Ethereum ist zu langsam und genau das möchte der Gründer Vitalik Buterin nun ändern. Obwohl der Ethereum Kurs 90% vom ATH verloren hat und 90% der Ethereum Wallets im Minus sind, wird die Foundation nicht müde, ihr Projekt auszubauen. Nun gibt es erfreuliche Nachrichten von der Ethereum Front: Vitalik Buterin hat ein neues Proposal als Konzeptvorschlag vorgestellt, mit dem der Wechsel zu Ethereum 2.0 und PoS deutlich an Geschwindigkeit gewinnen soll.

Ethereum Entwicklung ist noch zu langsam

Bereits vor einigen Tagen berichtete CryptoMonday über die Probleme von Ethereum beim Wechsel von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake. Einige Analysten behaupteten sogar, dass der Wechsel zu ETH 2.0 sich über 2 Jahre hinziehen kann. Dass die Ethereum Blockchain zu langsam arbeitet und das Update zu zäh verläuft, ist ein Problem, das Vitalik nun als lösbar ansieht. In seinem neuen Improvement Proposal schlägt er vor, die Nodes kompatibler zu strukturieren.

Vitalik könnte Ethereum wieder an die Spitze bringen

So kann sich jeder Betreiber eines Ethereum Nodes als „eth1-friendly-validator“ registrieren lassen. Diese Nodes können dann sowohl alte Blöcke als auch neue Eth2.0 Blöcke validieren. Der Node hat dann neben einem Eth2.0 Beacon-Chain Knoten auch einen Eth1.0 Full-Node. Eth1.0 Blöcke werden also quasi auf neue Eth2.0 Blöcke gebaut und validiert. Außerdem kann natürlich die neue Beacon-Chain auf Informationen der „alten“ PoS-Chain zugreifen. Der neue Vorschlag von Vitalik könnte den Umstieg des Konsensmechanismus also deutlich beschleunigen.

Das geplante Update könnte sich dann auch positiv auf den Ether Preis auswirken. Schau dir die Kursanalyse von unserem Experten Felix an.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Vitalik ist interessiert an VOICE Social-Media von EOS

In einer Diskussion über die große Bann- und Löschungswelle auf YouTube, äußerte sich auch Changpeng Zhao der CEO von Binance. Dabei mahnte „CZ“ die Krypto Community an, sich bessere und dezentrale und Zensur resistente Alternativen zum zentralisierten YouTube zu suchen.


Bitcoin (BTC) wird immer beim Proof of Work Algorithmus bleiben. Auf dem Bild ein Bitcoin auf einer Platine.5 Gründe, warum du in Bitcoin investieren solltest: Immer wieder hört man die gleichen Aussagen zu Bitcoin. Bald könnte er verboten sein, die Zentralbanken machen ihn überflüssig und man könne sich doch eh nichts davon kaufen. Wir räumen auf mit den häufigsten Märchen und zeigen dir 5 Gründe, warum man in Bitcoin investieren sollte. Warum du in Bitcoin investieren solltest.


Im Zuge dessen, schaltete sich Vitalik von Ethereum in die Diskussion ein und wurde auch auf VOICE aufmerksam gemacht, die Social Media Plattform von EOS bzw. Block.one. Diese könnte vielversprechend sein und startet am 14. Februar die Public Beta. Vitalik gab an, sich auch für den frühen BETA Zugang angemeldet zu haben und dass er gespannt auf die Plattform sei.

Was hältst du von dem geplanten Ethereum Update? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]