cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCardano Preisprognose als ADA das Todeskreuz bildet
Cardano Preisprognose als ADA das Todeskreuz bildet

Cardano Preisprognose als ADA das Todeskreuz bildet

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Dem Cardano-Kurs geht es nicht gut. ADA, sein nativer Token, wurde heute bei 1,31 US-Dollar gehandelt und sank zwischenzeitlich auf 1,26 US-Dollar. Das liegt deutlich unter dem Allzeithoch von mehr als 3 US-Dollar. Der Coin ist um mehr als 57% von seinem Allzeithoch abgestürzt, während seine gesamte Marktkapitalisierung von mehr als 90 Milliarden auf etwa 43 Milliarden US-Dollar gefallen ist.

Gründe für den ADA-Absturz

Cardano ist ein Blockchain-Projekt, das von Charles Hoskinson ins Leben gerufen wurde, der einer der acht Mitbegründer von Ethereum ist. Diese Tatsache hat dazu beigetragen, dass Cardano zu einem der größten Krypto-Projekte der Welt geworden ist. Auch wenn viele Menschen nicht wissen, was Cardano eigentlich macht.

Ein kurzer Blick auf die Website von Cardano liefert nur wenige Informationen über die Blockchain. Auf der Homepage wird Cardano beispielsweise als „Blockchain-Plattform für Changemaker, Innovatoren und Visionäre“ beschrieben.

Die Website enthält auch Informationen über die wichtigsten Grundsätze: Menschen, Zweck, Technologie, Forschung und Möglichkeiten. Vor allem aber gibt es eine Roadmap-Seite, auf der die fünf Entwicklungsstufen Byron, Shelley, Goguen, Basho und Voltaire aufgeführt sind.

Wir können davon ausgehen, dass die Entwickler jetzt die Basho-Phase erreicht haben, in der es um Skalierung geht. Das liegt daran, dass das jüngste Goguen-Update zur Einführung von Smart Contracts in das Netzwerk geführt hat.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mehrere Aspekte, die ernsthafte Fragen zu Cardano aufwerfen

Erstens: Warum haben die Entwickler mehr als 5 Jahre gebraucht, um Smart Contracts einzuführen? Außerdem haben in dieser Zeit Projekte wie Solana und Avalanche ihre Plattformen gestartet und skaliert.

Zweitens: Welche Projekte nutzen derzeit Cardano? Bei meinen Recherchen habe ich nur wenige Projekte gefunden, die Cardano verwenden.

Drittens: Was ist das Besondere an Cardano, das andere Smart Contracts nicht haben? Zum einen muss Cardano die Entwickler davon überzeugen, dass seine Plattform besser ist als Plattformen wie Ethereum, Solana, Binance und Polkadot.

Daher bin ich der Meinung, dass Cardano aus fundamentaler Sicht ein relativ riskantes Projekt ist. Technisch gesehen kann ich jedoch nicht ausschließen, dass der Preis ein starkes Comeback erlebt, wenn die Anleger beim Kursrückgang kaufen.

Cardano Preisprognose

Cardano Preisprognose 06.12.21

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der ADA-Kurs in den letzten Wochen in einem starken Abwärtstrend befand. Dieser Rückgang führte dazu, dass Cardano fast 45 Milliarden US-Dollar an Wert verloren hat. Der Coin hat es auch geschafft, unter die absteigende Trendlinie zu fallen, die in rot dargestellt ist.

Ein Todeskreuz ist ebenfalls im Anmarsch. Das ist ein Zeitraum, in dem die gleitenden Durchschnitte der 50- und 200-Tage-Linie einen bärischen Crossover bilden.

Daher wird der Coin wahrscheinlich weiter fallen, da die Anleger die wichtige Unterstützung bei 1 US-Dollar anpeilen. Diese Ansicht wird entkräftet, wenn es dem Coin gelingt, über 2 US-Dollar zu steigen. Es bleibt also spannend, ab wann wieder der richtige Zeitpunkt ist, wo man „günstig“ in Cardano investieren sollte.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.