China setzt seinen langjährigen (und gemischten) Streifzug mit Kryptowährungen fort. Eine kürzlich vom Center for Information and Industry Development (CCID) des Landes vorgelegte Analyse sagt, dass die (nach Meinung des CCID) beste heute verfügbare Kryptowährung EOS ist, während Bitcoin viel weiter unten auf der Liste steht. Die Analyse des CCID wird alle 2 Monate veröffentlicht und vergleicht Kryptowährungen hinsichtlicher verschiedener Aspekte.

EOS landet auf Platz 1, Ethereum auf Platz 2 und Bitcoin belegt Platz Nummer 11

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, errang EOS den ersten Platz des CCID-Rankings. Auf Platz 2 folgte einer der Hauptkonkurrenten von EOS – nämlich Ethereum. Damit erhält Ethereum die gleiche Platzierung, die es auch nach seiner Marktkapitalisierung erhält. Den dritten Platz nimmt (überraschenderweise) TRON ein; dies ist insofern bemerkenswert, als dass TRON in letzter Zeit einige Probleme hatte. Man denke hierbei an die Furore in TRONs Büro, als auch an vergangene Woche als Justin Sun das Treffen mit Warren Buffet auf Grund von Nierensteinen absagte. Keine wirklich große Überraschung ist die Einstellung zum Thema Bitcoin seitens China, so findet sich Bitcoin auch nur auf Platz 11 wieder und schafft es damit nichtmal in die Top 10.

Es ist daher nur schwer vorstellbar, was das Land gegen Bitcoin hat. Zum einen ist Bitcoin ‚the godfather‘ und somit die älteste und auch erprobteste Kryptowährung. Auf der anderen Seiten kann Bitcoin aus der technologischen Perspektive nicht mit Ethereum oder EOS mithalten. Das liegt nicht nur an einer langsameren Transaktionszeit (als Referenz gilt eine on-chain Transaktion), sondern vor allem an fehlenden Möglichkeiten d’Apps zu programmieren und somit ein Ökosystem um die eigene Blockchain herum, zu schaffen. Klar ist aber auch, dass Bitcoin mit seinem auf 21 Millionen Einheiten begrenzten Angebot wohl am Besten die Funktionen eines Wertspeichers erfüllt. Auch im Punkt  Akzeptanz und Dominanz ist Bitcoin mit seiner Marktkapitalisierung der Platzhirsch. Dazu kommen noch weitere Faktoren wie beispielsweise die Netzwerkstärke, die Anzahl aktiver Entwickler und so weiter.

Mehrere Analysen zeigen also, dass Bitcoin zwar die älteste Währung ist, aber immer noch als König unter den Kryptowährungen gilt und auch das meiste Vertrauen unter den Krypto-Tradern hat. Daher stellt sich (erneut) die Frage, warum China Bitcoin auf solch eine schwache Position gevoted hat.


Zu viele News, zu wenig Zeit? Kein Problem: Registriere dich jetzt für unseren Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain und Meetups per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Bitcoin-Entwicklung gehe „relativ langsam“ von statten

Eine der Hauptkriterien für die Bewertung liegt in der Entwicklung. So belege Bitcoin den 11. Platz, vor allem, weil seine Entwicklung im Vergleich zu der von anderen Kryptowährungen „relativ langsam“ von statten gehe.

Als gutes Beispiel für die Bewertung (und deren Qualität) dient wohl Platz 4. Denn den vierten Platz nimmt die Kryptowährung Steem ein. Diese sei als „wildes Social Media-Experiment“ eine neue Art von Digital Asset. Dabei werden bei der Realisierung des Projekts hohe Risiken eingegangen – im Falle des Erfolgs könnten diese jedoch große Auswirkungen haben. Und dies wird von der CCID offensichtlich belohnt. Ein anderes Beispiel finden wir in Zilliqa – Zilliqa war (und ist) eines der ersten Projekte, die sich dem Thema Sharding zur Skalierbarkeit von public Blockchains gewidmet haben. Dieser Fokus auf ‚das Technische‘ wird ebenso mit einem besseren Platz als Bitcoin belohnt.

Bitcoin Kurs Prognose, PlusToken Exit Siam, Ripple News, Bitcoin News & mehr

Wenn du wissen willst was in der Woche sonst noch passiert ist, empfehlen wir dir unseren Wochenrückblick, bei dem wir die wichtigsten News der Woche für dich zusammengefasst haben.

Nun könnte man also argumentieren, dass Bitcoin nicht sehr viele Risiken eingeht, kaum neue Innovationen ’sucht‘ und daher nur mit dem elften Platz bewertet wurde. An dieser Stelle meine persönliche Meinung: mir fehlt es enorm schwer eine Kryptowährung nur anhand ihrer Technologie zu bewerten.

Fakt ist, dass die Bitcoin-Blockchain wohl die solideste Blockchain ist, die es aktuell in der Krypto-Welt gibt. Das Herz der Bitcoin-Blockchain schlägt bereits seit mehr als 10 Jahren alle 10 Minuten und das alles ohne große Probleme gehabt zu haben. Darüber hinaus ist Bitcoin nicht dem Einfluss von Unternehmern zum Opfer gefallen und wird beispielsweise im Vergleich zu Ripple nicht von reinen unternehmerischen Interessen gelenkt. Auch wenn Bitcoin somit vielleicht nicht die neueste Kryptowährung ist, die auf Trend XY setzt, hat BTC meiner Meinung nach die größten Chancen auch in Zukunft zu überleben – man könnte auch sagen: BTC ist gekommen, um zu bleiben.

Wie geht es in China bezüglich Kryptowährungen weiter?

Die Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Dennoch gibt es einige aktuelle Indizien, die wir berücksichtigen können. Auf der einen Seite positioniert China sich wieder positiver gegenüber Bitcoin, in dem beispielsweise Medienberichte veröffentlichte, in denen die Vorteile der Kryptowährung genannt werden. Zusätzlich gab es kürzlich ein Urteil eines chinesischen Gerichts, dass Bitcoin als ‚virtuelles Eigentum‘ deklariert hat; somit wurde Bitcoin auf rechtlichem Wege als ‚legal‘ befunden. Auf der anderen Seite spürt die chinesische Regierung den Druck durch Bitcoin und trifft daher Überlegungen, eine eigene nationale Kryptowährung zu emittieren.


Du möchtest gerne Bitcoin kaufen, weißt aber nicht wo? Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir unbedingt die Zeit zu nehmen und auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu schauen. Oftmals sind ohnehin mehrere Anbieter nötig um wirklich alle Cryptos abzudecken. Überzeuge dich selbst: Bitcoin Broker & Börsenvergleich jetzt lesen.


Bitcoin auf Platz 11 – Was denkst du über das aktuelle Rating der CCID? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

 

QUELLElivebitcoinnews
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here