Ripple versucht mit einer neuen Strategieausrichtung das Interesse an XRP wiederzubeleben. Denn die Kryptowährung liegt aktuell immer noch ca. 92,6% unter seinem Allzeithoch von 3,40 USD. Für Viele ist es ein Zeichen sich von der Kryptowährung fernzuhalten. Für andere ist es eine Möglichkeit günstig zu akkumulieren. So auch für den Händler und Analysten Credible Crypto. Er sieht einen massiven Anstieg des XRP Kurs im nächsten Bitcoin Bullenmarkt.

Google Abonnieren

XRP Kurs bald bei 33 USD?

In einem neuen Tweet teilte der Krypto-Analyst seinen 68.000 Abonnenten mit, dass Ripple’s native Kryptowährung ein massives Potential hat. Dabei geht er von einem möglichen Anstieg von 12.900% aus. So ein Anstieg würde in einem XRP Kurs von ca. 33 USD resultieren.

Keep it real.

Der XRP Preis IST NICHT ‚vorbestimmt‘.

XRP IST NICHT ‚durch Gold gedeckt‘.

ER WIRD NICHT die Preise erreichen, die BTC erreicht hat (10.000+ USD).

XRP wird NICHT den Dollar ersetzen.

Aber es muss KEINE dieser Dinge tun, um für Sie und mich in den nächsten 3 Jahren lebensveränderndes Geld zu verdienen

Viele seiner Follower wollten natürlich den Grund für so eine Preisprognose wissen. Credible erklärte daraufhin, warum er XRP langfristig zwischen einem Preis von 20 und 30 USD sieht.

… es ist im letzten Durchlauf 1000x+ geworden, das wäre nur 100x. Was den Verkaufsdruck betrifft, so haben schwache Hände ihre XRP schon lange für andere Projekte verkauft. Diejenigen, die jetzt halten, werden nicht bald verkaufen.

Seine Argumentation basiert also auf dem Anstieg vom XRP Kurs in 2017 und 2018. In dem nächsten Zyklus sieht er 100x, also 10.000% als möglich an. Zudem halten aktuell in seinen Auge nur Investoren, die langfristig investieren und keinen direkten Verkaufsdruck ausüben.

Peter Brandt sieht bei XRP kein Potential

Nicht alle Analysten teilen Credibels langfristig optimistische Haltung gegenüber XRP. Der weit verbreitete altgediente Händler Peter Brandt riet seiner 375.000 Mann starken Crew zur Vorsicht bei Investitionen in Ripple’s per Knopfdruck erzeugten Kryptowährung.

Setzen Sie Ihr Vertrauen nicht in XRP.

Brandt hat angemerkt, dass Ripple immer noch auf mehr als der Hälfte aller XRP sitzt und damit in den nächsten Jahren einen zusätzlichen Verkaufsdruck ausüben wird. Er sieht in der Kryptowährung ein größeres Abwärtspotential, da es in den letzten Jahres weitaus schlechter abgeschnitten hat als andere Coins und Token.

Brandt sieht also XRP aktuell immer noch im Downtrend und will seine Anhänger davor schützen ins fallende Messer zu greifen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Ripple Anhängerschaft bleibt eisern

Es ist nach wie vor erstaunlich, dass der Preis sich bereits über mehrere Monate bei ca. 0,25 USD halten kann. Mittlerweile sollte jeder verstanden haben, dass es bei XRP zu keinem Ereignis mehr kommen wird, welches wir in 2018 erlebt haben. Damals sind viele Neulinge in den Kryptospace eingetaucht und direkt, durch das Aggressive Marketing von Ripple, auf XRP gestoßen.

Dabei kursierten Sprüche wie „XRP The Standard“ oder „Bankencoin“, der die ahnungslosen Menschen in eine reine Brückenwährung gelockt hat, die immer noch zum Großteil in den Händen eines einzigen Unternehmens liegt.

Man kann die Zukunft nicht vorhersagen aber es ist durchaus möglich die Fundamentaldaten zu analysieren und das Potential abzuschätzen. Die regelmäßigen Verkäufe und Investitionen von Ripple stellen nicht nur den Kurs unter Druck, sondern erhöhen auch die Marktkapitalisierung künstlich, da immer mehr XRP dem Markt zur Verfügung stehen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.