Herzlich Willkommen zu unserem Bitcoin & Altcoin Report der KW 8! Zusammen mit den Jungs von Accointing, wollen wir euch alle 2 Wochen die wichtigsten Metriken, Analysen und Fundamentaldaten zusammenfassen und einen kleinen Ausblick geben. Du fragst dich also, was beim Bitcoin Kurs gerade passiert und wie es mit Ethereum, Ripple, IOTA, Tezos, Chainlink und den anderen Altcoins weitergeht? Dann bist du hier richtig!

In den letzten 2 Wochen ging es rasant zu, die Altcoins konnten wieder deutlich zu Bitcoin aufschließen und etwas von der Dominanz abknabbern, während BTC selbst um die 10.000 USD Marke kämpft und den Rückenwind vom Golden-Cross aktuell nicht gut ausnutzen kann. Der Markt scheint so langsam durchzuschnaufen, nachdem vor allem Ethereum, Tezos, Chainlink und andere Altcoins deutlich zulegen konnten.

Lasst uns nun gemeinsam auf die wichtigsten On- und Off-Chain Daten aus dem Bitcoin & Altcoin Markt schauen und einen Blick auf die nächsten 2 Wochen riskieren. Viel Spaß!

Der Bitcoin & Crypto Fear and Greed Index – Keine Panik aber auch keine Gier

Starten wir den Bitcoin & Altcoin Report mit einem Blick auf die Marktstimmung, die sich im Fear and Greed Index wunderbar widerspiegelt. Dieser zeigt uns, dass die aktuelle Stimmung sich im Rückgang befindet. Dies ist dennoch kein Grund zur Sorge, denn der jüngste Rückgang hält uns von einer extremen und ungesunden Gier weiter fern. Vielmehr handelt es sich hierbei um einen „gesunden“ Rücksetzer, der klar unterstreicht, dass der Markt nicht wirklich panisch agiert.

Welche Gründe es für die jüngsten Rückgänge bei den Kursen gab, zeigen wir im nächsten Abschnitt.

Fear and Greed chartCoinMarketCap aller Kryptowährungen – Nach dem Pump kommt der Dump

Seit unserem letzten Bitcoin Report vor 2 Wochen hat sich im Markt einiges getan: Nach der Hochsaison für alle Kryptowährungen, vor allem die Altcoins, muss der Gesamtmarkt nun Federn lassen. Ein Rückgang von 13% spricht hier wohl für sich – in Anbetracht des vorherigen Anstiegs von 65% für Bitcoin & alle Altcoins zusammen, ist dies jedoch völlig in Ordnung. Es ist insbesondere kein Grund in Panik auszubrechen und nach 30 Tagen des Pumps eine notwendige Korrektur anstatt das zwingende Ende des Bullruns.CoinMarketCap aller Kryptowährungen im Chart

Bietet sich hier vielleicht sogar eine gute Einkaufschance (#BuyTheDip)?

Der gestrige Flash-Crash bei Bitcoin riss zwar auch den ein oder anderen Altcoin mit (Beispiele sind Ethereum, Chainlink oder Tezos) dennoch halten sich die Verluste in Grenzen. Nach der Betrachtung der Gewinnern und Verlierern im nächsten Abschnitt, schauen wir anschließend auf die Bitcoin Dominanz und weitere Fundamentals, um die Lage für den Bitcoin Kurs und die Altcoin Kurse besser einschätzen zu können.

Top 10 Gewinner und Verlierer aller Kryptowährungen – Tezos Top, EOS Flop

Werfen wir noch einen schnellen Blick auf die Gewinner und Verlierer der Woche. Der Blick auf die letzten 7 Tage bei den Top Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und Co. zeigt eindeutig, dass Gewinnmitnahmen den Februar deutlich verhageln. Nur Tezos konnte sich gegen den Markt stemmen und sogar zweistellige Gewinne einfahren.

Top Cryptos Überblick

Auch der Blick auf die Gewinner und Verlierer der Altcoins spricht eine klare Sprache. Im Vergleich zur Vorwoche sehen wir hier insbesondere keine großen Kursanstiege an die 100% mehr. Gerade die Gewinner der letzten Woche (bspw. Hashgraph) verlieren in dieser Woche deutlich. Aber nun zur Bitcoin Dominanz, die uns zusammen mit weiteren Fundamentaldaten mehr Aufschluss über den aktuellen Dump geben sollte.


Accointing Interface Mobil DesktopDu hast Gewinne eingefahren bei Bitcoin & Co. und fragst dich nun wie du sie versteuerst? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf Accointing werfen. Portfolio Tracking, Optimierung und Versteuerung werden hier leicht gemacht. Hole für dich das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Kostenlos anmelden und 10% Rabatt sichern!


Die Bitcoin Dominanz im Sinkflug – offizielle Altcoin Season?

Seit Anfang Februar befand sich die Bitcoin Dominanz fast 15 Tage am Stück im Sinkflug. Die BTC Dominanz hat in den letzten Tagen ein Comeback erlebt. Das Golden-Cross trägt hierzu sicherlich seinen Anteil bei. Dennoch sehen wir einen deutlichen Widerstand bei 65%, an dem wir mit dem gestrigen Drop ebenso abgeprallt sind.

Bitcoin Dominanz Chart

Trotz des Dumps im Gesamtmarkt zeigt die Bitcoin Dominanz deutlich, dass Investoren derzeit weiterhin an ihre Altcoins glauben und damit wohl auch an eine neue Season. Insgesamt untermauert es auch keine panische Markthaltung und spricht für eine normale Korrektur beim Bitcoin Kurs und den Altcoins.

Handelsvolumen BTC Futures (CME) vs. Bitcoin & Crypto Börsen – Das „große“ Geld kommt

Es ist enorm wichtig das Handelsvolumen von Kleinanlegern (Retail) mit dem von institutionellen Anlegern zu vergleichen – dies zeigt sich auch in dieser Woche. Denn während es in der letzten Woche noch einen Aufwärtstrend am Markt gab, ließ das Handelsvolumen an der CME, der größten Bitcoin Futures Plattform, zu wünschen übrig. Erst mit dem gestrigen Anstieg der Markt-Volatilität, tut sich  wieder etwas bei den BTC Futures.

CME Futre Bitcoin Chart

Während das „große“ Geld die Füße stillhält, gab es bei den Kleininvestoren am 14. Februar ein neues Jahreshoch beim Handelsvolumen. Dieses Hoch fiel jedoch danach wieder deutlich ab. Auch das Bitcoin Kurs-Beben gestern konnte den Retail Bereich nicht in Panik versetzen und ließ das Volumen kaum ansteigen.

Auch dies ist ein Indikator dafür, dass die Marktbewegung von gestern und heute kein Anzeichen von Panik mit sich bringt. Es sieht eher danach aus als würden wir Luft holen für einen hoffentlich erneuten Anstieg beim Bitcoin Kurs, Ethereum, Ripple und weiteren Altcoins.

Onchain: Niedrigere Bitcoin & Ethereum Einzahlungen bei Börsen stärken HODL Mentalität & DeFi

Kommen wir nun zu den wichtigsten On-Chain Daten bei Ethereum und Bitcoin, die uns helfen werden, Rückschlüsse zur Kursentwicklung von BTC & ETH zu ziehen.

On Chain Daten Bitcoin Chart
glassnode.com

Wie ihr in der Grafik sehen könnt, geschieht im Vergleich zu den Peaks Ende 2017 und Mitte 2019 nicht wirklich viel bei den Bitcoin (BTC) Einzahlungen auf Börsen. Dies zeigt, dass nicht wirklich viele Leute handeln oder Coins bewegen und spricht für eine gesunde HODL Mentalität.

On Chain Daten Ethereum Chart
glassnode.com

Ein wenig anders sieht das Bild bei den Einzahlungen von Ethereum (ETH) auf die Börsen aus –  zumindest wenn wir uns das Gesamtbild anschauen. Hier zeigen sich gleich mehrere Peaks, die auf ICOs und Verkäufe von ETH durch ICO Projekte zu erklären sind. Denn der große Bullrun 2017 war vor allem durch diese Token Verkäufe gekennzeichnet, die zum größten Teil in ETH abgewickelt wurden.

Was hier wirklich interessant ist, ist die Tatsache, dass die Anzahl an Einzahlungen auf Börsen (7-Tage Schnitt) und ein möglichen Verkauf von ETH, aktuell niedriger sind als im Oktober 2017. Dies könnte ein Indikator dafür sein, dass vor allem Decentralized Finance (DeFi) Anwendungen immer mehr Zuspruch bekommen und so die HODL Mentalität bei Ethereum stärken.

Ethereum Kurs Explosion dank DeFi?

Wir runden den Bitcoin & Altcoin Report einmal mehr mit dem spannenden DeFi Markt ab. Dieser zeigt sich aktuell so stark wie noch nie zuvor und notiert mit einem gelockten Wert von über 1 Mrd. USD immer noch auf einem hohen Niveau. Immer mehr Leute setzen sich mit dem noch schwer zugänglichen Thema auseinander.

DeFi Übersicht

Allerdings hat der Space in dieser Woche auch einen herben Rückschlag durch diverse Hacks bei bZx erlitten, bei dem fast 1 Mio. USD an Funds gestohlen wurden. Auf die gelockten ETH hat sich dies jedoch nicht ausgewirkt, zeigt aber, dass wir auch hier noch ganz am Anfang stehen. Dennoch wird das Thema DeFi für Ethereum und den ETH Kurs wohl eines der wichtigsten Anwendungen der kommenden Jahre sein.

Fazit: Keine Panik auf der Titanic

Zusammenfassend können wir festhalten, dass die Fundamentaldaten weiterhin für Bitcoin & die Altcoins sprechen und der aktuelle Rückgang wohl eine Korrektur und ein Schwung zu neuen Höhen sein könnte. Wie lange dieser „Schwung“ allerdings anhalten könnte, lässt sich derzeit noch schwer abschätzen. Wie immer werden hier auch hierzu auf dem Laufenden halten.

Dass man auch in fallenden Märkten profitieren kann, ist nichts Neues. Denn auch in harten Zeiten gibt es Lichtblicke und oft können Rücksetzer Chancen darstellen. Baut euch daher eine vernünftige und langfristige Strategie. Ein klassisches Beispiel ist der „langweilige“ Bitcoin Sparplan, der euch dabei hilft kurzfristige Rückgänge zu Chancen zu machen, um nachhaltig von ihnen zu profitieren.


Hast du dich eigentlich schon um deine Bitcoin-Steuer gekümmert?  Wir empfehlen euch einen Crypto-Portfoliotracker, der genau das für dich übernimmt und dir bei der Optimierung deiner Steuern und deines Portfolios hilft: Accointing.

Die Jungs sind seit vielen Jahren in der Bitcoin Szene aktiv und kennen die Schmerzen der Endnutzer, vor allem im Bereich Steuern und Tracking bei Bitcoin & Co. Die Grundfunktionen von Accointing sind kostenlos, aber mit unserem Rabatt-Link sicherst du dir 10% Rabatt auf Steuer-Reports und weitere nützliche Features. Hole für dich das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus und melde dich noch heute an!

 Jetzt anmelden und sparen!


Disclaimer: Dieser Artikel dient lediglich zur Aufklärung und soll weitere Recherchen rund um das Projekt Cardano anstoßen. Keine der getroffenen Aussagen enthält eine Handelsempfehlung. Bitte investiert immer mit Bedacht und macht eure eigenen Recherchen!

Du hast noch Fragen oder Anregungen zum Bitcoin & Altcoin Report? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Google Abonnieren

[Bildquelle: Shutterstock, CoinMarketCap, Tradingview, DeFi Pulse, alternative.me]
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Product Owner von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.