunkt als Grund dafür, dass der Kurs wieder über die 10.000 USD Marke schoss.

Doch nun sieht die Situation ganz anders aus. Die Angst vor einer Rezession der Wirtschaft und das Corona-Virus als „Black Swan Event“ wird wie eine Sau über die Finanzmärkte getrieben. Der Bitcoin Kurs verhält sich nun eher als Risikoanlage und nicht als „Sicherer Hafen“, wie sein Ruf als digitales Gold es eigentlich verlauten lässt.

Nun lassen 2 Indikatoren, die die Stimmung am Markt auffangen nichts Gutes erahnen. Steht der Bitcoin Kurs weiter am Abgrund?

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs Talfahrt

Eine ausführliche Analyse des Bitcoin Kurses und aller Gründe hat unser Chart Analyst Felix gestern bereits für euch erarbeitet. Diese kann hier nachgelesen werden. Für alle anderen fassen wir die Geschehnisse hier noch einmal zusammen.

Der Bitcoin Kurs war vor ziemlich genau einem Monat noch über der magischen, erstmals 5-stelligen Marke von 10.000 USD zu finden. Viele sahen bereits den Weg frei für ein neues Allzeithoch. Doch dann kam alles anders.

Der Preis für einen Bitcoin sackte bis Anfang März auf unter 8.500 USD ab. Bis Samstag kehrte sich das Momentum dann wieder leicht um, bis sich der Bitcoin Kurs bei 9.100 USD wieder über der 9.000 USD Marke befand. Doch seit dem geht es richtig bergab. Das bisherige Tief wurde am Montag bei ca. 7.650 USD erreicht. Aktuell dotiert der Kurs bei ca. 7.850 USD.

Bitcoin Kurs Verlauf Februar und März


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


2 Indikatoren zeigen nichts Gutes an

Als sei das nicht genug, zeigen 2 Indikatoren, die beide die Stimmung (Sentiment) am Markt widerspiegeln an, dass es mit dem Bitcoin Kurs weiter Richtung Süden gehen könnte.

Zum einen ist hier der Bitcoin Fear & Greed Index (deutsch: Bitcoin Angst & Gier Index) zu nennen. Dieser befindet sich aktuell auf einem sehr niedrigen Wert von 17, womit wieder das Niveau aus dem Dezember erreicht ist.

Sehr gut lässt sich die Verschlechterung der Stimmung beim Bitcoin Kurs am Verlauf des Bitcoin Fear & Greed Index nachvollziehen. Dieser befindet sich seit letztem Monat (Wert: 65) auf dem absteigenden Ast.

Crypto Fear & Greed Index on Mar 11, 2020Bitcoin Fear & Greed Index

Zusätzlich dazu zeigen Daten von „Skew“ an, dass das Verhältnis zwischen Put- und Call- Optionen für Bitcoin gewechselt ist. Dieses Verhältnis erreicht nun einen Wert von 1,42, womit auch hier wieder Werte erreicht werden, die zuletzt erreicht wurden, als der Bitcoin Kurs bei 7.200 USD, also knapp 8% niedriger lag, als aktuell.

Bitcoin Put/ Call Ratio

Zur Erklärung: Put-Optionen stellen das Recht für einen Trader dar, seine Bitcoin zu verkaufen. Mit Call-Optionen können diese dagegen vom Recht Gebrauch machen, Bitcoin zu einem bestimmten Preis zu kaufen. Da das Verhältnis nun rasant über den Wert von 1 gestiegen ist, bedeutet das, dass sich mehr Trader durch das Recht auf einen Verkauf gegen mögliche weitere Verluste absichern möchten.

Wie geht es weiter?

Somit zeigt auch dieser Indikator an, dass die Stimmung weiterhin sehr schlecht ist, was natürlich Auswirkungen auf den zukünftigen Verlauf des Bitcoin Kurses haben kann. Natürlich fangen solche Indikatoren immer nur das aktuelle Sentiment ein, können aber im Nachhinein zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung werden.

Wie es mit dem Bitcoin Kurs weiter geht, wird viel von der makroökonomischen Entwicklung und der Ausbreitung des Corona-Virus beeinflusst werden. Da hier eine schnelle Erholung nicht zu erkennen ist, bleibt abzuwarten, ob die beiden Indikatoren Recht behalten sollen oder ob Bitcoin seinem Ruf als digitalem Gold und „Sicherem Hafen“ doch gerecht wird. Egal, wie es kommt, jeder Trader und Investor braucht einen zuverlässigen Partner an seiner Seite, bei dem er auf steigende, aber auch auf fallende Kurse setzen kann.

Wie möchtest DU dich beim Bitcoin Kurs am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen und so von JEDER weiteren Entwicklung profitieren. 

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die weitere Entwicklung des Bitcoin Kurses?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Dieser Artikel stellt keine Investment Beratung dar.