cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenADA Kurs-Analyse: Kann das DeFi-Protokoll Meld Cardano retten?
ADA Kurs-Analyse: Kann das DeFi-Protokoll Meld Cardano retten?

ADA Kurs-Analyse: Kann das DeFi-Protokoll Meld Cardano retten?

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Der Cardano-Kurs setzte seinen freien Fall diese Woche fort.
  • Der Gesamtwert von Meld, einem DeFi-Protokoll auf Cardano, ist vor kurzem deutlich angestiegen.

Der Preis von Cardano (ADA) ist zuletzt weiter gefallen, da der Kryptomarkt erneut mit einem Ausverkauf konfrontiert ist. ADA stürzte um über 16 % auf 0,25 Dollar ab, was deutlich weniger als das Allzeithoch von 3 US-Dollar ist.

Die gesamte Marktkapitalisierung dieser Kryptowährung ist von über 90 Milliarden US-Dollar auf nur noch etwa 8 Milliarden US-Dollar gesunken.

Herausforderungen des Cardano-Ökosystems

Cardano hat in diesem Jahr wie andere Blockchains eine harte Zeit hinter sich, da viele Investoren ihr Vertrauen in die Branche verloren haben. Das deutlichste Beispiel dafür: Innerhalb der letzten 30 Tage haben Krypto-Anleger fast 11 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten von der größten Kryptobörse der Welt Binance abgezogen haben, wie die von DeFi Llama veröffentlichten Daten zeigen.

Diese Coins wurden entweder verkauft oder einfach in die Selbstverwahrung transferiert, weil es Befürchtungen um die Zukunft von Binance gibt. Am vergangenen Wochenende verlor das Unternehmen auch seinen Wirtschaftsprüfer Mazars, der abrupt ankündigte, seine Dienste nicht mehr für Krypto-Projekte anzubieten.

Die Situation rund um Binance wirkt sich negativ auf die Preise der meisten Kryptowährungen aus, darunter auch Cardano. Der ADA-Kurs ist auch wegen der anhaltenden Herausforderungen in seinem Ökosystem gefallen. Ein genauerer Blick auf die DeFi-Plattformen dieser Blockchain zeigt, dass der Gesamtwert der Einlagen von mehr als 400 Millionen US-Dollar auf nur noch etwa 65 Millionen US-Dollar gesunken ist. MinSwap hat den größten Marktanteil in diesem Bereich.

Inzwischen ist auch das NFT-Volumen von Cardano gesunken. Laut CryptoSlam ist das Handelsvolumen mit Cardano-NFTs von mehr als 23 Millionen US-Dollar im Oktober auf 8,9 Millionen US-Dollar abgestürzt. Im laufenden Monat hat wurden NFTs im Wert von lediglich 4,9 Millionen US-Dollar gehandelt. Wenn sich dieser Trend fortsetzt, werden wir also den zweiten Monat in Folge einen Rückgang erleben. Cardano ist immer noch die fünftgrößte NFT-Chain. Insgesamt wurden Cardano-NFTs im Wert von über 429 Millionen US-Dollar verkauft.

Wird Meld ADA retten?

Cardano-Befürworter führen Meld als möglichen zukünftigen Katalysator für ADA an. Meld ist derzeit die zweitgrößte DeFi-Plattform auf Cardano mit einem Gesamtwert von über 12 Millionen US-Dollar. Es ist ein Rivale zu anderen Kreditprotokollen wie Aave, Tectonic und Compound. Analysten glauben, dass Meld im Jahr 2023 aufgrund seiner wachsenden Popularität mehr Zuflüsse verzeichnen könnte.

Diese Woche gab Meld seine Partnerschaft mit Multichain bekannt - einer Plattform, die früher als Anyswap bekannt war. Bei Multichain handelt es sich um eine chain-übergreifende Lösung, die es Nutzern ermöglicht, digitale Vermögenswerte zu verpfänden. Durch diese Partnerschaft wird Meld auch in der Lage sein, Token von Ethereum und Cosmos zu unterstützen. Der Gesamtwert der Einlagen (TVL) auf Meld ist in den letzten 30 Tagen um 27 % angestiegen.

Cardano Kurs-Prognose

Auf dem Preis-Chart sehen wir, dass sich der ADA-Preis in den letzten Monaten in einem starken Abwärtstrend befand. Der Coin ist unter die wichtige Unterstützung von 0,3896 US-Dollar gesunken, dem Tiefststand vom 12. Mai. Gleichzeitig ist der Cardano-Kurs unter die Linien der gleitenden Durchschnitte gefallen, während der Relative Strength Index (RSI) unter das überverkaufte Niveau gesunken ist.

Daher sind die Aussichten für Cardano weiterhin bärisch. Sollte der Preis weiter fallen, wird die nächste wichtige Unterstützung bei 0,20 liegen US-Dollar.

In diesem Leitfaden erklären wir, wie man Cardano kaufen oder shortsellen kann.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.