Die Corona-Krise trifft wirtschaftlich gesehen vor allem auch viele kleine und mittelgroße Unternehmen. Das gilt natürlich weltweit, wobei dabei ein besonderer Brennpunkt bei den USA liegt. Da im Gegensatz zu Bitcoin und Ethereum hinter Ripple (XRP) eine Firma steckt, ist XRP von dem beinahe Shutdown in den USA betroffen. Die Auswirkungen auf den Ripple Kurs waren in den letzten Wochen, wie bei allen anderen digitalen Währungen natürlich verheerend. Aktuell dotiert er bei 0,147 USD, ein Kurs, den die meisten vor einigen Wochen nicht für möglich gehalten haben. Nun meldet sich der Ripple CEO über Twitter zu Wort und beschreibt, wie sein Unternehmen die aktuelle Krise bewältigt. Dabei gibt er sich auch optimistisch für die Märkte.

Google Abonnieren

Ripple als Krisen-Helfer für Menschen in Not

Der Ripple CEO Brad Garlinghouse hat sich über 3 Posts bei Twitter zu Wort gemeldet und zur aktuellen Corona-Krise für sein Unternehmen Stellung bezogen. Dabei spricht er eine ganze Reihe von Themen an, die jeden XRP Fan interessieren dürfte.

Zunächst stellt er klar, dass auch seiner Firma Ripple das Wohl des eigenen Teams am wichtigsten sei und dieses deshalb von zu Hause aus arbeite. Trotzdem wird den Kunden weiter geliefert.

Wie bei vielen Unternehmen hat auch bei @Ripple das Wohlergehen des Teams @Ripple höchste Priorität. Im Zuge der Entwicklung von COVID-19 in den vergangenen Monaten ist das globale Team auf die Remote-Arbeit umgestiegen, um die Sicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig unsere Kunden weiterhin zu unterstützen.

Dass das Team bei Ripple seine Arbeit fortsetze ist dem CEO nicht nur aus unternehmerischer Sicht wichtig. Garlinghouse gibt sich schon fast altruistisch und betont, dass es wichtig sei in dieser Krise Menschen in Not zu helfen. Das tue die Firma, indem es weiterhin Menschen die Möglichkeit bietet Geld über Landesgrenzen hinweg günstig nach Hause zu verschicken.

In dieser beispiellosen neuen Realität ist es entscheidend, dass wir die Bedürftigen nicht vergessen. Wir @Ripple
tun alles, was wir für unsere Kunden auf der ganzen Welt tun können, um sicherzustellen, dass der Einzelne weiterhin Geld an seine Lieben nach Hause schicken kann, wenn sie es am meisten brauchen.

Ripple CEO Post bei Twitter


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Die Welt wird sich weiter drehen

In seinem 3. Post gibt sich Brad Garlinghouse optimistisch für die Märkte insgesamt. Trotz der aktuellen Situation und dem dadurch entstehenden freien Fall der Kurse wird es wieder eine Erholung geben. Er habe aus der Vergangenheit gelernt, dass die Märkte sehr widerstandsfähig sind.

Unsere Weltwirtschaft befindet sich in unbekanntem Fahrwasser, aber was ich aus der Geschichte gelernt habe: Die Märkte sind extrem widerstandsfähig. Niemand hat alle Antworten, aber in Zeiten wie diesen können wir immer freundlich zueinander sein. Denken Sie daran, egal wo Sie sich befinden, wir stecken da gemeinsam drin.

Ripple möchte mit seinen Produkten und der Kryptowährung XRP vor allem den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr revolutionieren. Gerade in der aktuellen Situation von wirtschaftlichen Notlagen und geschlossenen Landesgrenzen ist das ein wichtiges Vorhaben.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

Hat Bitcoin den Boden erreicht? - der 4.400 USD Indikator und der BTC Hashrate Einbruch

[Bildquelle: Shutterstock]