Ripple und XRP gehören mittlerweile zu den großen Namen in der Krypto-Branche. Sobald sich etwas um Banking dreht, dürfen Ripple und ferner XRP nicht fehlen. Immer wieder schafft es Ripple Banken und Zahlungsdienstleister von sich und seinen Zahlungslösungen zu überzeugen. Die letzte Mega-Partnerschaft mit Finastra zeigt das Interesse an Ripple mehr als deutlich. Nun macht das Unternehmen wieder Schlagzeilen und dieses mal handelt es sich wieder um ein Schwergewicht. Bank of America, die zweitgrößte Bank der USA, will scheinbar nicht nur die Technologie von Ripple testen, sondern auch bald in das eigene System integrieren.

Ripple und XRP bald bei der Bank of America?

Ripple hat bereits Ende 2018 die Bank of America als „Kunde“ auf einer Präsentation erwähnt. Die Bank hat die Testreihe aber ziemlich heimlich durchgeführt und kaum bis gar keine Informationen nach außen durchgelassen. Angesichts der anhaltenden Skepsis im Banking-Sektor in Bezug auf Blockchain und Kryptowährungen, ist diese Einstellung sicherlich nicht verkehrt gewesen.

Doch genau deswegen bleibt es unklar, ob und in welchem Umfang die Bank of America die Distributed Ledger Technology (DLT) Technologie von Ripple getestet hat. Vor einigen Monat wurde ein Patent für ein Zahlungs- und Abwicklungssystem von der Bank of America angemeldet, welches sich das das XRP Ledger bezog.

Bank of America mit Stellenanzeige „ripple project“

Allerdings gibt es aktuell mehr als nur Vermutungen. Ein offizielles Stellenangebot von der Bank of America, lässt auf ein größeres Projekt mit Ripple und der dazugehörigen DLT-Technologie hoffen. Die Bank sucht nach einem Projekt Manager im Rahmen eines „ripple projects“. Laut einem Sprecher der Bank, besteht die Partnerschaft mit dem Fintech Unternehmen seit 2016. Das könnte ein weiteres Indiz dafür sein, dass die Testphase bereits abgeschlossen ist und es in die nächste Runde geht.


Auf Skilling Kryptowährungen handelnHandel Kryptowährungs-CFDs bei Skilling. Bitcoin und Crypto CFDs mit wettbewerbsfähigen Spreads, transparenter Preisgestaltung und ultraschneller Auftragsausführung. Teste Skilling noch heute und überzeugen dich selbst.

Jetzt loslegen!


Welche Rolle spielt XRP bei der Partnerschaft mit Ripple?

Viel interessanter ist wohl aktuell für die meisten, wie sich diese Zusammenarbeit auf XRP und den Ripple Kurs auswirken kann. An dieser Stelle sollten wir festhalten, dass die Bank of America zu keinem Zeitpunkt ein Interesse an der Nutzung von XRP als Brückenwährung und On-Demand-Liquidity (ODL, früher xRapid) bekundet hat. Dementsprechend können wir aktuell nur davon ausgehen, dass die Bank sich auf xCurrent fokussieren wird. Ähnlich wie andere Partner von Ripple wie die Santander, PNC und American Express. Die Funktion von xCurrent beinhaltet nicht die Nutzung von XRP.

Doch die Hoffnung bleibt, dass auch andere Zahlungslösungen von Ripple in Zukunft verwendet werden und XRP seinen eigentlichen Use-Case gerecht werden kann. Ähnlich erging es MoneyGram, die erst nach mehreren Jahren für die kommerzielle Nutzung von ODL entschieden haben.

Wie wird sich die Partnerschaft mit Bank of America und Ripple auf den XRP Kurs auswirken? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here