cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenRolle der Partnerschaft zwischen Opera und Solana im Web 3
Rolle der Partnerschaft zwischen Opera und Solana im Web 3

Rolle der Partnerschaft zwischen Opera und Solana im Web 3

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Das Web 3.0 ist für viele das Mittel, mit dem sie ihre persönliche Freiheit im Internet behalten wollen. Es ist ein dezentralisiertes Internet, das auf echter P2P-Interaktion basiert – also Interaktion zwischen einzelnen Menschen ohne die Kontrolle der Regierungen oder globalen Unternehmen. CoinFi schreibt, dass zwei Browser um die Vorherrschaft im Web3 kämpfen: Opera und Brave. Jetzt kündigte Opera eine Partnerschaft mit Solana an.

Brave ist der König der Krypto-Browser, aber für wie lange?

Trotz der Herausforderungen, mit denen Brave konfrontiert wurde, ist es seit geraumer Zeit der unangefochtene Champion unter den Krypto-Browsern. Er verfügt über eine eigene Blockchain, auf der Basic Attention Token als Basis für das gesamte Ökosystem dienen. Nun sind Solana und Opera eine Partnerschaft eingegangen, so dass Opera dem Brave-Browser einen Strich durch die Rechnung machen könnte.

Das geht aus dem offiziellen Blog des Opera-Teams hervor:

Opera, der weltweit erste Browser mit Web3-Unterstützung und einer integrierten Krypto-Wallet, schließt sich mit Solana Labs zusammen, um die Blockchain zu integrieren und Solana dApps im ersten Quartal 2022 zu unterstützen.

Nach der Integration werden Nutzer von Opera Android in der Lage sein, einfachen Zugang zu Solana dApps zu genießen. Gleichzeitig werden sie von schnellen Transaktionen mit niedrigen Gebühren innerhalb der Solana-Blockchain profitieren.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Das Interesse von Opera an Solana ist nicht überraschend

Das Interesse von Opera an Solana ist alles andere als überraschend. Der Browser verfügt schon seit 2018 über eine eingebaute Krypto-Wallet und bietet damit eine Anschlussmöglichkeit für Web 3.0. Diese Funktion kann man sowohl auf Desktop-PCs als auch Handys nutzen, was ganz im Sinne der angekündigten Mission ist. Denn auf diese Weise können immer mehr Nutzer damit anfangen, Krypto und Web3 zu verwenden.

Durch die Partnerschaft mit Solana kann Opera nun viele neue Funktionen für Web 3.0 bieten. Austin Federa, Leiter der Kommunikationsabteilung bei Solana, kommentierte:

Diese Integration wird Millionen von neuen Nutzern noch mehr Möglichkeiten bieten, sich mit Solana zu verbinden, und dazu beitragen, den Traum vom offenen Internet lebendig zu halten. Die mobile Web3-Revolution hat gerade erst begonnen, und Opera hilft, den Weg zu ebnen.

Unterstützung für BTC, ETH, TRON, Celo

Die Wallet von Opera unterstützt Bitcoin, Ethereum, Tron und Celo. Solana ist eine logische Wahl als die schnellste Blockchain mit der niedrigen Transaktionsgebühr von 0,00025 US-Dollar. Sie bietet eine Vielzahl von dApps wie Orca, Serum, Audius, Raydium und Metaplex.

Opera ist nicht das einzige Unternehmen, das Solana unterstützt. Das macht auch Crowny – eine App, die Käufern Belohnungen für verschiedene Interaktionen mit Marken bietet.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .