Einige Privatpersonen, Investoren und Trader mussten an diesem Montagmorgen wohl zweimal ihre Augen reiben, um zu realisieren, dass Thailands größte Exchange BX unerwartet die Pforten schließt. Die Crypto-Exchange BX (bx.in.th) war die führende und größte Exchange in Thailand. Anleger müssen sich jedoch keine Sorgen, um ihre Assets machen. Die Nachricht der Schließung erfolgt zwar aus dem ‚Nichts‘, sie wird jedoch kontrolliert und geregelt durchgeführt werden.

Du hast die wichtigsten Nachrichten der letzten Woche verpasst oder möchtest diese nochmal in der Zusammenfassung sehen? Dann empfehlen wir dir unseren Wochenrückblick mit vielen spannenden Insights.

KW 35: Bitcoin Steuerfreiheit | BTC Kurs Update | 7 Fehler beim BTC Handel | Ripple Kurs Analyse

Exchange BX: Thailands größte Börse macht dicht

In einer offiziellen Ankündigung von heute Morgen erklärte die von der ‚thailändische SEC‘ regulierte Crypto Exchange BX, dass sie ihr Geschäft zum Ende des Monats einstellen werde. Die Ankündigung enthielt wenig Erklärungen über die Gründe der Schließung – es wurde jedoch darauf hingewiesen, dass die Betreiberfirma Bitcoin Co. Ltd sich nun ‚auf andere Geschäftsmöglichkeiten‘ konzentrieren möchte.

Die Ankündigung auf der Webseite lautete, dass alle Einzahlungen nach dem 6. September deaktiviert werden und der Handel zum 30. September eingestellt wird. Wörtlich heißt es dazu:

Wir bitten alle Kunden darum, ihre Funds und Guthaben auf ihre Wallets oder Bankkonten zu transferieren. Die Exchange wird keine SEC Lizenz für das kommende Jahr 2020 beantragen und wir bitten daher alle Kunden ihre Funds bis spätestens zum 1sten November 2019 von der Börse zu holen.

Exchange BX war eine von vier regulierten Exchanges in Thailand

BX war eine der wenigen Börsen mit einer legalen Lizenz für den Betrieb in Thailand. Nur vier Exchanges wurden von der SEC zu Beginn dieses Jahres Digital Asset Trading Lizenzen erteilt. Insofern ist es unwahrscheinlich davon auszugehen, dass regulatorische Bedenken eine wichtige Rolle für die Schließung gespielt haben.

Thailands Regierung hat in den letzten Monaten im Allgemeinen kaum/keine konkreten Schritte unternommen, um gegen den Crypto-Handel vorzugehen; im Gegenteil: das Land war (und ist) relativ offen für die Branche. Natürlich gab (und gibt) es aber auch die üblichen Warnungen vor Betrügereien durch die Zentralbank. Es gab jedoch keine Ankündigungen, die auf ein großflächiges Durchgreifen der Behörden hindeuten.

Die Ankündigung hat lokale Trader nun natürlich auf die Suche nach einer alternativen Exchange geschickt. Bitkub, das auch bei den thailändischen Behörden registriert ist, scheint nun die erste Wahl zu sein. Der Andrang scheint sogar so hoch zu sein, dass die Webseite im Verlauf des Tages teilweise nicht einmal mehr verfügbar war.


Bitcoin Münzen auf Laptop mit Sell or Buy ButtonsHandel auf BitMEX mit einem bis zu 100-fachen Hebel. Möchtest du ebenfalls gerne größere Summen bewegen, aber dafür fehlt das nötige Kleingeld? Auf BitMEX kannst du durch die dortigen Hebel bereits mit 100€ ein Volumen von bis zu 10.000€ handeln und deinen Gewinn damit verhundertfachen. Denk aber immer daran, umso höher der Hebel, desto größer das Risiko! Jetzt auf BitMEX anmelden.


Exchange: die Suche nach der richtigen Börse

Immer wieder kommt es zu Meldungen, dass Börsen unerwartet schließen oder gar einen Exit-Scam durchführen. Der prominenteste Fall in diesem Jahr bezieht sich wohl auf die kanadische Exchange QuadrigaCX. Für Anleger und Investoren enden solche Nachrichten nur selten positiv – häufig kommt es zum Totalverlust.

Daher ist es umso wichtiger, auf einen seriös arbeitenden Broker beziehungsweise eine seriöse Exchange zu setzen.

Genau aus diesem Grund haben wir für euch verschiedene Broker und Exchanges auf Herz und Nieren getestet. Die Ergebnisse siehst du in der folgenden Aufzählung.

Hast du bereits die richtige Exchange für dich gefunden? Falls du gerade überlegst, welche für dich die richtige ist, dann komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEbx.in.th
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here