cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin nähert sich der 50.000 USD-Marke auf Kosten von Ethereum
Bitcoin nähert sich der 50.000 USD-Marke auf Kosten von Ethereum

Bitcoin nähert sich der 50.000 USD-Marke auf Kosten von Ethereum

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Die vergangene Woche endete mit einem Gefühl der Zuversicht auf dem Anlegermarkt, da Bitcoin auf Kosten von Ethereum zur bevorzugten Wahl der Investoren wurde. Das ist den Daten von Coinshares zu entnehmen.

Laut dem wöchentlichen Bericht von Coinshare über die Kapitalflüsse bei digitalen Vermögenswerten verzeichnete Bitcoin (BTC) in der vergangenen Woche Zuflüsse in Höhe von 69 Millionen US-Dollar. Das war die dritte positive Woche für BTC in Folge, nachdem die Kryptowährung zu Beginn des Jahres unter der „längsten Serie von Abflüssen in der Geschichte“ gelitten hatte.

Ethereum (ETH) verzeichnete im Vergleich dazu weniger als ein Drittel der Mittelzuflüsse von BTC. Genauer gesagt waren es letzte Woche 20 Millionen US-Dollar.

Die stärkeren Zuflüsse in BTC bedeuteten, dass es nach wie vor die Nummer eins unter den digitalen Vermögenswerten bleibt. Der Marktanteil von Ethereum bei den erfassten Anlageprodukten ist in der vergangenen Woche von 28 % auf 25 % gefallen. In derselben Woche stiegen die Zuflüsse in BTC um 38 %, während die Zuflüsse in ETH um 45 % sanken.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Andere digitale Vermögenswerte

Die vergangene Woche war für eine Reihe von digitalen Vermögenswerten wie beispielsweise BTC positiv. Nur zwei andere digitale Vermögenswerte verzeichneten Abflüsse. Das war sowohl bei Binance Coin (BNB) als auch Polkadot (DOT) der Fall. Dabei verloren die beiden Blockchains jeweils 0,8 Millionen Dollar.

Anlageprodukte für digitale Vermögenswerte verzeichneten in der vergangenen Woche Zuflüsse von insgesamt 90 Millionen US-Dollar, was für die Branche die siebte Woche in Folge mit Zuflüssen ist. Die Volumina blieben jedoch mit 2,4 Milliarden US-Dollar in dieser Woche recht gering.

Vor zwei Wochen deutete ein Bericht des Investmentbanking-Riesen JP Morgan darauf hin, dass das zunehmende institutionelle Interesse an Ethereum auf Kosten von Bitcoin gehen könnte. Der jüngste Trend der Zuflüsse in BTC markiert dabei eine Änderung dieser Erkenntnisse.

In dieser Woche hat der Bitcoin-Kurs weiter zugelegt. Zum ersten Mal seit Anfang September die wichtige Marke von 50.000 US-Dollar geknackt. Heute Morgen lag der Coin um 5 % im Plus, während Ethereum nur um 2 % zulegte.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.