cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMango-Hacker wegen Diebstahls von 116 Millionen US-Dollar angeklagt
Mango-Hacker wegen Diebstahls von 116 Millionen US-Dollar angeklagt

Mango-Hacker wegen Diebstahls von 116 Millionen US-Dollar angeklagt

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Eisenberg manipulierte MNGO, den Governance-Token von Mango Markets, und stahl 116 Millionen US-Dollar.
  • Die amerikanische Börsenaufsicht SEC beschuldigt ihn der Verletzung der Anti-Betrugs-Bestimmungen der US-Wertpapiergesetze.

Zwei US-amerikanische Finanzaufsichtsbehörden, die Securities and Exchange Commission (SEC) und die Commodity Futures Trading Commission (CFTC), haben Anklage gegen Avraham Eisenberg erhoben. Der Mann wird beschuldigt, hinter dem millionenschweren Betrug bei Mango Markets zu stehen, berichtet CoinTelegraph.

Am 20. Januar gab die SEC bekannt, dass Eisenberg MNGO, den Governance-Token von Mango Markets - einer DeFi-Plattform im Ökosystem von Solana - manipuliert hatte. Auf diese Weise konnte er rund 116 Millionen US-Dollar in Kryptowährungen stehlen. Er soll eine Reihe großer MNGO-Käufe getätigt haben, um den Preis des Tokens im Vergleich zu USD Coin künstlich zu erhöhen. Dann ließ er die Gelder von der Plattform abfließen.

David Hirsch, Leiter der Crypto Assets and Cyber Unit bei der SEC, sagte dazu:

Eisenberg war an einem manipulativen und trügerischen Schema beteiligt, um den Preis des MNGO-Tokens, der als Krypto-Asset-Wertpapier gekauft und verkauft wurde, künstlich aufzublähen. Auf diese Weise konnte er Geld leihen und dann fast alle verfügbaren Vermögenswerte von Mango Markets abzuziehen, was die Plattform mit einem Defizit zurückließ, als der Wertpapierpreis auf sein Niveau vor der Manipulation zurückkehrte.

Mit Unterstützung der US-Staatsanwaltschaft für den südlichen Bezirk von New York haben die SEC, das FBI und die CFTC Eisenberg wegen Verstoßes gegen die Bestimmungen zur Verhinderung von Marktmanipulation und Betrugsbekämpfung der US-Wertpapiergesetze angeklagt. Die SEC wird "eine dauerhafte Unterlassungsverfügung, eine verhaltensbezogene Unterlassungsverfügung, eine Rückerstattung mit Vorfälligkeitszinsen und zivilrechtliche Strafen" beantragen.

Eisenberg steckte hinter dem Mango-Exploit im letzten Jahr

CryptoMonday hat bereits im Oktober 2022 von einem großen Exploit bei Mango Markets berichtet, bei dem USDC im Wert von rund 50 Millionen US-Dollar, Solana-Token im Wert von 24 Millionen US-Dollar, Marinade Staked SOL (mSOL) im Wert von 27 Millionen US-Dollar und MNGO im Wert von 15 Millionen US-Dollar abgezogen wurden. Eisenberg soll für dieses Verbrechen verantwortlich gewesen sein.

Später meldete Mango, dass rund 65 Millionen US-Dollar der gestohlenen Vermögenswerte wieder erlangt worden seien. Eisenberg erklärte, er habe den Eindruck gehabt, dass seine Handlungen im Rahmen einer "äußerst lukrativen Handelsstrategie" rechtmäßig seien.

Eisenberg wurde im Dezember in Puerto Rico verhaftet. Das FBI stellte fest, dass er wissentlich und vorsätzlich an einem Betrug beteiligt war, der eine künstliche und absichtliche Manipulation des Preises für Perpetual Futures auf der Krypto-Plattform beinhaltete.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Die freiberufliche Krypto-Autorin Daniela hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Schreiben und Übersetzen von finanziellen Inhalten. Sie ist Diplom-Psychologin und berichtet ausgiebig über die neuesten Krypto-News und Marktentwicklungen.