cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenPolygon-Kurs steigt um 25%: Wie lange wird der Bullenlauf anhalten?
Polygon-Kurs steigt um 25%: Wie lange wird der Bullenlauf anhalten?

Polygon-Kurs steigt um 25%: Wie lange wird der Bullenlauf anhalten?

Zuletzt aktualisiert am 18th Feb 2023
Hinweis
  • Der MATIC-Kurs hat sich von seinem Tiefststand im Jahr 2022 um über 320% erholt.
  • In den letzten 3 Tagen wurden Short-Position im Wert von über 3 Millionen US-Dollar liquidiert.
  • Polygon wird im März das zkEVM Mainnet vorstellen.

Der Preis von Polygon (MATIC) ist diese Woche nach oben ausgebrochen, als immer mehr Anleger zum Kryptomarkt zurückkehren. Der native Token MATIC stieg in den letzten 24 Stunden um 7 %, und in den letzten 7 Tagen um fast 25 % an.

Der aktuelle Stand ist der höchste seit April 2022. Die Kryptowährung hat ein bemerkenswertes Comeback hingelegt, nachdem sie seit ihrem Tiefststand im Jahr 2022 um 320 % erholte.

Warum steigt der MATIC-Kurs?

Der Hauptgrund für den rasanten Anstieg des Polygon-Kurses liegt darin, dass die Anleger in den letzten Tagen eine risikofreudige Haltung eingenommen haben. Aus diesem Grund sind andere Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin auf ihre höchsten Stände seit Monaten gestiegen.

Diese Rally ist bemerkenswert, weil sie in einer Woche stattfindet, in der das Gegenteil aufgrund der starken Wirtschaftsdaten aus den Vereinigten Staaten erwartet wurde. Die am Dienstag veröffentlichten Daten haben gezeigt, dass der amerikanische Verbraucherpreisindex (CPI) im Vergleich zum Vormonat gewachsen ist.

Am Mittwoch wurden weitere Daten veröffentlicht, wonach die Einzelhandelsumsätze in den USA im Januar um 3 % gestiegen sind. Das stellst den stärksten Anstieg seit Monaten dar. Noch mehr Daten wurden am Donnerstag veröffentlicht. Daraus war ersichtlich, dass der Erzeugerpreisindex (PPI) im Januar um 6,0 % und damit stärker als die erwarteten 5,4 % gestiegen ist. Der Kern-Index stieg um 0,5 %.

Daher glauben Analysten, dass die Federal Reserve mehr Spielraum hat, ihre Geldpolitik in den kommenden Monaten zu straffen. Infolgedessen sollten die Preise von Kryptowährungen wie Polygon und Bitcoin theoretisch sinken.

Ein wahrscheinlicher Grund für die Rally ist, dass Leerverkäufer ihre Positionen verstärkt auflösen. Laut CoinGlass wurden zuletzt Short-Positionen im Wert von über 144 Millionen US-Dollar liquidiert. Das war der größte Anstieg seit Januar. Das Gleiche gilt für Polygon. Die Liquidationen von Short-Positionen von MATIC beliefen sich in den letzten drei Tagen auf fast 4 Millionen US-Dollar.

In der Zwischenzeit haben dezentrale Kryptobörsen auf Polygon in den letzten Tagen ein höheres Handelsvolumen verzeichnet. Im Januar wurden auf dieser Blockchain Token im Wert von über 4,5 Milliarden US-Dollar gehandelt, mehr als die 2,9 Milliarden Dollar, die im Dezember gehandelt wurden. Es wurden bereits über 2,9 Milliarden Dollar umgesetzt, was bedeutet, dass dieser Monat den Januar übertreffen könnte.

Schließlich kündigten Polygon-Entwickler an, dass sie demnächst das Zero Knowledge Protokoll umsetzen werden. Es war seit Monaten im Testnet verfügbar und soll nun im März auch im Mainnet online gehen.

Polygon Kurs-Prognose

Das Preisdiagramm zeigt, dass der MATIC-Kurs am 25. Januar eine Golden-Cross-Formation gebildet hat. Dieses Muster ist normalerweise ein bullisches Zeichen. Es gelang dem Coin, sich über den wichtigen Widerstand bei 1,30 US-Dollar zu bewegen, das war der höchste Preis am 5. November. Der Polygon-Kurs liegt weiterhin über den Linien der gleitenden Durchschnitte der letzten 50 und 200 Tage.

Mit dem Überschreiten des Widerstands bei 1,30 US-Dollar können wir daher davon ausgehen, dass der Kurs weiter steigen wird, da die Käufer als nächstes den Preis von 1,752 US-Dollar (Höchststand vom 29. März) anpeilen.

In diesem Leitfaden erklären wir, wie man Polygon kaufen oder shortsellen kaufen.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.