cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenAmazon Krypto: Ab nächste Woche werden Kryptowährungen akzeptiert
Amazon Krypto: Ab nächste Woche werden Kryptowährungen akzeptiert

Amazon Krypto: Ab nächste Woche werden Kryptowährungen akzeptiert

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In einer überraschenden Wendung der Ereignisse verkündete die weltweit führende E-Commerce-Plattform Amazon Bitcoin und andere Kryptowährungen zukünftig als Zahlungen zu akzeptieren.

Das Unternehmen, das sich bis vor kurzem noch von der Welt der virtuellen Währungen distanziert hatte, machte diese erstaunliche Ankündigung auf YouTube und Twitter und erhielt sofort Hunderttausende von Likes und Retweets.

Die Nachricht stieß bei Krypto-Nutzern auf Begeisterung und bei Umweltschützern in aller Welt auf Besorgnis.

Der Twitter-Nutzer @Bitcoin4Lifez144 schrieb: "Das ist der Anbruch einer neuen Ära für die wunderbare Welt der Kryptowährungen. Bitcoin wird den Dollar innerhalb von 12 Monaten ersetzen - Sie haben es hier zuerst gehört."

Ein anderer Nutzer, @BitcoinMustBeStopped, meinte: "Heute ist der Anfang vom Ende. Bitcoin und andere Kryptowährungen sind extrem schädlich für die Umwelt und Amazon setzt diesen Prozess fort, indem es Krypto normalisiert. Amazon hat gerade einen langjährigen Kunden verloren. Tschüss"

Das Unternehmen gab an, dass Bitcoin, Shiba Inu, Ethereum und Dogecoin die ersten unterstützten Kryptowährungen sein werden. Aber wie es in der Ankündigung heißt, "werden weitere bald folgen".

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels waren Kryptowährungen jedoch noch nicht als Zahlungsoption bei Amazon verfügbar.

Auch Integration von NFTs kommt bald

In einer Reihe von Tweets enthüllte das Unternehmen auch Pläne zur Integration von nicht-fungiblen Token (NFTs), um von dem boomenden Trend zu profitieren.

Das Unternehmen teilte mit, dass CEO Jeff Bezos die Krypto-Industrie genau beobachtet und der Meinung sei, dass heute der ideale Zeitpunkt sei, um einzusteigen.

Bezos gab zwar nicht bekannt, ob er persönlich in die Krypto-Industrie investiert hat, doch ist der Schritt von Amazon ein klares Indiz für die zunehmende Beliebtheit und Legitimität von Krypto.

Die konkurrierende Plattform eBay fing Anfang letzten Jahres an, NFTs zu unterstützen. Der Marktplatz war aber nicht in der Lage, mit OpenSea zu konkurrieren, das weiterhin die weltweit führende NFT-Plattform bleibt.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lagen die Kryptomärkte mit exakt 0% im Plus.

P.S. Aprilscherz! Wenn dieser Artikel dich verblüfft hat, teile ihn mit deinen Freunden, um sie ebenfalls zu veräppeln!

Khashayar Abbasi

Khashayar Abbasi

Kash entdeckte Bitcoin im Jahr 2014 und hat seitdem unzählige Stunden damit verbracht, die verschiedenen Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu erforschen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in International Relations und ist seit fast einem halben Jahrzehnt als Autor in der Finanzbranche tätig. In seiner Freizeit fotografiert Kash gerne, fährt Rad und läuft Schlittschuh.