cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBTC Investment verkaufen? - Ripple Boss mahnt zu Vorsicht und Geduld
BTC Investment verkaufen? - Ripple Boss mahnt zu Vorsicht und Geduld

BTC Investment verkaufen? - Ripple Boss mahnt zu Vorsicht und Geduld

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Eine Frage, die sich aktuell viele Bitcoin (BTC), Ethereum und Ripple Fans stellen ist, wie sie sich in der aktuellen Situation verhalten sollen. Das ist kein Wunder, denn am einen Tag geht es mit hohen Prozentzahlen hinauf und am anderen Tag wieder herunter. Die Verunsicherung ist groß. Keiner weiß, ob die kleine Erholung, die Crypto in den letzten Tage gesehen hat nachhaltig ist oder es nur eine Frage der Zeit ist bis der nächste Absturz kommt. Die verbreitete Meinung aktuell ist, dass man entweder jetzt nachkaufen sollte oder dazu noch etwas wartet. Doch was ist eigentlich mit dem Gegenteil? Könnte man vielleicht am meisten profitieren, wenn man jetzt alles verkauft und zu einem günstigeren Preis wieder einsteigt? Ein Boss von Ripple hat dazu entgegen eines Traders eine klare Meinung.

BTC Trader sieht weiteren Absturz

Es gibt viele Möglichkeiten an Bewegungen der Kurse zu verdienen. Nichtsdestotrotz sind die meisten, die in BTC, Ripple und Co. investiert sind HODLer. Normalerweise macht es diesen Schlag an Investoren im Crypto-Bereich gerade aus, dass sie unabhängig davon, was der Kurs macht investiert bleiben. Doch bei der aktuellen Situation kommt bei vielen dennoch die Frage auf, ob man vielleicht die Strategie ändern sollte.

Wenn man sich das Ausmaß der aktuellen Maßnahmen weltweit vor Augen führt, ist es schwer vorstellbar, dass es das mit dem Absturz der Märkte von letzter Woche schon gewesen sein soll. Davon sind natürlich auch viele BTC und Ripple Investoren überzeugt, weshalb sich die Frage stellt, ob man nicht jetzt verkaufen sollte, um zu einem späteren Zeitpunkt günstiger einzukaufen.

Beispielhaft für diese Gedanken, die aktuell viele Crypto Investoren haben, ist eine Konversation auf Twitter zwischen dem Trader „Brad Mills“ und dem Chief Technical Officer (CTO) David Schwartz. Ersterer ist überzeugt davon, dass es nächste Woche weiter runter gehen wird und die Märkte mit der Zeit sogar geschlossen werden. Seine Empfehlung deshalb:

Wenn Sie Ihr Geld noch nicht vom Tisch genommen haben, weiß ich nicht, worauf Sie warten.