Cardano Mitbegründer und IOHK-CEO Charles Hoskinson enthüllte kürzlich in einem YouTube-Video Einzelheiten zu den Plänen des Unternehmens, in den dezentralen Finanzraum (DeFi) von Ethereum einzusteigen.

Während einer Frag-mich-alles-Sitzung sagte Hoskinson, er sei „in letzter Zeit sehr besessen von DeFi geworden“, was zu „Hunderten von Seiten mit Berichten, vielen Interviews und Diskussionen“ geführt habe. Er fügte hinzu, dass das IOHK auch „einige der populärsten DeFi-Sachen“ recherchiert und einiges davon bereits „anfängt, durchzusickern“ und das trotz der besten Bemühungen des Unternehmens, es unter Verschluss zu halten.

Wir haben zum Beispiel eine Partnerschaft mit Emrugo geschlossen und arbeiten gerade an der Logistik eines Stablecoin, den wir zuerst auf Ergo aufbauen werden, um zu überprüfen, ob alles korrekt funktioniert und dann werden wir sie in Cardano einlesen und dies wird ein algorithmischer Stablecoin sein.


Trading, BörseHandel Bitcoin mit Leverage und profitiere von lukrativen Boni!

Du möchtest die beliebtesten Kryptowährungen mit dem größten Komfort, auf einer der führenden Futures Börsen und einem individuell einstellbaren Hebel handeln? Dann melde dich jetzt bei ByBit an und profitiere von lukrativen Boni. Jetzt starten!


Des Weiteren fügte Hoskinson hinzu:

Wir glauben, dass er deutlich besser sein wird als MakerDAO. Und dies ist „nur eines von vielen DeFi-Dingern, die derzeit im Gange sind.

Surprise AMA 08/30/2020

Da der DeFi-Raum derzeit boomt und der Gesamtwert der auf verschiedenen DeFi-Plattformen gesperrten Vermögen sich 8 Milliarden Dollar beläuft, gibt es viel Konkurrenz. Dies sei jedoch nicht wirklich eine Herausforderung, sondern eher ein Vorteil für Cardano, so Hoskinson.

Die Realität sieht so aus, dass der First-Mover-Vorteil eigentlich ein Nachteil ist. Diese Netzwerkeffekte waren vergänglich und oft mit Fehlern, Narben und Explosionen überzogen. Man will eigentlich zum Imitator gehören, zur Second-Mover-Kategorie für DeFi. Und ich denke, wir werden viel, viel mehr Glück haben als die First-Mover im Raum.

Einer der Gründe dafür liegt darin, dass die First-Mover-Architekturen und -Designs „einfach zu unflexibel“ waren, während sich Cardano „viel besser als Plattform eignet“, fügte Hoskinson hinzu.

Darum wird es 2021 gehen. Es wird viel Kampf und viel Druck geben. Wir sind dabei, um zu gewinnen, Leute.

Der Kampfgeist scheint damit schon einmal zu stimmen. Cardano hat Ende Juli das lang erwartete Shelley-Upgrade auf den Markt gebracht, neben den Fähigkeiten zum Staking von ADA im Netzwerk. Am 23. August wurden bereits sieben Millionen ADA (831.000 Dollar) als Belohnung verteilt und übertrafen damit die Erwartungen des Unternehmens. Kann dieser Schwung nun auf DeFi überschwappen?