Bitcoin (BTC) hat wahrscheinlich seinen Tiefpunkt erreicht, als er diese Woche rund 3.700 $ erreichte. Zumindest wenn man der Meinung von Tone Vays glauben darf. Gleichzeitig hält er es aber für wahrscheinlich, dass der Bitcoin Kurs noch einmal bis auf 5.000 $ fallen wird.

In der letzten Ausgabe seiner YouTube-Serie Trading Bitcoin vom 13. März thematisierte der altgediente Trader die Woche des Chaos für den Bitcoin Kurs. Diese gipfelte in 60% Tagesverlusten und endete seiner Meinung nach mit der Kapitulation, auf die er gewartet hatte.

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Kapitulieren die Bitcoin Bären?

In Folge seines YouTube-Videos fasste Tone Vays auf Twitter noch einmal seine Erkenntnisse zusammen und schrieb:

Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass dies die endgültige Kapitulation des 2-jährigen Bärenmarktes ist.

Dieser Satz beinhaltet direkt zwei interessante Aussagen. Zum einen, dass wir uns laut Vays entgegen der Meinung vieler im Markt nach wie vor in einem Bärenmarkt befunden haben und zum anderen, dass dieser jetzt geendet hat und damit eine Trendwende bevorsteht.

Traditionell konservativ in Bezug auf den Bitcoin Kurs und seine Preisaktionen, schlug Vays bereits im Januar Alarm wegen einer möglichen Schwäche von BTC gegenüber dem USD. Er warnte davor, dass es Raum für Verluste unterhalb der zu diesem Zeitpunkt festgestellten etwa 10.000-Dollar-Grenze gäbe. Weiter schrieb er:

So verrückt es für mich auch ist zu sagen, ich glaube nicht, dass es genug Schmerz gegeben hat; ich glaube nicht, dass es genug Frustration gegeben hat

Wie wir mittlerweile alle wissen, sollte Vays mit dieser Aussage Recht behalten. Innerhalb kürzester Zeit fiel der Bitcoin Kurs ins scheinbar Bodenlose. Doch ganz so bodenlos scheint die aktuelle Preisaction dann eben doch nicht zu sein, denn laut Vays könnten wir den Boden bereits gesehen haben.

Bitcoin Kurs testet zu 50% erneut die 5.000 $

Wie bereits in der Einleitung dieses Artikels verraten, rechnet Vays damit, dass wir mit dem Dip auf rund 3.700 $ den Boden gesehen haben. Ein Indikator dafür, dass er damit Recht haben könnte, ist der rapide Rückschwung, den der Bitcoin Kurs auf diesem Level erhalten hat.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Nachdem der Bitcoin Kurs innerhalb von nur 3 Stunden von rund 5.800 $ auf ca. 3.700 $ fiel, schnellte er innerhalb einer Stunde wieder herauf auf über 5.000 $. Dies spricht in jedem Fall für ein sehr starkes Supportlevel und Niveau, bei dem sich noch viele Käufer am Markt finden.

Aktuell handelt der Bitcoin Kurs bei knapp unter 5.350 $. Laut Vays stehen die Chancen auf einen erneuten Absturz auf 5.000 Dollar bei 50 %.

Glaube ich immer noch, dass wir noch einmal unter 5.000 $ fallen werden? Die Antwort lautet: Das tue ich tatsächlich.

Ferne ist er davon überzeugt, dass eine „Panik“ erst dann am Markt entstehen würde, wenn der Bitcoin Kurs auf 1.000 Dollar sinken wird. In dem Fall spricht er die Hyperwave-Theorie für Bitcoin an, laut welcher der BTC Preis auf bis zu 1.000 $ sinken könnte. Während viele diese Theorie bereits verworfen und als unglaubwürdig abgestempelt hatten, sorgten die jüngsten Ereignisse wieder dafür, dass sich der ein oder andere diesbezüglich nicht mehr ganz so sicher ist.

Vays hingegen zeigt sich aber positiv gestimmt, was die Zukunft angeht. Gleichzeitig weist er aber auch darauf hin, dass der Aufstieg für den Bitcoin Kurs ein schwerer sein wird.

Die endgültige Kapitulation ist geschehen, die Baisse ist vorbei, aber der Weg zurück nach oben wird schwieriger sein, als man sich vorstellen kann.

Ist das der Zeitpunkt, um Bitcoin zu kaufen?

Viele Händler am Markt zeigen sich derzeit verunsichert. Natürlich verständlicherweise, bedenkt man, dass es solche Ereignisse wie derzeit weltweit so noch nicht gegeben hat. Zudem sehe ich persönlich es ähnlich wie Vays und halte es für sehr wahrscheinlich, dass der Bitcoin Kurs eventuell noch im Laufe des heutigen Tages die 5.000 $ erneut antesten wird. Im Gegensatz zu Vays bin ich persönlich allerdings noch nicht davon überzeugt, dass es von dort aus wieder nach oben geht.

Insbesondere gilt es meiner Meinung nach noch das Wochenende abzuwarten, da es interessant zu beobachten wird, wie die globalen Märkte bei Wiedereröffnung reagieren werden. Entweder werden wir einen leichte zumindest zwischenzeitliche Stabilisation erleben oder einen erneuten signifikanten Einbruch. Letzteres halte ich dabei nicht für unwahrscheinlicher, allerdings wird erst die Zukunft zeigen, was auf uns in der nächsten Woche zukommen wird.

Gleich wenn der Bitcoin Kurs mit den traditionellen Märkten nicht korreliert, schwappt die allgemeine Panik auf den Kryptomarkt natürlich über. In meinem gestrigen Artikel habe ich bereits angeschnitten, dass die meisten institutionellen Investoren zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Markt ausgestiegen sind. Diese Vermutung wird einfach dadurch begründet, dass beispielsweise Hedge Fonds bestimmte Compliance-Richtlinien einhalten müssen, hinsichtlich ihres Risikomanagement und hochvolatile Assets wie Bitcoin in diesen Zeiten abstoßen.

Auch wenn mich ein weiterhin sinkender Bitcoin Kurs nicht verunsichert, da ich persönlich weiß, dass sich an den Fundamentals von Bitcoin nichts geändert hat und Zeiten wie diese nur noch mehr Bewusstsein schaffen, warum die Welt so etwas wie Bitcoin braucht, beunruhigt mich dennoch die schwindende Liquidität am Markt. Denn dadurch wird der Bitcoin Kurs wieder zum Spielball von Whales, die bereits mit verhältnismäßig kleinen Summen den BTC Preis manipulieren können. Jüngste Ereignisse wie die Manipulation des ETH Kurses unterstreichen diese Gefahr. Demzufolge glaube ich, dass wir uns auf turbulente Zeiten einstellen sollten, wenn der Bitcoin Kurs nicht zeitnah auf ein Niveau von über 7.000 $ oder mehr springen wird.

Sofern du aber an den Markt mit einer sauberen Strategie bearbeitest, wie unserem Sparplan, musst du dir über die kurz- und mittelfristigen Kursschwankungen nur wenige Sorgen machen. Bedenkt man, dass viele vor noch wenigen Wochen 1 BTC für einen Preis von unter 10.000 $ als einen klaren Buy betitelt haben, sieht es zudem aktuell doch gar nicht so übel aus. Oder was denkst du?

Möchtest du noch rechtzeitig am Markt positionieren?

Wenn du davon überzeugt sein solltest, dass irgendetwas an dem Gesagten sich bewahrheiten könnte, dann ist es eventuell für dich an der Zeit von diesem Wissen zu profitieren. Dabei liegt die Entscheidung ob und wie du dich am Markt positionierst natürlich einzig und allein bei dir. Gerne helfen wir dir aber dabei, die richtige Anlaufstelle für deinen Handel zu finden. Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]