Während sich der Bitcoin Kurs nicht entscheiden kann, in welche Richtung es kurzfristig gehen soll, gibt die aktuelle Seitwärtsbewegung einigen Altcoins Raum zur Bewegung. Zu den Gewinnern der letzten Wochen ist sicherlich VeChain (VET) zu zählen. Denn der VeChain Kurs ist innerhalb weniger Wochen über 100% gestiegen.

Das hat zu einer erhöhten Aufmerksamkeit für die Smart Contract Plattform und den VET Token geführt. Viele fragen sich daher, ob sich ein Kauf jetzt überhaupt noch lohnt und ob VeChain noch weiteres Potenzial nach oben hat. Deswegen schauen wir uns in diesem Artikel die Basics von VeChain (VET) und VeChain Thor Energy (VTHO) im Schnelldurchlauf an. Anschließend nehmen wir Bezug auf den aktuellen VET Kurs Sprung.

Was ist VeChain (VET) überhaupt?

VeChain wurde im Jahr 2015 gegründet und gehört mittlerweile zu den bekanntesten Unternehmen der Blockchain-Branche. VeChain ist eine dezentrale Blockchain-Plattform zur Verbesserung des Supply Chain Managements und der Geschäftsprozesse. Ziel ist es, diese Prozesse und Informationsflüsse für komplexe Lieferketten durch den Einsatz der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) zu vereinfachen.

Die VeChain Plattform verfügt über zwei Token: VeChain Token (VET) und VeChain Thor Energie (VTHO). Ersterer dient der Wertübertragung über das VeChain-Netzwerk, letzterer wird als Gas für die Durchführung von Transaktionen im Netzwerk verwendet. Den Begriff GAS kennen wir bereits von Ethereum oder NEO.

Im Whitepaper von VeChain ist das übergeordnete Ziel wie folgt beschrieben:

…eine vertrauensfreie und verteilte Business Ecosystem Plattform aufzubauen, die einen transparenten Informationsfluss, eine effiziente Zusammenarbeit und einen schnellen Werttransfer ermöglicht.

Supply-Chain Probleme mit Blockchain lösen

Das Problem der Informationsasymmetrien in der Supply Chain ist bis heute nicht gelöst. Nicht jeder Teilnehmer in der Lieferkette hat einen uneingeschränkten Zugang zu den verschiedenen Informationen der Lieferkette. Und genau hierdurch entstehen Probleme, da eventuelle Engpässe oder Probleme in der Lieferkette nicht direkt und transparent einsehbar sind. Dieses Problem will VeChain jedoch nachhaltig ändern. Laut VeChain kann die Blockchain-Technologie „ein asymmetrisches Informationsproblem lösen und es ermöglichen, dass der Besitz von Daten an seinen Eigentümer zurückkehrt und ihm somit die Möglichkeit gibt, einen transparenten Überblick der aktuellen Geschäftsprozesse zu erhalten“.

Die VeChain-Plattform gibt vor, autorisierten Interessengruppen einen durchgehenden Einblick auf die notwendigen Informationen im Zusammenhang mit einem Produkt und seinen Geschäftsprozessen – wie Lagerung, Transport und Lieferung – zu bieten und mehr Markttransparenz zu schaffen.

So kann beispielsweise die Plattform verwendet werden um Qualität, Authentizität, Lagertemperatur, Transportmedium und die Lieferung einer Medikamentenverpackung oder eines Lebensmittels von der Produktionsstätte bis zur Lieferung an den Endkunden zu verfolgen.

Anwendungsbeispiele im Überblick

Um dieses Ziel zu erreichen, verwendet VeChain Smart Chips oder RFID-Tags (Radio Frequency Identification) und Sensoren, die wichtige Informationen in das Blockchain-Netzwerk übertragen. Auf diese Informationen können autorisierte Interessengruppen in Echtzeit zugreifen. Durch den Einsatz der Sensoren können alle produktbezogenen Parameter ständig überwacht und eventuelle Probleme an die relevanten Interessengruppen zurückgemeldet werden. Hersteller und Kunden werden informiert, wenn ein Medikamentenpaket zum Beispiel außerhalb eines vorgegebenen Temperaturbereichs gelagert wird, was Serviceverbesserungen und eine bessere Qualitätskontrolle ermöglicht.

In einem weiteren Beispiel kann es die VeChain-Plattform Automobilbesitzern ermöglichen, ihre Daten zu besitzen und damit bessere Konditionen und Verträge mit ihren Versicherungsgesellschaften auszuhandeln. Es gibt noch viele weitere Beispiele, auf die ich an dieser Stelle aber nicht weiter eingehen werde. Ich denke, dass der grundsätzliche Use Case jetzt klar sein sollte.

Das Unternehmen hat es mittlerweile geschafft viele große Kunden an Land zu ziehen, vor allem aus dem asiatischen Raum. In den letzten Jahren konnte das Unternehmen mit Partnern wie PwC, BMW, DB Schenker, Groupe Renault und Walmart China (um nur einige zu nennen) auf ganzer Linie punkten.

Es zeigt deutlich, dass der Bedarf in der Industrie nach einer Lösung für die bestehenden Probleme in der Supply Chain nach wie vor besteht. VeChain könnte eines dieser Unternehmen sein, was zumindest einen Problembereich eliminieren könnte. Zudem versucht sich das Unternehmen ebenfalls für das kommende IoT-Zeitalter (Internet of Things) rechtzeitig zu positionieren und dafür geeignete Lösungen bereitzustellen.


Handel auf der erfolgreichsten Crypto-Börse. Wenn du auf der Suche nach einer seriösen Anlaufstelle bist, um VeChain (VET) zu kaufen und zu handeln, dann schau dir unseren Binance Test 2019 an! In diesem Artikel haben wir alle Funktionen und Vorteile von der Krypto-Börse genauer analysiert und bewertet. Teste die bekannteste Krypto-Börse noch heute! Jetzt auf Binance anmelden.


VET Kurs steigt auf über 100% – was sind die Gründe?

Der kürzlich statt gefundene VET Kurs Anstieg ist nicht zwangsweise auf eine positive Neuigkeit aus dem VeChain Lager zurückzuführen. Vielmehr könnte der positive Blockchain-Trend der letzten Wochen aus China dafür verantwortlich sein. Seit der chinesische Präsident die frohe Botschaft verkündet hat, haben quasi alle chinesischen Blockchain-Projekte ordentlich zulegen können.

Während Projekte wie NEO oder ONT sich nur kurzfristig über eine Kurssteigerung freuen konnten, läuft der VeChain Kurs weiterhin davon. Der VET Kurs hat in den letzten 21 Tagen nun bereits über 100% zulegen können. Dafür gibt es wie immer mehrere Gründe, die ich an dieser Stelle an keinem bestimmten festmachen kann. Einer dieser Gründe könnte damit zusammenhängen, dass der VET Token verhältnismäßig günstig erscheint und in dem Bereich von unter einem US-Dollar Cent liegt.

Der niedrige Preis pro Token suggeriert vor allem vielen Neueinsteiger ein enormes Potenzial. Zudem wurde VeChain bereits 2017 und 2018 sehr stark gehyped und konnte sich deswegen eine sehr große und aktive Community aufbauen, die immer wieder zu dem Kauf von VET verleiten. Zudem steigt das Interesse mit steigendem Kurs. Ein Projekt erscheint für viele wohl erst dann interessant, wenn es schon einen exorbitanten Anstieg erlebt hat. Dadurch haben viele das Gefühl den fahrenden Zug zu verpassen. Dementsprechend steigen viele erst dann ein, wenn es eigentlich bereits „zu spät“ ist und eine mögliche Korrektur bevorsteht. Willkommen bei der klassischen Marktpsychologie.

VET jetzt noch kaufen?

Jetzt noch in VET einsteigen? Grundsätzlich kann man sagen, dass nach einem Kurs-Anstieg von über 100% innerhalb weniger Wochen, die Gefahr stark zunimmt, dass eine Korrektur einsetzt. Dementsprechend sollte man sich an dieser Stelle nicht verrückt machen und nicht blind sein Geld in ein Projekt werfen. Die Vergangenheit hat bereits bestens gezeigt, dass FOMO (Fear Of Missing Out) in den meisten Fällen zu einem Verlust führt.

Viel besser ist es, wenn man sich für die Investition in VET entschieden hat, langfristig eine Position mit der Dollar-Cost-Average Strategie aufzubauen. Also sein Investment aufteilen und regelmäßig in kleinen Portionen investieren. Damit erreicht man einen gesunden Durchschnitts-Einkaufspreis. Um VET zu kaufen, kannst du die Börse Binance nutzen. Dort kannst du Bitcoin oder Ethereum unkompliziert in VET tauschen und dir damit eine langfristige Position aufbauen. Falls du noch keinen Binance Account hast, kannst du dir direkt einen kostenlosen Account über unseren Link erstellen.

Kostenlos auf Binance anmelden

Falls du dir weitere Informationen zu VeChain und der Funktionsweise von VET, VTHO und VeChainThor Blockchain wünschst, dann schreib uns im Telegram Chat. Wenn das Interesse groß genug ist, dann schauen wir uns das Projekt für dich genauer an.

[Bildquelle: Shutterstock]