Nach einer langen Durststrecke in den vergangenen beiden Jahren zieht Ethereum (ETH) in diesem Jahr die Zügel an. Die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung profitiert hier vor allem durch die hohe Nachfrage im Bereich Decentralized Finance. Ein besonderen Meilenstein erreichte nun das auf Ethereum basierende Protokoll Uniswap.

Dabei konnte Uniswap an einem einzigen Tag ein höheres Handelsvolumen als die US-Exchange Coinbase verzeichnen. In Summe führt Uniwap den DEX-Markt an und hat ein nun aggregiertes Handelsvolumen von über 10 Milliarden Dollar.

Ethereum DEX Uniswap dominiert Markt

DuneAnalytics ist eine der besten Anlaufstellen, wenn es um Daten und Informationen rund um Decentralized Finance und das Thema der DEX geht. Als Basis unserer Aussage dient die von DuneAnalytics bereitgestellte Grafik zum monatlichen Volumen auf Decentralized Exchanges.

Ethereum und Decentralized Exchanges mit Uniswap

Hierbei sehen wir, dass Uniswap den Markt – gemessen an den Anteilen am Gesamtvolumen – dominiert. Alleine im Monat August (rechter Balken) wurden auf der DEX 6.4 Milliarden USD an Handelsvolumen registriert. Gemessen an den fast 12 Mrd. die über alle Decentralized Exchanges abgewickelt werden, kann das auf Ethereum basierende Protokoll Uniswap also mehr als die Hälfte des Volumens auf sich vereinen.

Wie wir sehen können, folgen daraufhin die beiden Protokolle Curve und Balancer. Diese rangieren mit einem Handelsvolumen von 1.8 beziehungsweise 1.1 Milliarden Dollar deutlich hinter Uniswap. Während die drei gerade genannten Decentralized Exchanges das Konzept der sogenannten Automated Market Makers (AMM) verwenden, liegen Exchanges die auf Orderbüchern basieren (0x oder IDEX) deutlich hinter den AMM Exchanges.

Obacht beim Handel auf Decentralized Exchanges

Nun kann man zweifelsfrei sagen, dass Uniswap den Markt dominiert. Die oben genannten Zahlen bestätigen dies. Auch die Tatsache, dass das Handelsvolumen am 30ten August sogar über dem der zentralisierten Börse Coinbase lag, spricht Bände.

Dennoch sei gerade Neulingen und Einsteigern zu Vorsicht geraten. Denn Uniswap und Decentralized Exchanges haben im Vergleich zu zentralisierten Börsen eine bedeutsam lockere Listing Policy. Das heißt, dass Token viel schneller zum Handel zur Verfügung stehen.

Während zentralisierte Börsen häufig strikte Richtlinien haben, reicht bei einigen DEX eine einfache Anfrage via Github. Zum einen ermöglicht dies natürlich vielen Projekten ein schnelles Listing und somit den Zugang zu Liquidität. Trader wiederum nutzen diesen Vorteil auf der Suche nach dem schnellen Geld. Auf der anderen Seite öffnet diese lockere Politik aber auch die Türen für Betrüger und wertlose Token.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Wie ist deine Meinung zum Thema Ethereum DEX und Uniswap? – Bist du selbst im Decentralized Finance Bereich aktiv oder lässt du lieber die Finger davon?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!

[Bildquelle: Shutterstock.com]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.