Während eines kürzlich geführten Interviews mit dem britischen Unternehmer und Investor Rob Moore sagte der bekannte Risikokapitalgeber und Bitcoin-Bulle Tim Draper, dass er neben BTC noch „eine Menge anderer Kryptowährungen“ in seinen Reportoire habe.

Nach eigener Aussage ist das der Grund, warum das Portfolio des Bitcoin-Evangelisten und Milliardärs während des Lockdowns „überraschend hoch“ ist. Wie viel Geld er tatsächlich in Bitcoin & Co. investiert hat, wollte er zwar nicht verraten, aber dafür ließ er durchblicken, welche Kryptowährungen unter anderen ebenfalls einen Platz in seinem Portfolio gefunden haben.

Der Dollar treibt sie in die Arme von Bitcoin

So wie viele andere Bitcoin-Befürworter ist auch Draper davon überzeugt, dass der US-Dollar dem Untergang geweiht ist. Die US-Notenbank, die in Windeseile 9 Billionen Dollar gedruckt hat, untergräbt laut Draper das Vertrauen der Menschen in die Währung und treibt sie direkt in die offenen Arme von Bitcoin:

Es gibt nur 21 Millionen davon und sie werden immer wertvoller werden, während die Regierungen immer weniger aufzuweisen haben.

Während Draper fest daran glaubt, dass Bitcoin auch weiterhin gemessen an der Marktkapitalisierung die Nummer 1 bleiben wird, hatte er ebenfalls lobende Worte für die größte Hardfork der führenden Kryptowährung übrig. In einem Interview im Dezember 2019 ließ er durchblicken, dass seiner Meinung nach „einige kluge Köpfe“ an Bitcoin Cash arbeiten.

Der Risikokapitalgeber und seine Investments sind seit 2016 ebenfalls in Ethereum involviert. Allerdings äußerte er im vergangenen Jahr seine Bedenken aufgrund der Emissionsrate von ETH. Seiner Meinung nach sind wichtige Bestandteile der Erfolgsgeschichte einer Kryptowährung die Dezentralisierung und ein fixes Angebot mit einer klaren Obergrenze.

Das ist der Teil, der mir nicht gefällt, die Konzentration dort. Der ganze Punkt ist die Dezentralisierung. Sie wollen eine feste Anzahl.

Draper erwartet einen Bitcoin Kurs von 250.000$ bis 2024

Draper hat bereits in der Vergangenheit unter Beweis gestellt hat, dass er eine feine Nase für kommende Trends hat. So gehört er beispielsweise zu den frühen Investoren von Skype und Tesla. Gleichzeit sagte er im Jahr 2014 voraus, dass der Preis von Bitcoin die 10.000$ erreichen würde. Dies entsprach damals einer Verzehnfachung des damaligen Hochs um rund 1.000$.

Nun erwartet er, dass der Bitcoin Kurs bis 2024 sage und schreibe 250.000$ erreichen wird. Während das für einige zu hoch gegriffen klingt, zeigt die Vergangenheit, dass eine Verzehnfachung des letzten Hochs durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

In Bitcoin investieren – hier wird es dir leicht gemacht

Solltest du von dem Wert von Bitcoin  und anderer Kryptowährungen überzeugt und du aufgrund deiner eigenen Recherchen zu dem Entschluss gekommen sein, in Bitcoin, Ethereum, Stellar oder andere Cryptos investieren zu wollen, dann brauchst du dafür 2 essentielle Dinge:

  1. Einen sicheren Handelsplatz und
  2. eine gute Investitionsstrategie.

Sollte es dir noch an einer Investitionsstrategie fehlen, dann empfehlen wir dir dringend einen Blick auf den Aufklärungsartikel von Bitcoin-Bude zu werfen, in dem sie dir 2 der effizientesten und gleichzeitig einfachsten Investitionsstrategien vorstellen und anhand von Daten auswerten.

in Bitcoin investierenIn Bitcoin investieren Ratgeber – Lerne die Strategien der Profis und werde selbst zu einem: Dollar Cost Averaging vs. Dollar Value Averaging – Was ist die profitabelste Strategie? Hier erfährst du.

Wenn es um eine Handelsplattform geht, legen wir dir den Test-Sieger unseres Börsen-Vergleichs an Herz: eToro.

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirkend. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro.

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.