cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenAlgorand-Preis hat sich wieder erholt, aber die Herausforderungen bleiben
Algorand-Preis hat sich wieder erholt, aber die Herausforderungen bleiben

Algorand-Preis hat sich wieder erholt, aber die Herausforderungen bleiben

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Algorand-Kurs ist von seinem Tiefststand in diesem Jahr um über 35% gestiegen.
  • Diese Rallye ist Teil der allgemeinen Erholung von Altcoins.
  • ALGO-Ökosystems ist nach wie vor mit Herausforderungen konfrontiert.

Der Algorand-Preis hat sich in den letzten Tagen stetig erholt und spiegelt die Entwicklung anderer beliebter Altcoins wider. ALGO ist auf einen Höchststand von 0,9184 US-Dollar gestiegen, obwohl die US-Notenbank Federal Reserve ihre Geldpolitik strafft. Dieser Preis liegt etwa 35 % über dem Tiefststand in dieser Woche und bringt die gesamte Marktkapitalisierung auf etwa 6 Milliarden US-Dollar.

Warum steigt der Kurs von ALGO?

Algorand ist eine Proof-of-Stake Blockchain, die darauf abzielt, eine führende Plattform für den Aufbau dezentraler Anwendungen zu werden.

Es handelt sich dabei um ein Netzwerk, das für seinen Schwerpunkt auf dem Klimawandel bekannt ist. Das Ziel der Entwickler ist es, einen Hub für den Aufbau nachhaltiger dezentraler Anwendungen zu schaffen. Die Algorand-Blockchain kann bis zu 1.200 Transaktionen pro Sekunde abwickeln und ist damit deutlich schneller als Ethereum.

Viele Entwickler haben sich das Algorand-Ökosystem zu eigen gemacht. Einige der bekanntesten Projekte im Netzwerk sind unter anderem AlgoFund, Kaafila, Choice Coin und OpenFabric. Das größte DeFi-Ökosystem umfasst Apps wie zum Beispiel Algofi, Folks Finance und Yieldly.

Im Gegensatz zu anderen Projekten wie Solana und BNB hat das Ökosystem von Algorand jedoch eine relativ geringe Aktivität. Das Netzwerk hat einen Gesamtwert der gesperrten Token (Total Value Locked) von 106 Millionen US-Dollar, wobei Algofi mit 74 % dominiert. Das ist ein Hinweis darauf, dass Algorand noch mehr Wachstumspotenzial hat, um zu anderen Plattformen aufzuschließen.

Algorand sieht sich in seinem Kampf, das bevorzugte Ökosystem für Entwickler zu werden, zahlreichen Herausforderungen gegenüber. Der Wettbewerb in dieser Branche wächst und Plattformen wie Solana oder Terra gewinnen Marktanteile.

Die vielleicht größte Herausforderung ist die Plattform, die Algorand zu stören versucht: Ethereum. Es wird erwartet, dass das Update auf ETH 2.0 in den kommenden Monaten stattfindet und das Netzwerk von Proof-of-Work zu einem Proof-of-Stake übergeht. Mit der Einführung von Sharding wird erwartet, dass Transaktionen innerhalb der Ethereum-Blockchain viel schneller und viel günstiger sein werden.

Algorand Preisprognose

Der ALGO-Preis hat in den letzten Monaten einen starken Abwärtstrend erlebt. Er ist von einem Novemberhoch von 3 US-Dollar auf ein Tief von 0,67 US-Dollar gefallen. Heute wird der Coin bei fast 0,92 gehandelt, was leicht über den nach Volumen gewichteten gleitenden Durchschnitten (VWMA) der letzten 20 und 50 Tage liegt. Der Kurs ist auch über die gelb dargestellte absteigende Trendlinie gesprungen.

Daher vermute ich, dass der Preis zurückgeht und die absteigende Trendlinie erneut testet, um dann den Aufwärtstrend wieder aufzunehmen. Sollte sich der Aufwärtstrend fortsetzen, wird die nächste zu beachtende Marke bei 1 US-Dollar sein.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.