Kürzlich kam heraus, dass Ripple in die Überweisungsplattform Money Tap von SBI Holdings investiert. Bei Money Tap soll es sich wohl um die Zahlungsplattform der nächsten Generation handeln. Das klingt im ersten Moment nach einem wunderbaren Anwendungsfall für XRP, doch wird die native native Kryptowährung von Ripple hier überhaupt Anwendung finden?

In diesem Artikel schauen wir uns an, was bislang über die Ripple News bekannt ist. Zudem werden wir im Anschluss den XRP Kurs analysieren und darüber sprechen, warum es hier für Investoren Grund zur Hoffnung geben könnte.

SBI Holdings preist die Ripple Produkte inklusive XRP

SBI Holdings kündigte die Investition in einer neuen Pressemitteilung an. Die Ankündigung beschreibt die Vorteile von XRP, RippleNet und Ripple’s XRP-basierter Plattform für grenzüberschreitende Zahlungen, On-Demand Liquidity.

Später in der Pressemitteilung beschreibt SBI Money Tap sowohl als „finanzielles Ökosystem“ als auch als „Zahlungsplattform der nächsten Generation, welche die Technologie von Ripple wie oben beschrieben nutzt“, obwohl die Bank nicht sagt, dass die App explizit XRP verwenden wird.

Money Tap wurde im Oktober 2019 lanciert und ermöglicht es Menschen, mit Hilfe von Telefonnummern oder QR-Codes sofort Geld zu senden und zu empfangen. Die App ist derzeit sowohl auf iOS als auch auf Android verfügbar.

Im September letzten Jahres wurde der Geschäftsführer von SBI Holdings, Yoshitaka Kitao, mit den Worten zitiert, dass die App, die von japanischen Aufsichtsbehörden voll lizenziert ist, in Zukunft XRP verwenden werde.

So heißt es in der jüngsten Pressemitteilung von SBI:

Durch diese jüngste Investition von Ripple wird Money Tap seine Partnerschaft mit Ripple weiter stärken und die Entwicklung neuer Funktionen und neuer Dienstleistungen beschleunigen, einschließlich eines Inkassodienstes für kleine Beträge und einer Firmenzahlungsfunktion, einer Gemeinschaftswährung, eines Überweisungsdienstes für Übersee, Dienstleistungen für ein- und ausgehende Überweisungen und einer Lieferkettenfinanzierungsfunktion, die darauf abzielt, die Kundenzufriedenheit durch größere Bequemlichkeit zu erhöhen.

Ripple Kurs (XRP) in der Analyse

Der XRP Kurs scheint seinen Boden gefunden zu haben. Darauf deutet zumindest der XRP/USDT-Chart hin auf dem sich der Preis auf einer stetig steigenden Trendlinie seinen Weg nach oben bahnt. Gleichzeitig steht dem XRP Kurs eine signifikante Widerstandslinie gegenüber, die es erst einmal zu durchbrechen gilt.

XRP Kurs, Ripple Kurs
XRP/USDT Tages-Chart. Quelle: Tradingview.

In dem Telegram-Channel von Bitcoin-Bude.de wurde zudem interessanterweise darauf hingewiesen, dass sich aus den aktuellen Kursbewegungen bei Ripple’s nativer Kryptowährung eine sogenannte komplexe Kopf-Schulter-Bodenformation herausbilden könnte.

Bei komplexen Kopf-Schulter-Böden handelt es sich um leichte Abwandlungen der inversen Kopf-Schulter-Formation. Leicht abgewandelt, da komplexe Formationen dieser Art mehr als insgesamt nur 2 Schultern aufweisen. Der Kopf liegt nach wie vor tiefer als die Schultern, aber nicht wesentlich.

Was die Schultern angeht, besteht bei ihrer Ausbildung auf beiden Seiten die Tendenz zur Symmetrie. Die Nackenlinie verläuft nahezu waagerecht.

Offensichtlich muss noch einiges passieren, damit sich hieraus tatsächlich eine komplexe Kopf-Schulter-Formation ausbildet. Ein Ausbruch und damit eine Bestätigung liegen erst vor, wenn der XRP Kurs oberhalb der Nackenlinie schließt. In diesem Fall würde sich ein Mindestkursziel von 0,47$ ergeben, dass derzeit 100% über dem aktuellen Kursniveau von 0,235$ liegt und statistisch gesehen in 82% der Fälle erreicht wird.

Insbesondere die Fähigkeit der steigenden Trendlinie dem XRP Kurs weiter als Support zu dienen, wird wahrscheinlich wesentlich dafür sein, ob es tatsächlich zu der Ausbildung einer Bodenformation kommen wird. Ein Bruch dieser Unterstützungslinie wäre in jedem Fall als ein stark bearischer Indikator zu werten. Hier gilt es also den XRP Kurs weiterhin zu beobachten und vielleicht wird durch Ripple News, die von den Anlegern als positiv aufgefasst werden, der Preis weiter nach oben getrieben.

Diversifiziere dein Portfolio mit Bitcoin, Ethereum, Aktien, Rohstoffen und Indizes

Suchst du nach einer vertrauenswürdigen Plattform, auf der du in führende Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), IOTA und weitere investieren und gleichzeitig dein Portfolio diversifizieren kannst?

Dann ist unser Testsieger eToro die richtige Anlaufstelle für dich. Hier kannst du in verschiedene Assets investieren oder diese aktiv als CFDs handeln. CFDs bringen dabei den Vorteil Long- und Short-Positionen mit Hebelwirkung aufzubauen.

Dabei bietet eToro eine große Bandbreite an verschiedenen Investitionsmöglichkeiten. Ganz gleich, ob du in Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe wie Gold und Silber, Indizes oder Devisen investieren möchtest. Der mehrfach ausgezeichnete Broker bietet die eine große Bandbreite an verschiedenen Assets zum Handel an und gibt dir durch den integrierten Web-Trader eine große Auswahl an Indikatoren und Werkzeuge an die Hand, um den Chart individuell zu analysieren.

Das Popular Investor Programm bietet dir zudem die Möglichkeit, anderen erfolgreichen Händlern auf der Plattform per Mausklick zu folgen. Lasse dein Portfolio dadurch durch einen oder mehrere Händler mit einer überzeugenden Performance verwalten.

Oder hast du vielleicht selbst das Zeug ein erfolgreicher Trader und Investor zu werden?

Dann lasse dich und dein Portfolio einfach von anderen Nutzern der Plattform kopieren und baue dir dadurch ein zweites lukratives Gehalt auf.

Für mehr Informationen rund um die Plattform und ihre Funktionen, rufe einfach unseren eToro Test Bericht auf oder melde dich jetzt kostenlos an und überzeuge dich selbst.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.