Das Interesse rund um Bitcoin und Crypto scheint wieder anzusteigen. Das zeigen zumindest die Daten von Google Trends. Das Interesse geht aktuell vor allem in Richtung Ethereum, DeFi und Crypto. Nach Bitcoin wird im Vergleich weniger gesucht aber dennoch immer noch mehr, als zu Beginn des Jahres. Stehen wir nun vor einem möglichen Bullrun oder was haben die Google Trends Daten zu sagen?

Google Abonnieren

DeFi und Bitcoin Suchanfragen steigen bei Google Trends

Wie man wohl bereits an den Kursen gemerkt hat, steigt die Nachfrage nach Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Vor allem die verschiedenen DeFi Projekte konnten in den letzten Wochen und Monaten enorme Anstiege verzeichnen. Doch auch Bitcoin und Ethereum haben nicht nachgelassen und ein Momentum gehabt.

Die Daten von Google Trends zeigen aktuell aber, dass weltweit die meisten Menschen aktuell nach „buy crypto“, also Crypto kaufen suchen. Die Suchanfragen sind in den letzten Wochen regelrecht explodiert und haben ein Zwei-Jahres-Hoch erreicht.

Crypto kaufen auf Google Trends

Die Suchanfragen nach „buy bitcoin“ sind zwar nach dem Halving dieses Jahr zurückgegangen aber haben auch seit Ende Juli wieder zugenommen. Ethereum hat sogar vor wenigen Tagen ein neues Jahreshoch bei den Suchanfragen erreicht. Der gesamte Markt befindet sich aktuell im Aufschwung und es gibt aktuell keinen Grund warum dieser Trend nachlassen sollte.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Crypto kaufen Suchanfragen erreichen Niveau von Anfang 2018

Es ist bereits ein eindeutiges Zeichen, dass die Suchanfragen nach „buy crypto“ sich auf dem Niveau von Ende 2017 und Anfang 2018 bewegen. Denn damals war es der bisherige Peak der meisten Projekte, die ihr Allzeithoch erreicht haben. Demnach könnte uns aktuell ein ähnliches Szenario bevorstehen. Das Interesse steigt aber natürlich nicht grundlos. Die steigenden Kurse spülen immer mehr Privatinvestoren und den Markt und lassen damit auch die Google Suchanfragen ansteigen.

Nachdem der Bärenmarkt Einzug gefunden hat, sind die meisten Kryptowährungen um ca. 95-99% eingebrochen. Damit ist auch das Interesse plötzlich verschwunden und hielt sich auf einem niedrigen Niveau für über ein Jahr. Erst Mitte 2019, als der Bitcoin Kurs kurzzeitig die 14.000 USD Marke erreichte, stieg das Interesse wieder. Anschließend ist es aber auch genauso schnell wieder verschwunden.

Aktuell sehen wir also wieder ein Trendwende, die weitere Investoren in den Markt bringt. Das wird sich letztendlich auch auf Bitcoin auswirken, da die Kryptowährung als sichere Anlagen im Crypto-Space gilt. Ethereum wird wahrscheinlich davon ebenfalls was zu spüren bekommen, da fast alle DeFi Anwendungen auf der ETH Blockchain laufen.

Wir sind gespannt ob der Trend uns längerfristig erhalten bleibt und wie die Kurse auf das frische Geld reagieren werden. Wir halten euch wie immer auf dem Laufenden.

Mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen dein Portfolio diversifizieren

Du willst dein Portfolio auch mit Bitcoin oder anderen Kryptowährungen erweitern und suchst nach der richtigen Anlaufstelle um zu kaufen? Dann empfehlen wir dir unseren Testsieger eToro. Auf dem preisgekrönten Broker kriegst du nicht nur echte Bitcoin und andere Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Edelmetalle und vieles mehr. Teste die beliebte Plattform noch heute und melde dich kostenlos und unverbindlich an.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.