cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenTerra Kurs-Prognose: LUNA steht vor zwei großen Risiken
Terra Kurs-Prognose: LUNA steht vor zwei großen Risiken

Terra Kurs-Prognose: LUNA steht vor zwei großen Risiken

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Kurs von LUNA ist nach der Ausweitung des DeFi Ökosystems sprunghaft angestiegen.
  • Es besteht das Risiko der Marktdominanz von Anchor Protocol.
  • Technisch gesehen hat Terra eine Doppelspitzen-Formation gebildet.

Der Terra-Preis trotzte in dieser Woche weiterhin der Schwerkraft. Es ist wohl kein Zufall, denn die On-Chain-Aktivitäten zeigten, dass das Netzwerk weiterhin rege ist. LUNA wird bei 93 US-Dollar gehandelt, was nahe an dem Allzeithoch von etwa 106 US-Dollar liegt. Diese Leistung bringt die Marktkapitalisierung auf etwa 34 Milliarden US-Dollar, was Terra zur siebtgrößten Kryptowährung der Welt macht.

Warum LUNA steigt

Der Hauptgrund für den Anstieg des Terra-Preises am Montag besteht darin, dass sich die DeFi-Aktivität der Plattform in einem Aufwärtstrend befindet.

Laut DeFi Llama hat das Netzwerk von Terra einen Gesamtwert der gesperrten Token (Total Value Locked) von über 25 Milliarden US-Dollar. Somit es ist die zweitgrößte DeFi-Plattform der Welt nach Ethereum.

Bemerkenswert ist, dass Terra in den letzten Wochen gewachsen ist, während andere DeFi-Plattformen eine gewisse Schwäche zeigten. So ist beispielsweise der Gesamtwert von Ethereum, Solana und Fantom in den letzten 30 Tagen um mehr als 15 % gesunken.

Im gleichen Zeitraum ist der Gesamtwert von Terra um über 80 % gestiegen. Dieses Wachstum war in verschiedenen DeFi-Protokollen der Plattform zu bemerken. So ist beispielsweise der Gesamtwert von Anchor Protocol auf über 12 Milliarden US-Dollar gestiegen, was sie zur größten Plattform in diesem Ökosystem macht.

Auch das DeFi-Protokoll Lido verzeichnete ein starkes Wachstum, wobei dessen Gesamtwert im letzten Monat um mehr als 60 % stieg. Andere DeFi-Plattformen auf der Terra-Blockchain wie Astroport und Stader haben alle erhebliche Zuwächse verzeichnet.

Das ist zwar gut, birgt aber auch Risiken für Terra. Zum einen hat Anchor Protocol eine Marktdominanz von etwa 50 %. Das bedeutet, dass ein einziges Problem mit diesem Protokoll zu erheblichen Herausforderungen führen kann. Das haben wir kürzlich gesehen, als der Fantom-Kurs abstürzte, nachdem zwei führende Entwickler im Ökosystem das Netzwerk verlassen hatten.

Im Gegensatz dazu ist die größte DeFi-App im Ethereum-Ökosystem Curve Finance, die eine Marktdominanz von nur 14 % hat. Wenn also Curve etwas zustößt, würde Ethereum wahrscheinlich weiterhin gut abschneiden.

Terra verfügt jedoch über mehr Kapazitäten, um mögliche Probleme bei Anchor auszugleichen. Das Unternehmen hinter der Kryptowährung entwickelte auch Terra USD, den viertgrößten Stablecoin der Welt. Außerdem gehört dem Unternehmen Chai – eine führende Fintech-Plattform in Südkorea.

Terra Preisprognose

Terra Preisprognose 14.03.22

Im vorangegangenen Teil haben wir uns mit einem generellen Risiko für Terra befasst. Es gibt ein weiteres Risiko, wenn man die technische und fundamentale Analyse betrachtet. Es besteht darin, dass der Kurs eine Doppelspitze bei etwa 105 US-Dollar gebildet hat. In der Preisaktionsanalyse ist eine Doppelspitze in der Regel ein bärisches Signal.

Das Kinn dieser Doppelspitze liegt bei etwa 43 US-Dollar. Obwohl der LUNA-Kurs also über den kurz- und längerfristigen gleitenden Durchschnitten liegt, kann ein Rückschlag nicht ausgeschlossen werden, solange der Kurs nicht deutlich über 105 US-Dollar steigt.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.