Eines der top Themen für das Jahr 2020 soll DeFi (Decentralized Finance) sein bzw. werden. Gemeint ist damit die Entwicklung von Anwendungen aus dem klassischen Finanzbereich, wie das Verleihen, Versenden und Investieren von Geld mit dem Unterschied, dass diese dezentral ablaufen sollen. Wie groß der Bedarf dafür ist, zeigt die Tatsache, dass Milliarden Menschen weltweit keinen Zugang zu einem funktionierenden Finanzsystem haben, aber diesen dringend benötigen würden. Auch Banken als Mittelsmänner könnten so wegfallen. Deshalb gehen manche davon aus, dass DeFi „das nächste große Ding werden könnte“. Doch trotz dieser Euphorie muss man sich eingestehen, dass dieser Trend noch in den Kinderschuhen steckt und noch viel Entwicklungsarbeit fällig ist. Das zeigt nicht zuletzt der Hack der DeFi Anwendung „Lendf“ von dForce am gestrigen Abend, bei dem 25 Millionen USD in Ethereum und Bitcoin gestohlen wurden.

Google Abonnieren

Ethereum DeFi Hack lässt 25 Mio. USD verschwinden

Lendf.me ist eines von zwei Protokollen, die von der dForce Foundation entwickelt werden. Laut der Twitter Seite von Lendf ist es „das bei weitem größte fiat-backed Stablecoin DeFi-Verleihprotokoll“. Das Ethereum DeFi Schwergewicht soll laut DeFi Pulse am gestrigen Samstagabend gehacked worden sein. Dabei verlor das Protokoll 99% seiner Einlagen, als 25 Mio. USD in Ether und Bitcoin dessen Wallets verließen.

„Lendf.me bestätigte, dass es am Sonntag um 8.45 Uhr Pekinger Zeit auf Blockhöhe 9899681 angegriffen wurde“, sagte Lendf.me gegenüber dem chinesischen Medienunternehmen Chain News.

Chart der Lendf Einlagen

Andere Entwickler von DeFi-Protokollen spekulierten darüber, dass der Angriff durch „imBTC“ verursacht wurde. Dabei handelt es sich um einen Ethereum Token, der im Wert 1:1 an Bitcoin gekoppelt ist. Dieser wurde als Sicherheit verwendet und könnte sich als betrügerisch herausgestellt haben, was es dem Angreifer ermöglichte Gelder fast umsonst abzuziehen.


The Bitcoin Standard Buch deutsch„The Bitcoin Standard“ gibt es nun endlich auch in der deutschen Fassung zu kaufen. Das Buch ist ohne Zweifel eine der besten Einsteiger-Lektüren zum Thema Bitcoin und dem geldpolitischen Potential hinter der digitalen Währung. Ein „Must Read“ was in jedes Buchregal hört. Sichert euch jetzt die deutsche Ausgabe bei Amazon! Es wird euren Horizont definitiv erweitern.

Jetzt kaufen!


Website des Protokolls nicht erreichbar

Die Untersuchungen der Verantwortlichen sind noch nicht abgeschlossen. Laut dem CEO der dForce Foundation, Mindao Yang, „untersucht [das Team] noch“ den Vorfall. Dabei ruft er die User dazu auf aktuell keine Ethereum und Co. in das Protokoll zu hinterlegen.

Auch auf der Website des Ethereum Protokolls war unter Lendf.me folgendes zu lesen: „Machen sie keine Einlagen mehr!“. Mittlerweile ist die Seite nicht mehr erreichbar, wobei es sich um eine Sicherheitsmaßnahme handeln kann, um sicherzustellen, das kein weiteres Geld verloren geht.

Erst letzte Woche schloss die dForce Foundation eine strategische Runde von 1,5 Millionen Dollar ab, die von Multicoin Capital angeführt und von Huobi Capital und der chinesischen Bank CMB International (CMBI) begleitet wurde. Die Mittel waren für die Aufstockung des Personals und die Einführung neuer DeFi-Produkte im kommenden Jahr vorgesehen.

So schade es ist, dass Lendf und die dForce Foundation als DeFi-Projekt auf Ethereum mit dem Hack einen herben, vielleicht finalen Schlag erlitten, so eindrucksvoll zeigt der Hack auch wieder, wie wichtig Eigenverantwortlichkeit im Crypto-Bereich ist. Falls du in Ethereum, Bitcoin oder Co. investiert bist, gibt es keine sicherere Möglichkeit deine Coins bzw. Private Keys aufzubewahren, als mit einer Cold Wallet von Ledger.


hardware wallet ledger

Ein Hardware Wallet von Ledger bietet ein Höchstmaß an Sicherheit für deine Kryptowährungen bzw. Private Keys! Ledger kombiniert Hardware mit eigenem Betriebssystem, dass speziell für den Schutz von über 1250 Kryptowährungen entwickelt wurde. Sichere heute deine Coins gegen Zugriff von außen & hol dir ein Ledger Hardware Wallet! Jetzt bestellen!


Wie siehst du den Hack des DeFi Protokolls auf Ethereum? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.