cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin News: Gerüchte um Apple-Investition in BTC
Bitcoin News: Gerüchte um Apple-Investition in BTC

Bitcoin News: Gerüchte um Apple-Investition in BTC

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Aktuelle Bitcoin News könnten den Kurs wieder nach oben schießen lassen. Immer mehr Unternehmen entdecken Kryptos für sich. Nun kommen Gerüchte auf, dass Apple Bitcoins im Wert von 2,5 Milliarden USD erworben haben soll.

Positive Signale von Staaten wie El Salvador und Paraguay sind bullisch für den Bitcoin Kurs. In der Vergangenheit zeigte sich auch durch Unternehmen wie Paypal oder Tesla, dass die Akzeptanz von Kryptowährungen die Kurse nach oben befeuern. Hat jetzt auch Apple Bitcoin gekauft?

Bitcoin News & Gerüchte um 2,5 Milliarden USD Dollar Investition

Es sind Gerüchte aufgekommen, dass das gemessen an der Marktkapitalisierung größte Unternehmen der Welt, in Kürze eine Investition in Höhe von 2,5 Milliarden USD bekanntgeben wird. Insbesondere auf Twitter diskutieren aktuell sehr viele Leute diesen möglichen Schritt.

Als Tesla im Februar bekannt gab, dass man BTC für 1,5 Milliarden USD gekauft habe, schoss der Bitcoin Kurs 20 Prozent in die Höhe. Nur zwei Monate später notierte der Bitcoin Kurs beim bisherigen Allzeithoch von 64.800 USD (14. April 2021). Zwar ist das Medieninteresse an Tesla und Elon Musk in den letzten Jahren gestiegen, doch eine Investition von Apple wäre in diesem Fall ein anderer Maßstab.

Seit rund zehn Jahren ist Apple mit wenigen Unterbrechungen das wertvollste Unternehmen der Welt. Die Marke Apple sucht seinesgleichen auf dem Markt. Gerade deshalb könnte Apples Einstieg in Kryptowährungen den nächsten Bullenrun auslösen.

Bitcoin News: Was ist dran an den Gerüchten?

Wie wahrscheinlich ist es, dass Apple genau jetzt in Kryptowährungen investiert? Man kann nicht nur mittlerweile Bitcoin mit PayPal kaufen oder Square (Bezahldienst von Twitter-Gründer Jack Dorsey) – sondern diese Unternehmen akzeptieren Kryptowährungen bereits und investieren teils auch selbst in den Bitcoin. Auch Apple hat mit ApplePay ein eigenes Bezahlsystem. Hier wäre eine Integration des Bitcoins eine echte Möglichkeit. Die BitPay-Kreditkarte wird sogar schon von ApplePay unterstützt.

Ende Mai 2021 sorgte eine Stellenausschreibung bei Apple für Aufregung. Das Unternehmen sucht aktuell nämlich einen Business Development Manager für alternative Zahlungen. Als Voraussetzung gilt fünfjährige Erfahrung im Bereich von alternativen Zahlungen – einschließlich Kryptowährungen.

Bereits 2019 äußerte sich Vizepräsidentin von Apple Pay, Jennifer Bailey, positiv über Kryptowährungen. Kryptos seien interessant und man verfolge die Entwicklung auf dem Kryptomarkt. Apple selbst äußerte sich zu den Gerüchten bisher nicht.

DevOps-Ingenieur Alexander Ross glaubt nicht daran, dass der Apple genau jetzt in den Kryptomarkt einsteigen wird. Eine Investition sei für Apple noch zu gefährlich:

„Apple macht nichts Kontroverses. Sie sind sehr markenbewusst. Bitcoin passt zu diesem Zeitpunkt nicht zu ihrem Markenethos. Ich würde mir nichts sehnlicher wünschen, aber es ist ein zu rebellischer Schritt für sie und es gibt zu viele Möglichkeiten für Leute, es gegen sie zu verwenden.“

Eine Investition von Apple könnte also auch aufgrund von Restriktionen gegen Kryptowährungen vorerst nicht Realität werden. Ob und wann dies der Fall sein könnte, bleibt dennoch mit Spannung abzuwarten.

Bitcoin Kurs reagiert auf Gerüchte nicht

Bisher hat der Bitcoin Kurs auf die Gerüchte noch nicht reagiert. BTC fiel um 3,7 Prozent auf 33.000 USD. Sollten sich die Gerüchte dennoch bewahrheiten, könnte es dem Kurs jedoch einen Schub geben. Viele Analysten erwarten in Kürze einen Aufschwung auf bis zu 200.000 USD und mehr – unabhängig von einer Apple Investition.

Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Broker & Börsen Vergleich für Bitcoin zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit!

[Bilder: Shutterstock]