Compound (COMP) ein Konkurrent von Maker (MKR) lässt den Krypto-Markt aktuell etwas durchdrehen. Nicht nur das Listing des Tokens kam Schlag auf Schlag über alle bekannten Börsen, sondern auch der Kurs hat eine regelrechte Achterbahnfahrt hinter sich und wird immer noch sehr hoch gehandelt. Wir schauen uns kurz an was Compound (COMP) ist und warum es so einen Hype ausgelöst hat.

Google Abonnieren

Compound tritt gegen Maker an

Am Montag wurde Compound (COMP) an die Nutzer der dezentralen Kreditplattform freigegeben. Die Token werden dafür verwendet, um über die Governance zu entscheiden. Nach der Freigabe hat die DeFi Pulse Plattform einen enormen Anstieg in den hinterlegten ETH für Compound festgestellt. Insgesamt konnte das gebundene Kapital erstmals 300 Millionen USD überschreiten und hat noch knapp 200 Millionen bis es an Maker rankommt. Hier stellt sich natürlich die Frage was diesen unglaublichen Run bewirkt hat.

Ohne Frage, es war eine wilde Woche für Compound (COMP). Der Kurs konnte an nur einem Tag über 100% zulegen. Der Hype um COMP ist nicht von der Hand zu weisen. Viele Ethereum Investoren haben ihre ETH als Sicherheit hinterlegt, um die aktuell noch sehr begrenzten COMP zu kassieren. Insgesamt befinden sich aktuell nämlich nur 0,2% der maximalen Gesamtmenge an COMP in Umlauf. Compound zahlt täglich Kreditnehmer und -geber in COMP aus. Das ist aktuell der einzige Weg sich COMP zu verdienen.

Darüber hinaus können auch USDC, USDT und weitere Token hinterlegt werden. Zudem kann die Community mit ihren COMP darüber entscheiden, ob und welche Token als nächstes als Sicherheit hinterlegt werden können.


Accointing Interface Mobil DesktopDu suchst nach einem geeigneten Portfolio Tracker der auch deine Steuern macht? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf Accointing werfen. Portfolio Tracking, Optimierung und Versteuerung werden hier leicht gemacht. Hole für dich das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Kostenlos anmelden und 10% Rabatt sichern!


Coinbase Pro Listing im eigenen Interesse

Das hat dazu geführt, dass viele Kreditnehmer ihre Kredite dazu genutzt haben, um das Geld anderen für einen Kredit bereitzustellen und in dieser Zeit sich weitere COMP unter den Nagel zu reissen. Dadurch ist das hinterlegte Kapital laut Compound aktuell bei ca. 439 Millionen USD. Dabei wurden insgesamt 9 verschiedene Assets genutzt.

Das Coinbase Pro Listing hat zu einem weiteren Hype geführt. Coinbase hat sich tatsächlich dazu entschieden ein so junges Produkt bei sich auf der Seite zu listen. Normalerweise wartet die Börse, bis sich eine gewisse Liquidität und Handelsvolumen rund um den Token/Coin gebildet haben.

Dieses Vorgehen sollte aber keinen Verwundern, wenn man bedenkt, dass Coinbase 8,2 Millionen USD in einer der ersten Verkaufsrunden von Compound investiert hat. Demnach besteht hier natürlich ein hohes Interesse das eigene Investment weiter zu pushen. Zudem sind aktuell insgesamt 10% aller USDC, der Stablecoin von Circle und Coinbase, in Compound gebunden. Auch die hinterlegte Tether (USDT) sind seit dem 11 Juni um 8.000% gestiegen.

Die begrenzte Umlaufmenge birgt Risiken

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass aktuell täglich 2.880 COMP an Kreditnehmer und Kreditgeber auf Compound ausgegeben werden. Laut der Compound-Website wurden bisher nur 9.231 der 4,2 Millionen, die für die Community vorgesehen sind, freigegeben.

Haseeb Qureshi, geschäftsführender Gesellschafter von Dragonfly Capital, stellte in einer E-Mail an CoinDesk am Donnerstag die langfristigen Aussichten von Compound und die kurzfristige Realität seiner Governance-Token in den Kontext:

„Angesichts der Tatsache, dass COMP einen potenziellen Anspruch auf zukünftige Zinszahlungen darstellt, da mehr Sicherheiten an Bord von Compound sind, sollte dies COMP wertvoller machen, da mehr Kreditgeber/Kreditnehmer auftauchen. (Kurzfristig gesehen sind die meisten Kursschwankungen von COMP jedoch eine Funktion der winzigen zirkulierende Menge. Denken Sie an die Anfangszeit von Zcash. Ich würde nicht zu viel in den aktuellen Kurs hineininterpretieren)“.

Weitere Informationen zu Compound (COMP) findest du hier.

Daher sei an dieser Stelle ebenfalls zur Vorsicht geraten. Vor allem, weil das Compound Konzept noch nicht ausgiebig getestet wurde und es zu Problemen und Fehlern kommen kann. Wir halten euch weiterhin auf dem Laufenden.

Was hälst du von Compound (COMP)?

[Bildquelle: Shutterstock]