Willkommen zu unserer brandneuen Ausgabe zum Ripple Kurs. Wir widmen uns heute der Frage, ob der XRP Kurs gegen Bitcoin (BTC) endlich seinen Boden gefunden hat oder nicht.

Wie wir wissen, haben XRP Hodler es weiß Gott nicht leicht. Nicht nur, dass sie sich oft gegen die Anschuldigung verteidigen müssen, dass sie an einem wertlosen Coin ohne Zukunft festhalten, sondern auch weil der XRP Kurs und seine Entwicklung selbst bei überzeugten Community-Mitgliedern von Ripple deutliche Narben hinterlassen hat. Alleine im Jahr 2019 hat der XRP Kurs gegenüber Bitcoin rund 75 Prozent an Wert verloren.

Seit aber gut einem halben Jahr hat der XRP Kurs gegenüber Bitcoin eine signifikante Unterstützungslinie erreicht, die seitdem die untere Grenze des Wertverfalls dargestellt hat.

Google Abonnieren

Die wohl letzte Bastion für den XRP Kurs

Doch wie wahrscheinlich ist es, dass der XRP Kurs hier wirklich seinen Boden gefunden hat? Um diese Frage zu beantworten, lass uns gemeinsam einen Blick auf den Chart werfen.

Ripple Kurs, XRP Kurs

Wie du siehst, ist die aktuelle Unterstützungslinie bei rund 2.500 Sats eine Trendlinie, die bis zurück in das Jahr 2015 reicht. Sie ist definitiv ein Indikator, der Bedeutung hat. Daher wundert es auch nicht, dass sie den XRP Kurs und einen weiteren Fall bereits seit einem halben Jahr erfolgreich ausgebremst hat. Doch bildet sie auch wirklich den Boden?

Tatsächlich wird das wohl davon abhängig sein, ob es dem XRP Kurs gelingen wird, die von oben nahende 50 MA-Weekly zu durchbrechen oder nicht. Das bullishe Szenario wäre, dass der XRP Kurs erst bei rund 4.000 Sats seinen nächsten ernst zu nehmenden Widerstand finden wird. Das wäre ein Wertzuwachs von rund 60 Prozent gegenüber Bitcoin.

Doch dafür muss das aktuelle Supportlevel erst einmal halten. Sollte es nicht halten, dann werden wir höchstwahrscheinlich einen rapiden Absturz auf ca. 1.200 Sats sehen. Dies wäre dementsprechend mehr als 50 Prozent unter dem aktuellen Preisniveau. Man könnte also sagen, dass zumindest kurz- bis mittelfristig die aktuelle Unterstützungslinie die letzte Bastion für den XRP Kurs darstellt. Es wird spannend zu beobachten sein, ob diese in den nächsten Wochen halten wird oder nicht.

Lies auch: Bitcoin Kurs Pump nur eine Bullenfalle oder der Anfang einer Aufwärtsrallye?

Möchtest du noch rechtzeitig am Markt positionieren?

Wenn du davon überzeugt sein solltest, dass irgendetwas an dem Gesagten sich bewahrheiten könnte, dann ist es eventuell für dich an der Zeit von diesem Wissen zu profitieren. Dabei liegt die Entscheidung ob und wie du dich am Markt positionierst natürlich einzig und allein bei dir. Gerne helfen wir dir aber dabei, die richtige Anlaufstelle für deinen Handel zu finden. Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

XRP handeln Alle Kryptowährungen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]