Es geht voran bei IOTA. Diese Botschaft vermittelte das Entwicklungsteam vergangene Woche in einem Blogpost, der am 19. November veröffentlicht wurde. Jakub Chech, der Director of Engineering, sprach in dem wöchentlichen Chrysalis Update über die Schritte der Phase 2. Schauen wir uns in aller Kürze die IOTA News an.

IOTA News: Update zu Chrysalis von Jakub Chech

Die Transformation von IOTA in Richtung IOTA 2.0 ist ein ständiger und lang andauernder Prozess. Daher bemüht sich die Foundation in regelmäßigen IOTA News und Updates den Stand der Dinge zu präsentieren.

Transparenz und Kommunikation sollen hierbei das Vertrauen zu den Investoren aufrechterhalten und zeigen, an welchen konkreten Maßnahmen gearbeitet wird.

Nachdem IOTA mit der Chrysalis Phase 1 im Augen diesen Jahres bereits einen wichtigen Meilenstein erreichte, arbeiten die Ingenieure nun an der Umsetzung der Phase 2.

In der aktuellen IOTA News gibt man nun zu Kunde, dass man bedeutende Fortschritte bei der Entwicklung einer Wallet für die Chrysalis-Phase 2 gemacht habe.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Chrysalis Phase 2 bringt neue Wallet und ersetzt Trinity

Dabei soll mit Chrysalis 2 eine neue Wallet implementiert werden, die die bestehende Trinity Wallet ersetzt.

Wir würden gerne eine erste Alpha-Version für die Community in den nächsten Wochen bereitstellen.

Die Entwicklungsarbeit laufe aktuell noch auf privaten Testnetzwerken. Man wolle jedoch so schnell wie möglich öffentliche Testnetze erstellen und zugänglich machen.

In der IOTA News wird betont, dass man mit externen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zusammenarbeite, um ein hohes Maß an Qualität zu sichern und einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Jakub Chech informiert mit dem aktuellen Blogbeitrag also über den aktuellen Stand der Dinge und bekräftigt das selbst erklärte Ziel der sogenannten „Mission Coordicide“.

Wie ist deine Meinung zu den aktuellen IOTA News? – Verfolgst du noch die Entwicklung des Projekts und welche Chancen gibst du der Entwicklung von IOTA?

[Bildquelle: Shutterstock.com]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.