cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenShiba Inu Kurs-Prognose: Entwickler kündigen den Start von Shibarium an
Shiba Inu Kurs-Prognose: Entwickler kündigen den Start von Shibarium an

Shiba Inu Kurs-Prognose: Entwickler kündigen den Start von Shibarium an

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Der Shiba Inu Preis hat sich in den letzten Tagen stabilisiert.
  • Der Fokus verschiebt sich auf den bevorstehenden Start von Shibarium.
  • Wir erklären, wie es sich auf den Preis von SHIB auswirken kann.

Der Preis von Shiba Inu (SHIB) konnte sich in den letzten Tagen stabilisieren, nachdem er innerhalb einer Woche um 6,88 % gesunken war. Der negative Trend kehrte sich um, nachdem das Entwickler-Team den Start von Shibarium ankündigten, ein wichtiges Upgrade für das Shiba-Ökosystem.

SHIB wird derzeit bei 0,00000833 US-Dollar gehandelt, nicht weit von dem bisherigen Jahrestief von 0,000080 US-Dollar. Wie andere Kryptowährungen leidet auch Shiba Inu an ungünstigen markoökonomischen Bedingungen, die die Preise derzeit nach unten drücken.

Was ist Shibarium?

Shiba Inu wurde im Jahr 2021 in Leben gerufen, als die Krypto-Branche boomte und die Preise in die Höhe schnellten. Es war in erster Linie ein Konkurrent für den beliebten Meme-Token Dogecoin. Aber als Shiba an Popularität gewann, begann das Entwickler-Team damit, nach Anwendungsfällen für den Coin zu suchen.

Sie führten eine Reihe zusätzlicher Funktionen ein, um den Nutzwert des Tokens zu erhöhen. So entstand ShibaSwap, ein DeFi-Protokoll mit ähnlichen Features wie Uniswap. An der Spitze hatte ShibaSwap einen Gesamtwert (Total Value Locked) von fast 1,8 Milliarden US-Dollar. Heute sind es nur noch 23,7 Millionen US-Dollar.

Die Entwickler von Shiba Inu haben auch eine eigene NFT-Reihe vorgestellt, um von der Popularität des Coins zu profitieren. Jetzt arbeiten sie daran, ihr nächstes großes Projekt zu entwickeln: Shibarium.

Shiba Inu wurde, wie viele andere Kryptowährungen, als ERC20-Token auf der Ethereum-Blockchain gestartet. Das hatte zur Folge, dass die Nutzer mit steigenden Gebühren und langsamen Geschwindigkeiten im Netzwerk zu kämpfen haben. Daher beschlossen die Entwickler von Shiba Inu, ein eigene Layer-2-Lösung aufzubauen.

Die Umstellung auf Shibarium wird mehrere Vorteile haben. Erstens sollen die Transaktionskosten deutlich niedriger sein, als es heute der Fall ist. Es wird geschätzt, dass es fast keine Gebühren geben wird. Zweitens wird Shibarium schnellere Transaktionen und eine bessere Leistung ermöglichen.

Am wichtigsten ist jedoch, dass auch externe Entwicklern eine Möglichkeit bekommen, dezentrale Anwendungen auf Shiba Inu aufzubauen, zum Beispiel eigene DeFi-Plattformen oder Metaverse-Projekte. Dabei würde SHIB als Netzwerk-Token für diese Projekte dienen. Der Start von Shibarium ist für den ersten Quartal 2023 geplant.

Wie wird Shibarium den Shiba Inu Preis beeinflussen?

Für viele Shiba-Anleger stellt sich derzeit die Frage, wie sich der Start von Shibarium auf den SHIB-Preis auswirken wird. Ich vermute, dass die Auswirkungen relativ gering sein werden. Der Preis wird auch weiterhin hauptsächlich von vorherrschenden Marktbedingungen abhängen.

In den letzten Monaten haben wir gesehen, dass viele Produktstarts die Erwartungen nicht erfüllt haben. So ist zum Beispiel der Preis von Chainlink gefallen, kurz nachdem es möglich wurde, LINK-Token im Netzwerk zu staken. In ähnlicher Weise bewirkte das lang erwartete Upgrade auf Ethereum 2.0 keine wesentliche Änderung für den ETH-Preis. Zuletzt stürzten die Preise von Theta Network und TFUEL ab, nachdem Metachain-Funktion im Netzwerk vorgestellt wurden.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Preis von Shiba Inu unmittelbar vor dem Start von Shibarium kurzzeitig ansteigen, aber viel mehr sollte man davon nicht erwarten.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.