Ripple gehört mit seiner nativen Kryptowährung XRP definitiv zu den Gewinnern der letzten Wochen. Nachdem das letzte Jahr durch den Verlauf des XRP Kurses und der Kritik wegen der Verkäufe von Ripple aus dem Escrow eher weniger rosig war, konnte sich die aktuelle Nummer 3 aller Kryptowährungen aus dieser Durchstrecke befreien. Auch der Dump des XRP Kurses auf Bitmex, über den wir die Tage berichtet haben, wurde gut überstanden. So ist es kein Wunder, dass unter den Ripple Fans wieder Euphorie herrscht. Zwei Trader sagen nun erneut einen möglichen Ausbruch des XRP Kurses voraus. Wir fassen zusammen, welche Potentiale es derzeit gibt.

Google Abonnieren

Ripple schlägt Bitcoin in Puncto Performance

Die Lage rund um Ripple sieht derzeit genauso rosig aus, wie die des XRP Kurses. Das Unternehmen wurde von Forbes nun auf den 2. Platz der erfolgreichsten Finanz-Startups gesetzt und hat seit Ende letzten Jahres eine Bewertung von knapp 10 Milliarden USD.

Grund zur Freude hat Ripple aber auch über die Entwicklung von XRP. Die Kryptowährung performte in den letzten Wochen so gut, dass selbst Bitcoin geschlagen werden konnte. Während BTC seit Beginn des Jahres um 38% zulegen konnte, schaffte Ripple es mit XRP auf 61%. Im direkten Vergleich des Handelspaares BTC/XRP konnte Ripple Bitcoin mit 16% schlagen.

Aktuell steht der Kurs durch den Dump am Crypto-Markt, genauso wie die meisten Altcoins, mit einem satten Minus von 7,5% da. Dadurch ist der XRP Kurs von seinem Hoch bei 0,34 USD vom gestrigen Samstag zwar wieder entfernt, liegt aber mit 0,311 USD immer noch über der wichtigen Grenze von 0,30 USD.

Ripple und XRP Kurs


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


XRP Explosion in Sicht?

Vor diesem Wochenende hatten sich die Ansichten einiger Trader gemehrt, dass Ripple bzw. der XRP Kurs kurz vor einem erneuten Ausbruch stehen könnte. Dieses Szenario fiel aufgrund des oben erwähnten Dumps aller Cryptos leider aus. Nichtsdestotrotz bleiben die Gründe, die diese Analysen unterstützen, weiter bestehen. Deshalb könnte es sein, dass der Ausbruch in den nächsten Tagen und Wochen trotzdem zustande kommt, sobald sich der Markt wieder normalisiert hat. Wir erklären euch an dieser Stelle also trotzdem, welche Gründe für eine mögliche Ripple Kurs Explosion sprechen könnten.

Zum einen ist hier die Ansicht des Traders „The Crypto Dog“ zu nennen, der die Möglichkeit sieht, dass Ripple weitere 15% zulegen könnte. Seine Prognose galt eigentlich für dieses Wochenende. Das Eintreten ist natürlich nun sehr unwahrscheinlich bis unmöglich geworden. Das heißt aber nicht, dass es im Verlauf der Woche nach einer Erholung nicht doch dazu kommen kann.

Ripple Handelsvolumen vor Ausbruch?

Ein weiterer Grund, der für eine Ripple Explosion spricht, ist das aktuell hohe Handelsvolumen bei XRP. Dieses lag laut dem Trader „Jonny Moe“ bei 1,15 Milliarden USD, was im Vergleich zum Volumen von 2,26 Millarden USD im Dezember 2017 wieder sehr hoch ist. Seine Meinung ist klar:

Es besteht eine nicht-triviale Chance, dass XRP zu explodieren droht.

Sollte sich Ripple in Form des XRP Kurses aus der fallenden Keil-Formation befreien können, ist ein Anstieg sehr wahrscheinlich. Es bleibt also abzuwarten, ob in den nächsten Tagen das heute vorherrschende negative Momentum überwiegt oder die Trader mit ihren Prognosen Recht behalten werden.

XRP kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung rund um Ripple?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]