Der CIO des Hedgefonds Bridgewater Associates Ray Dalio, der vor etwa einer Woche seine Besorgnis über die anhaltende Volatilität und den begrenzten Anwendungsfall von Bitcoin zum Ausdruck brachte, hat seine Meinung zu Bitcoin geändert. Dalio hat nun erklärt, dass er glaubt, dass Bitcoin sich erfolgreich als starke Goldalternative erweist.

Bitcoin als Alternative zu Gold

In der letzten Ask Me Anything (AMA) Runde über Reddit wurde Dalio gefragt, ob Bitcoin eine gute Alternative zu dem durch die US-Finanzpolitik geschaffenen finanziellen Ungleichgewicht sei. Darauf antwortete der milliardenschwere Investor, dass sich Bitcoin in den letzten etwa 10 Jahren als attraktive goldähnliche Anlageoption bewährt habe. Er wies auch darauf hin, dass Bitcoin sowohl Ähnlichkeiten als auch Unterschiede zu Gold aufweist.

Ich denke, dass Bitcoin (und einige andere digitale Währungen) sich in den letzten zehn Jahren als interessante goldähnliche Anlagealternative etabliert haben. Mit Ähnlichkeiten und Unterschieden zu Gold und anderen begrenzt verfügbaren, mobilen (im Gegensatz zu Immobilien) Vermögensanlagen.

Er führte weiter aus, dass Bitcoin und andere Altcoins als nichttraditionelle Vermögenswerte zu Gold beitragen könnten. Dem ehemaligen Skeptiker zufolge ist es wichtig, einige „dieser Vermögenswerte (mit begrenztem Angebot, die mobil sind und Wertaufbewahrungsmittel darstellen)“, wie Bitcoin, Gold und Aktien in seinem Portfolio zu diversifizieren und zu halten. Leider stellte er fest, dass dies nicht viele Menschen tun.

Abgesehen davon zieht es Dalio nach wie vor stark vor, solche Vermögenswerte zu halten, die von Zentralbanken gesichert und autorisiert sind und deren Wert gehalten und umgetauscht werden kann, wenn Menschen versuchen, etwas zu kaufen, was BTC im Moment nicht tut. Daher würde er immer noch Gold Bitcoin vorziehen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Ray Dalio ändert seine Meinung zu BTC

Der milliardenschwere Hedge-Fonds-Manager Dalio hat eine komplette Kehrtwende gegenüber seiner früheren Aussage vollzogen. Noch vor wenigen Tagen hatte er drei Hauptschwierigkeiten mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen dargelegt. Diese sind :

  • Ein Mangel an Geschäften, die Kryptowährungen akzeptieren.
  • Die Preisvolatilität
  • Die Möglichkeit von Regierungen, sie zu verbieten.

In seinem AMA über Reddit äußerte er auch seine Ansichten zu verschiedenen Themen wie BTC, Chinas Führung und seine Ansichten über die US-Wirtschaft und die Zukunft der Arbeitswelt.

Der Vergleich zwischen Gold und Bitcoin ist nicht neu. Es gibt viele widersprüchliche Meinungen im Zusammenhang mit der Erzählung „BTC vs. Gold“. Peter Schiff ist der Ansicht, dass Gold von Natur aus überlegen ist, während der CEO von MicroStrategy kürzlich erklärt hatte, dass Bitcoin „eine Million Mal besser“ als Gold ist.

Es ist interessant festzustellen, dass dieser Vergleich aus einigen Gründen immer fragwürdig sein wird. Erstens hängt der Wert von Bitcoin nicht von seiner traditionellen Geschichte der geschäftlichen Nutzung ab.

Er lebt sowohl in dem erwarteten Wert der Online-Transaktionen, die in seinen Netzwerken durchgeführt werden, als auch in einem Gefühl des Vertrauens und der Hoffnung der Menschen im Kryptospace, sowie in dem Traum der Cypherpunks, der in den späten 1980er Jahren begann, Jahrzehnte bevor Bitcoin überhaupt konzipiert wurde.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz. [Bildquelle: Shutterstock.com]