cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenCardano pumpt um 15% - Zusammenarbeit mit EU angekündigt
Cardano pumpt um 15% - Zusammenarbeit mit EU angekündigt

Cardano pumpt um 15% - Zusammenarbeit mit EU angekündigt

Zuletzt aktualisiert am 27th May 2022
Hinweis

Cardano (ADA) hat in den letzten 24 Stunden 15% gegenüber dem US-Dollar zugelegt. Das könnte nicht der letzte Pump gewesen sein, denn Cardano scheint dieses Jahr noch einige Asse im Ärmel zu haben. Nach dem sehr erfolgreichen Start des „Shelley Net“ steht Ende März eine weitere große Implementierung bevor. Gestern verkündete Charles Hoskinson, der Kopf hinter Cardano, eine Zusammenarbeit mit der Europäischen Union bei der die Erforschung von Blockchain und DLT vorangetrieben werden soll.

Was ist Cardano? – Ein kurze Cardano Erklärung

Cardano ist ein dezentralisiertes Blockchain- und Kryptowährungsprojekt und ist vollständig quelloffen (=OpenSource). Cardano entwickelt eine Smart Contract Plattform, die mehr Funktionen bieten soll als jedes zuvor entwickelte Projekt. Es ist die erste Blockchain-Plattform, die sich aus einer wissenschaftlichen Philosophie und einem forschungsorientierten Ansatz heraus entwickelt hat. Das Entwicklungsteam besteht aus einem großen globalen Kollektiv von Experten, Ingenieuren und Forschern. Charles Hoskinson ist der CEO von IOHK, dem Unternehmen was Cardano entwickelt. 45 von 175 Teammitgliedern von IOHK arbeiten derzeit am Cardano Projekt.


Du willst Bitcoin Mining betreiben, hast aber kein Platz und auch der Strom ist dir zu teuer? Dann schau dir das Bitcoin Mining Hardware All Inclusive Hosting Paket von MeaTec an. Die Jungs und Mädels minen schon seit Jahren und haben einen Weg gefunden, echte Mining Hardware für jeden zugänglich und profitabel zu machen. Lege noch heute los und lasse deinen ersten BTC Miner für dich arbeiten! 


Lies dir unseren Artikel „Cardano vs. Ethereum“ durch und finde heraus, ob Cardano wirklich dem Platzhirsch Ethereum gefährlich werden kann.

Cardano hat bis jetzt alle Wegpunkte der Roadmap pünktlich abgeliefert. „Shelley“ läuft seit Dezember 2019 und wir warten gespannt auf „Goguen“ Ende März.

Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der EU

Gestern kündigte Charles Hoskinson auf Twitter an, dass sein Team derzeit mit einer Institution der EU zusammenarbeitet, um Anwendungsfälle für Blockchain und DLT zu erforschen. Hierbei kann IOHK und Cardano bei offiziellen Einrichtungen mit seiner wissenschaftlichen Herangehensweise punkten. In der Mitte des Jahres 2020 wird ein Forschungsbericht mit Einzelheiten zu den Ergebnissen erwartet. Die Arbeitsgruppe nennt sich „Priviledge“ und hat finanzielle Mittel aus dem Innovationsprogramm der EU erhalten.

Here is the consortium we are part of with the European Union to study decentralized software updates https://t.co/7yLCGWQAWK we should have a great paper out sometime in the summer on the topic

— Charles Hoskinson (@IOHK_Charles) January 24, 2020