Wer bereits länger in der Kryptowelt unterwegs ist, wird sicherlich bereits auf den Namen Winklevoss gestoßen sein. Entweder durch den Berührungspunkt mit deren Exchange ‚Gemini‘ oder durch einen Tweet der beiden jungen Unternehmer. Die Geschichte der Bitcoin Milliardäre Cameron and Tyler Winklevoss hat nun ein neues Level erreicht und wird zu einem Hollywood-Film.

Das Bitcoin Ausnahmejahr 2017 als Startschuss

Zugegebenermaßen hat der heutige Artikel eher Boulevard-Charakter. Dennoch ist die News rund um die Winklevoss-Zwillinge meiner Meinung nach nennenswert. Warum? – Die Begründung ist einfach: Mit der Umsetzung eines Filmes wird die Geschichte der Zwillinge und damit auch unweigerlich die von Bitcoin in Hollywood ankommen.

Anlass für diese News war ein Bericht des Online-Magazins Deadline. Darin heißt es, dass der Filmproduzent Greg Silvermann in gemeinsamer Produktion mit den Winklevoss-Zwillingen an der Umsetzung des Buches „Bitcoin Milliardäre“ arbeiten wird.

Das Buch selbst wurde vom New York Times Bestsellerautor Ben Mezrich geschrieben. In dem genannten Buch geht es nämlich genau um die Geschichte von Tyler und Cameron Winklevoss sowie deren Weg zum Bitcoin Milliardär. Natürlich spielt das Ausnahmejahr 2017 hierbei eine tragende Rolle.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Der zweite Film nach The Social Network

Dabei ist es bereits das zweite Buch das Mezrich über die Zwillinge schreibt. Das erste Buch hieß im Übrigen „the accidental billionaires“ und beschrieb den Rechtsstreit zwischen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit den Winklevoss-Zwillingen. Auch dieses Buch wurde verfilmt und flutete die Kinos unter dem Namen „The Social Network.“

Wir dürfen jedenfalls gespannt sein, wie die finale Umsetzung des Films sein wird und welche Rolle die Kryptowährung Bitcoin dabei spielen wird. Fest steht, dass ein solcher Film durchaus das Potenzial eines Katalysators hat und einigen Zuschauern den Begriff Bitcoin zum ersten Mal nahe bringen wird.

Würdest du dir einen solchen Film anschauen? – Kannst du dir eine positive Wirkung auf die Wahrnehmung von BTC vorstellen?

[Bildquelle: Shutterstock]

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.