cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Kurs: Geht es ab- oder aufwärts? XRP Kurs unter Druck. Bitcoin durch PoW zentralisiert? Sowie IOTA und Ripple News im Wochenrückblick
Bitcoin Kurs: Geht es ab- oder aufwärts? XRP Kurs unter Druck. Bitcoin durch PoW zentralisiert? Sowie IOTA und Ripple News im Wochenrückblick

Bitcoin Kurs: Geht es ab- oder aufwärts? XRP Kurs unter Druck. Bitcoin durch PoW zentralisiert? Sowie IOTA und Ripple News im Wochenrückblick

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

In der Kalenderwoche 17 zeigte sich der Bitcoin Kurs wie auch in den letzten Wochen weiterhin sehr volatil. Es scheint fast so, als könnte der BTC Kurs sich momentan noch nicht entscheiden, in welche Richtung er sich bewegen möchte. Geht es in Richtung 4.000 $ oder 6.000 $? Mit dieser Frage haben wir uns unter anderem diese Woche beschäftigt.

Darüber hinaus haben wir mehrere der aktuell populärsten Bitcoin Kurs Prognosen auf Twitter zusammengefasst und für euch in einem Artikel aufbereitet.

Auch der XRP Kurs hat in dieser Woche kräftig für Schlagzeilen gesorgt. Allerdings für keine positiven, denn es scheint so, als würden 1 Milliarde weitere XRP im Umlauf den Ripple Kurs stark unter Druck setzen.

Doch wir hatten natürlich noch mehr als nur Kurse in den Schlagzeilen, denn in dieser Kalenderwoche ging es wieder drunter und drüber. Ein IOTA Mitbegründer nannte Bitcoin in einem Interview zentralisiert. Es gibt neue Ripple News bezüglich ihrer Geschäfte in den USA. Bitcoin, XRP, IOTA, Stellar und Nano sollen besser sein als Mastercard, Visa und Paypal.

Und das war natürlich bei Weitem nicht alles. Wie gewohnt haben wir dir daher die Crypto Highlights dieser Woche zusammengetragen. Lass uns anschließend wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.


1 Milliarde XRP mehr im Umlauf – XRP Kurs unter Druck?

Der Circulation Supply von Ripple’s XRP steigt weiter an. Das erhöhte zirkulierende Angebot der XRP Token führt zu einer Erhöhung der Marktkapitalisierung.

Der Grund dafür ist, dass Ripple Teile seiner Bestände verkauft und mehr institutionelle Akteure den Raum betreten. 

Durch die Zunahme an dem zirkulierenden Angebot an XRP, nimmt auch die Marktkapitalisierung zu und stellt den XRP Kurs unter Druck. Aktuell hat Ripple’s XRP eine Marktkapitalisierung von 13.435.662.866 USD. Falls theoretisch alle XRP Token sich im Umlauf befinden sollten, würde die Marktkapitalisierung um das doppelte ansteigen. Ripple selbst hält ja mehr als die Hälfte aller XRP Token.

In den letzten Wochen konnte sich der XRP Kurs nicht von dem Downtrend lösen und verliert weiter an Wert. Ob vielleicht das steigende zirkulierende Angebot daran Schuld? Ganz genau kann man das nicht beantworten aber es spielt definitiv eine entscheidende Rolle. Die ganzen positiven Nachrichten in den letzten Wochen, konnten den XRP Kurs nicht wirklich beeinflussen. Erst muss der Boden gefunden werden, erst dann kann der XRP Kurs wieder steigen. Es bleibt spannend. Mehr lesen.


Hast du es bereits gewusst? Über eToro kannst du XRP und 14 weitere Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel handeln. Profitiere von einer hohen Benutzerfreundlichkeit, geringen Mindesteinzahlung, Social Trading und breiten Palette an Assets. Richte dir noch heute ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und teste es selbst!


Geht es für den BTC Kurs Richtung 4.000 oder 6.000 Dollar?

Geht es bergauf oder bergab für den BTC Kurs?

In diesem Artikel haben wir euch einige verschiedenen Meinungen und Bitcoin Kurs Prognosen von Analysten auf Twitter zusammengetragen. Nicht ganz überraschend ist, dass die Meinungen bezüglich der Richtung, die der BTC Kurs als nächstes einschlagen wird, geteilt sind.

Der erster Analyst auf unserer Liste ist Alex Kruger und seine Vorhersage für den Bitcoin Kurs dürfte einigen sauer aufstoßen. Denn er bietet seinen Followern auf Twitter das Szenario „maximaler Schmerz“.

[override_inline_ad]

In seiner Analyse spricht Krüger davon, dass ein Weg in Richtung 6.000 $ für den Bitcoin Kurs in einer kräftigen Korrektur auf 4.000 $ resultieren könnte. Viele werden seiner Meinung nach auf dem Weg nach unten den Glauben an die Sache verlieren, bevor der BTC Kurs sich allmählig wieder anfängt zu erholen.

Wie aber können wir es schaffen, dass der Bitcoin Kurs über die 6.000 $ kommt? Für viele lautet die Antwort darauf „mit einem goldenen Kreuz natürlich“.

In der vergangenen Woche hat sich das Gerede von einem goldenen Kreuz unter Krypto-Anhängern fieberhaft verbreitet und laut einigen wenigen auf Twitter könnte gerade einer der ultimativen Katalysatoren für den Bitcoin Kurs aufgetreten sein.

Ein weiterer Analyst glaubt, dass eine aufsteigende Dreiecksformation den BTC Kurs auf bis zu 6.000 $ bringen könnte. Mehr lesen.

[ki_suggest link="12865"]


IOTA Mitbegründer nennt Bitcoin zentralisiert

Laut David Sønstebø, dem Mitbegründer von IOTA, ist PoS effizienter als PoW. Er glaubt, dass dies eine der Möglichkeiten sei, Mining-Pools und die Zentralisierung, die in Bitcoin vorhanden sei, zu beseitigen.

Bedenken habe er zudem des hohen Energieverbrauches beim Mining, der zu einem ernsthaften Problem werden könnte, wenn eine weltweite Anwendung das Ziel sei.

Er erklärte weiter, dass es auch Unsicherheiten hinsichtlich der Regulierungsmaßnahmen gebe. Seiner Meinung nach könnte sich daraus ein Problem für den Crypto-Raum entwickeln. Damit bezieht er sich insbesondere auf die momentanen Entwicklungen in China.

Doch wie groß ist die Gefahr durch eine Zentralisierung von Miner wirklich? Mehr lesen.

[ki_suggest link="12892"]


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


BTC Kurs könnte bis 2024 um das 50fache steigen

Anthony Pompliano von Morgan Creek Digital glaubt, dass der Bitcoin Kurs die Voraussetzung hat, innerhalb der nächsten fünf Jahre ein parabolisches Wachstum zu verzeichnen. Er geht davon aus, dass die Bitcoin Marktkapitalisierung auf 5 Billionen USD steigt.

Am 22 April identifizierte Pompliano über einen Tweet, dass Bitcoin das einzig mögliche Billionen USD Asset ist und der BTC Kurs innerhalb von fünf Jahren um das bis zu 50-fache wachsen könnte.

Eine solche Bitcoin Kurs Steigerung würde dazu führen, dass die Marktkapitalisierung für BTC über 5 Billionen USD betragen würde. Dadurch könnte Bitcoin in die gleiche Wertklasse wie Gold fallen. Mehr erfahren.


Ripple News: XRP und SBI mit Kryptofondsgeschäften in den USA

Die Firmengruppe SBI Holdings hat die XRP-zentrierte VCTrade eingeführt. Darüber hinaus teilte die Unternehmensgruppe mit, dass sie nun XRP in Kooperation mit einer US-amerikanischen Vermögensverwaltungsgesellschaft, namens CoVenture Holding einsetzt.

Geregelt wird der Deal in einem Paper namens Steigerung des Unternehmenswertes. Yoshitaka Kitao, CEO von SBI Holdings, hatte es auf der Daiwa Invest Conference in Tokio vorgestellt.

Was Kitao mit „neuer Gesetzgebung“ meint ist noch nicht ganz sicher. Klar ist hingegen, dass das Krypto-Fondsmanagement die Akzeptanz von Ripple erhöhen soll. Es wird unter dem Namen SBI-CoVenture Asset Management starten. SBI und Convent finanzieren das Projekt in dem Verhältnis 60 zu 40. Lese mehr.

[ki_suggest link="12966"]


Teste noch heute kostenlos das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk. Kopiere auf eToro die erfolgreichsten Händler und profitiere von ihrer Expertise oder trade selbst eine Vielzahl von Assets wie Kryptowährungen, Rohstoffe und Aktien. Richte dir ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und überzeug dich selbst!


Bitcoin, XRP, IOTA, Stellar und Nano sind besser als Visa, Mastercard und Paypal

Für Bitcoin (BTC) interessieren sich immer mehr Menschen. Vor allem weil es als eine mögliche Alternative zu traditionellen digitalen Zahlungsdienstleistern wie Visa, Mastercard oder PayPal ist. Wie Erik Voorhees von ShapeShift in einem kürzlich veröffentlichten Interview sagte, ist Bitcoin im Gegensatz zu zentralisierten digitalen Geldern frei verwendbar (zugänglich), grenzenlos und unzensierbar. Das macht Bitcoin wohl zu einem perfekten Ersatz.

Aktuell wird die führende Kryptowährung am meisten als Wertspeicher (Goldalternative) verwendet. Das liegt an der Skalierungsproblematik, die das Bezahlen an der Kasse mit BTC eher schwierig macht. Doch die jüngsten von BlockData zusammengestellten Daten bestätigen, dass Bitcoin auch als Zahlungsmittel Potenzial hat. Dabei kann vor allem das BTC Lightning Network die Lösung der Skalierungsprobleme sein.

Durch eine Grafik betonte das Team von BlockData, dass traditionelle Zahlungsabwickler von Händlern wie Visa und Mastercard im Vergleich zu Bitcoin (BTC), XRP, Stellar (XLM), IOTA und NANO benachteiligt sind. Wie das Analytik-Startup schätzte, würden Händler ihre Margen um bis zu 4% erhöhen, wenn sie Crypto anstelle von Fiat auf Kredit-/Debitkarten akzeptieren würden. Lese mehr darüber.


Bitcoin Lightning-Zahlung bei Amazon, eBay und Ali Express möglich?

Das Kryptozahlungs Start-Up Moon hat eine interessante Methode zum Zahlen mit Bitcoin im Lightning-Netzwerk möglich gemacht. Über die Krypto-App kann man z.B. bei Amazon bezahlen. Die Anwendung wird kommenden Mittwoch den 24. April 2019 über den Chrome Browser starten.

Das Zahlen über Kryptowährungen ist dennoch nur indirekt möglich. Amazon erhält das Geld weiterhin in FIAT-Währungen. Ken Kruger ist der CEO von Moon. Laut ihm, ist die Integration durch die Partnerschaft zwischen VISA und Mastercard möglich. Diese werden einen Teil der Transaktionsgebühren erhalten, der früher über Plastikkarten gezahlt wurde. Mehr lesen.

[td_block_ad_box spot_id="custom_ad_2"]


Bitcoin Kurs Einbruch: 850 Mio. $ Vertuschung von Bitfinex und Tether (USDT) treibt Kurse nach unten

Der Bitcoin Kurs ist am Donnerstag kurzzeitig um fast 10% eingebrochen. Der BTC Kurs hat innerhalb weniger Minuten einen starken Dump von 5500$ auf 5100$ durchlebt. Das passierte nachdem die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James der Krypto-Börse Bitfinex und Tether vorgeworfen hatte, sich an einer Vertuschung zu beteiligen. Dabei wurde versucht einen Verlust von 850 Millionen USD zu verheimlichen.

Laut einer 23-seitigen juristischen Untersuchung arbeitete Bitfinex mit einem Unternehmen in Panama zusammen, um seine Zahlungen abzuwickeln. Bitfinex hatte Crypto Capital 850 Millionen USD zur Verfügung gestellt. Es wird davon ausgegangen, dass die Mittel anderweitig verwendet wurden und Bitfinex das Geld aktuell nicht mehr zurückbekommen kann.

Tether’s USDT ist der meistgenutzte und meist umstrittene Stablecoin, der von den Eigentümern von Bitfinex entwickelt wurde. Der Stablecoin ist so konzipiert, dass er 1:1 mit dem US-Dollar verbunden ist, was Krypto-Händlern eine Möglichkeit bietet, dem volatilen Krypto-Markt zu entkommen. Mit Stablecoins können Händler ihre Mittel zwischenlagern, um den Unsicherheiten auf dem Krypto-Markt aus dem Weg zu gehen.

Bei Tether’s USDT kam es aber schon mehrfach vor, dass der Stablecoin nicht mehr genau dem US-Dollar entsprach und bis zu 20% Wertverlust hinnehmen musste. Die Gründe waren oftmals negative Gerüchte rund um Tether. Der letzte Vorfall war auf Grund der gescheiterte Zusammenarbeit mit Tether’s vorheriger Bank. Dabei wurde davon ausgegangen, dass nicht genug US-Dollar hinterlegt sind, um alle USDT zu decken. Mehr lesen.


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.



Was waren für dich deine persönlichen Crypto-Highlights dieser Woche? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat!

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]

[Bild: Shutterstock]