Dash Text hat eine SMS-Wallet in Venezuela herausgebracht, mit der die Kryptowährung Dash per SMS gesendet und empfangen werden kann. Das Land, das von einer Hyperinflation heimgesucht wird, benötigt dringend neue Lösungen. Die Einführung der ersten staatlichen Kryptowährung Petro (PTR) zeigte bisher keine Wirkung.

Venezuelas wirtschaftliche Situation ist seit langem prekär. Das Land befindet sich in einer finanziellen und politischen Krise. Immer mehr Venezolaner flüchten in die Nachbarstaaten. Die UN geht davon aus, dass rund 2,3 Millionen der 31 Millionen Einwohner in den letzten vier Jahren das Land verlassen haben. Die Verblieben kämpfen um ihr Überleben. Die staatliche Währung verliert beständig an Wert, die Menschen stehen Schlange vor Bankautomaten und Supermärkten. Bargeld und Lebensmittel sind Mangelware.

Alternativen werden benötigt, da staatliche Maßnahmen, wie die Einführung einer neuen Währung, die an die erste staatliche Kryptowährung Petro (PTR) gekoppelt ist, zu keiner Verbesserungen führen.

Dash Text ermöglicht das Versenden von Dash per SMS

Vielleicht kann Dash Text helfen? Das Unternehmen mit Sitz in Venezuela hat ein System entwickelt, mit der ohne Smartphone und Internetverbindung Kryptowährungen verschickt werden können.

Dash Text ermöglicht das Erstellen einer Wallet mittels SMS. Mit dieser Wallet können dann die Überweisungen getätigt werden, in dem man die Telefonnummer oder Dash-Adresse des Empfängers angibt.

Venezolaner, die im Ausland leben, schicken rund 1 Milliarde US-Dollar jährlich per Überweisung zur Unterstützung ihrer Familien nach Hause. Kürzlich gab es eine Verschärfung der Überweisungsregeln, welches den Geldtransfer ins Land nun erheblich erschwert.

,,Der Bolivar verliert etwa 3 – 4 % seines Wertes pro Tag, also ist Dash die perfekte Alternative für Venezolaner, um ihr Geld vor Hyperinflation zu schützen. (…) Und da Kryptos legal sind, gibt es hier eine große Chance für Dash“ ,erklärt Alejandro Echeverría, Co-Founder von Dash Text.

,,Derzeit besteht in Venezuela ein Mangel an Bargeld, und das ist der Grund dafür, dass die Verkaufs-Netzwerke zusammengebrochen sind und die Menschen stundenlang in der Schlange stehen, um einen einfachen Kauf zu tätigen. Die Menschen verbringen auch Stunden in der Schlange um Bargeld an einem Geldautomaten abheben. Dash kann das perfekt lösen.“

Dash Text befindet sich zurzeit in der öffentlichen Betaphase. Technisch unterstützt wird Dash Text von Movistar, eines von den drei größten Telekommunikationsunternehmen in Venezuela. Nach der Betaphase werde die zwei anderen Telekommunikationsunternehmen Dash Text ebenfalls unterstützen.

Dash Text nutzt Venezuela als Testfeld

Venezuela bietet ein perfektes Szenario um Dash Text zu testen:

,,Venezuela hat über 80% der Mobilfunkpenetration, über 50 % der Menschen haben einen Zugang zum Internet, und die jüngste Migration hat zu einer großen Diaspora von Migranten in fast allen Nachbarländern geführt. Diese neu migrierten Menschen suchen nach einfachen und erschwinglichen Wegen, um Geld nach Hause zu überweisen.“

Dash Text wird Zukunft um mehrere Funktionen erweitert: Die Möglichkeit Dash per SMS direkt an Handelsterminals zu senden, sodass Produkte und Service direkt bezahlt werden können. Außerdem sollen WhatsApp und Telegram zu Dash Text hinzugefügt werden.

Die erste staatliche Kryptowährung Petro (PTR) sollte Venezuela aus der Krise führen

Am 20. August führt Venezuela eine neue Fiat-Währung ein, die Bolivar Soberano, an der die weltweit erste staatliche Kryptowährung Petro (PTR) gekoppelt ist.

Laut Venezuelas Präsident Nicolas Maduro sollte dieses groß angelegte Projekt das Land aus der Hyperinflation führen.
Doch langsam kommen Zweifel auf, denn von der Kryptowährung Petro ist nichts mehr zu hören: nur auf wenigen einschlägigen Crypto-Börsen ist der PTR vorhanden.

Venezuelas Wirtschaft ist seit dem Ölpreiscrash 2014 stetig zusammengebrochen, sodass es nicht mehr in der Lage war, Zahlungen nachzukommen. Im Juni 2018 lag die jährliche Inflationsrate bei über 46.000 %. Nach Angaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) wird die Inflation in Venezuela im Schweregrad gleichgesetzt mit der Wirtschaftskrise in Deutschland in den 1920er Jahren. Der IWF erwartet bis Ende des Jahres einen Anstieg der Teuerungsrate auf 1 Millionen %.

Dash, die 11. größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung mit einem derzeitigen Marktvolumen von rund 1,6 Milliarden US-Dollar. Base58 hat ein Interview mit Dash geführt und über die Zukunft und Unterschiede zu anderen Coins gesprochen.

Ebenfalls befragt hat Base58 Klaus Hipfinger, den Co-Founder Dash Embassy D-A-CH. Themen waren Infrastruktur und Funktionsweise von Dash Masternodes, das Coin-Mixing-Verfahren und die Skalierung von Dash.

[Bild: Lukasz Stefanski/Shutterstock]
Avatar
Autor
Valerie ist Redakteurin für Base58. Seit dem DAO-Hack 2016 interessiert sie sich für die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf die Gesellschaft. Valerie studierte Politikwissenschaft und Soziologie. Sie arbeitete in verschiedenen Unternehmensberatungen und schrieb bereits für ein netzpolitisches Online-Magazin. Sie engagiert sich darüber hinaus in der netzpolitischen Szene zu rechtlichen und politischen Regularien der Blockchain.