Der Antrag für den technischen Vorschlag EIP 1559 auf Ethereum ging am 10. Dezember auf dem Github-Code-Repository live. Analysten sagen, dass dieser Vorschlag ein Preistreiber für ETH sein würde.

Github ist ein Repository, in dem Entwickler Änderungen oder Ergänzungen zu einer Codebase vorschlagen können. Der EIP 1559 Vorschlag wurde auf GitHub als Pull Request hochgeladen, was bedeutet, dass noch nichts in Stein gemeißelt ist.

Aber, wenn der Vorschlag genehmigt wird, was länger dauern könnte als erwartet, würde es einen großen Unterschied auf der Ethereum-Blockchain machen.

Wie EIP 1559 Ethereum verändern und ETH verknappen würde

Auf der Ethereum-Blockchain müssen Benutzer, wenn sie eine Transaktion senden oder eine dezentrale Anwendung nutzen, eine Gebühr an die Miner zahlen. Die Gebühr wird „Gas“ genannt und wenn die Benutzeraktivität auf der Blockchain steigt, könnten die Gaskosten steigen.

Nehmen wir als Beispiel an, ein Benutzer möchte einen neuen dezentralen Finanz (DeFi) Token auf Uniswap kaufen. An einem normalen Tag würden 10 bis 20 GWEI ausreichen, um die Transaktion schnell abzuwickeln.

Aber wenn das Ethereum-Blockchain-Netzwerk verstopft ist und die Benutzeraktivität hoch ist, könnte GWEI, das Maß für die Gaskosten, zeitweise auf 50 bis 100 ansteigen. In diesem Fall könnte eine Transaktion zwischen 10 und 100 Dollar kosten und je nach Transaktionsgröße möglicherweise sogar noch mehr.

Der Vorschlag von EIP 1559 sieht eine feste Gebühr für Transaktionen vor. Damit müssten die Nutzer auch bei einer Überfüllung der Blockchain keine hohen Gebühren mehr zahlen.

Im Gegenzug würden die Miner ein kleines Trinkgeld als Entschädigung für die niedrigeren Gebühren erhalten, die sie in Zukunft erhalten könnten.

Alex Saunders, ein Kryptowährungsanalyst, sagte, dass dieser Vorschlag ETH knapper macht. Er sagte:

EIP-1559 Fee Market Change pull request is now live on @github . ETH wird knapper werden, härteres Geld & mit negativer Nettoemission, stock to flow wird buchstäblich aus den Charts sein.

Es gibt zwei Gründe, warum EIP 1559 ETH im Laufe der Zeit verknappen würde. Erstens wird die Höhe der Gebühren, die Miner erhalten, vorhersehbarer, wodurch der Verkaufsdruck auf dem Markt geringer wird. Zweitens bedeutet ein festes Gebühren- und Vergütungssystem für Miner, dass die Ausgabe von ETH ebenfalls vorhersehbar ist.

Dies synergiert besonders gut mit ETH 2.0

Der Zeitpunkt des Antrags auf EIP 1559 stimmt mit der Veröffentlichung von Ethereum 2.0 überein.

ETH 2.0 ist ein entscheidendes Netzwerk-Upgrade für Ethereum, das die Skalierbarkeit der Blockchain exponentiell verbessert. Anstatt sich auf Miner zu verlassen, „setzen“ oder deponieren Benutzer ihre ETH, um gemeinsam Transaktionen zu verarbeiten. Im Gegenzug erhalten die Nutzer eine jährliche Entschädigung, die schätzungsweise einer Rendite von etwa 15% pro Jahr beträgt.

Das Update wird zu einer Verknappung des zirkulierenden Angebots an ETH in den Märkten und an den Börsen verursachen, weil viele Nutzer ihre Coins zunehmend staken wollen.

Die Kombination aus Ethereum 2.0 und EIP 1559 macht Ethereum mittel- bis langfristig noch attraktiver.

Ethereum handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock.com]