Seit mehreren Tagen hat sich der Bitcoin in der Region rund um die 40.000 USD-Marke festgesetzt. Nachdem der Bitcoin Kurs zunächst auf unter 30.000 USD gefallen war, konnten durch den starken Aufschwung auch wieder viele Zweifel an der Kurs-Entwicklung entkräftet werden. Die Statistik spricht ebenfalls für den Bitcoin. Zudem hat BTC sich in den letzten Monaten auf einen starken Support verlassen können, durch den ein herber Rückfall verhindert wurde.

Bitcoin Kurs steigt seit neun Tagen

Trotz der Volatilität des Kryptomarkts kann festgehalten werden, dass der Bitcoin seinen Wert neun Tage am Stück steigern konnte. Dies ist der am längsten anhaltende Anstieg seit dem Jahr 2015. Nachdem der Bitcoin Kurs vom 19. auf den 20. Juli von 30.800 USD auf 29.800 USD gefallen war, konnte die größte Kryptowährung – bezogen auf den Tagesschlusskurs – seinen Wert täglich steigern.

Aktuell notiert der Bitcoin bei rund 40.100 USD. Analystin Katie Stockton hatte erst kürzlich berichtet, dass sie aufgrund einer technischen Analyse davon ausgeht, dass der Bitcoin Kurs auf bis zu 51.000 USD steigen könnte. Hierfür sei allerdings das Durchbrechen des Widerstandes bei rund 43.000 USD notwendig.

Vom Allzeithoch in Höhe von rund 64.800 USD ist der Bitcoin aktuell noch weit entfernt. Dennoch scheint selbst das Dementi von Amazon zur Bitcoin-Einführung keine langanhaltenden Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs gehabt zu haben.

Bitcoin trotzt Negativmeldungen

Negative Meldungen rund um den Bitcoin schienen nicht mehr abzulassen. Zunächst revidieren Elon Musk und Tesla ihre Entscheidung, den Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. China verbietet derweil das Bitcoin Mining im Land – die Hashrate bricht ein und der Bitcoin wackelt mehrmals.

Es geht in den nächsten Wochen weiter mit den Meldungen, die dem Bitcoin stets zusetzen. Doch der Kurs der größten Kryptowährung kann durch den Support bei rund 28.000 USD einen weiteren Rückfall abwenden, meldet sich schließlich immer wieder zurück und durchbricht letztendlich die 30.000 USD-Marke binnen weniger Stunden.

Gerade als es so schien, als würde dies dieses Mal nicht gelingen, ging es insbesondere nach der „The B-Word“-Konferenz erstmal wieder deutlich über die Grenze von 30.000 USD. Anschließend heizten positive Gerüchte um eine Bitcoin-Adoption seitens Amazon den Kurs weiter an. Am Dienstag wurden Short-Positionen im Wert von 1,1 Milliarden USD liquidiert. Für viele ein klares Zeichen dafür, dass wir uns aktuell in einem Bullenmarkt befinden.

Obwohl Amazon die Gerüchte dementiert hat, bestätigte man, dass man generell interessiert am Kryptomarkt sei und weiter mit Kryptowährungen experimentieren werde. Den Kurs beeinflusste das Dementi also kaum bis gar nicht.

Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich

[Bilder: Shutterstock]