cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenXRP vs. XLM: Ist Stellar oder Ripple eine bessere Investition?
XRP vs. XLM: Ist Stellar oder Ripple eine bessere Investition?

XRP vs. XLM: Ist Stellar oder Ripple eine bessere Investition?

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Stellar und Ripple sind führende Blockchain-Projekte für grenzüberschreitende Überweisungen.
  • Ripple ist in einen langwierigen Rechtsstreit mit der US-Börsenaufsichtsbehörde verwickelt.

Ripple und Stellar bieten einige der besten Zahlungslösungen, die auf der Blockchain-Technologie aufbauen, wobei Stellar von einem der Mitgründer von Ripple entwickelt wurde. Die beiden Projekte verfügen über eigene Kryptowährungen, mit deren Hilfe Geldtransfers erfolgen.

In diesem stürzten die Preise der nativen Token XRP und XLM um entsprechend 57 % bzw. 73 % ab. Welches von den beiden hat mehr Potenzial und stellt eine bessere Investition in 2023 dar?

Ripple vs. Stellar: Ähnlichkeiten und Unterschiede

Ripple und Stellar wurden als alternative Lösungen für Geldtransfers geschaffen, bei denen Transaktionen schneller und mit geringeren Gebühren ablaufen würden. Um dies zu erreichen, verwenden die beiden Blockchain-Netzwerke unterschiedliche Ansätze.

Ripple hat eine eigene Technologie, die als On Demand Liquidity (ODL) bezeichnet wird. ODL hilft Kunden dabei, Geld international zu transferieren, ohne dass entsprechende Bankbeziehungen und eine Vorfinanzierung von Konten im Ausland erforderlich sind. Dabei werden XRP-Token als das Mittel für grenzüberschreitende Transaktionen verwendet und es sind keine Vermittler erforderlich.

Stellar hingegen verwendet das Stellar Consensus Protocol, welches das Skalierbarkeits- und Geschwindigkeitsproblem von Kryptowährungen wie Bitcoin behebt. Es ermöglicht den Menschen, digitale Repräsentationen von anderen Währungen zu schaffen. Der entsprechende Geldbetrag wird in XLM umgewandelt und in das Netzwerk von Stellar übertragen. Stellar sucht dann nach dem besten Wechselkurs und wandelt das Geld zurück in die gewünschte Fiat-Währung um.

Stellar hatte ein großartiges Jahr, auch wenn der XLM-Preis einbrach. Die Gesamtzahl der Konten stieg um 17 % auf 7,3 Millionen, und die Zahl von verarbeiteten Transaktionen erreichte 3,6 Milliarden. Die Gesamtzahl der verarbeiteten Zahlungen stieg auf mehr als 345 Millionen an. Ein weiterer wichtiger Meilenstein war der Start von Soroban, einem neuen Standard für Smart Contracts, der es Entwicklern ermöglicht, dezentralisierte Anwendungen zu erstellen. Das Unternehmen hat einen Adoptionsfonds in Höhe von 100 Millionen US-Dollar eingerichtet.

XLM vs. XRP: Prognose für 2023

XRP und XLM stehen im Jahr 2023 vor zahlreichen Herausforderungen. Das wichtigste Ereignis für Ripple wird die Urteilsverkündung im Gerichtsverfahren gegen die Securities and Exchange Commission (SEC) sein, das gerade in den USA läuft. Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob Ripple in diesem Fall erfolgreich sein wird. Ich glaube jedoch, dass die SEC eine höhere Messlatte hat, um zu beweisen, dass XRP ein Wertpapier ist.

Daher bin ich der Meinung, dass XRP aus einer Risiko-Ertrags-Perspektive ein besserer Kauf ist als XLM im Jahr 2023. Stellar steht noch vor erheblichen Herausforderungen. Zum Beispiel ist das Handelsvolumen mit XLM sehr gering. Das ist einer der Gründe, warum der Coin aus der Coinbase Wallet verschwunden ist. Es ist auch noch nicht klar, ob Soroban sich wirklich als erfolgreich erweisen wird. Außerdem ist Stellar in dieser Hinsicht mit einer großen Konkurrenz konfrontiert, da es viele andere Krypto-Projekte gibt, die Smart Contracts ermöglichen.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.