Die Strukturierung von Finanzprodukten rund um Bitcoin nimmt weiter Fahrt auf. Neben dem Start von Bakkt am kommenden Montag und der unendlichen Geschichte rund um den Bitcoin ETF stellt sich die CME Group nach ihren Bitcoin Futures in Q1 2020 weiter auf. Denn Anfang 2020 sollen Bitcoin Derivate, genauer gesagt Bitcoin Optionen auf den Markt kommen.

Bitcoin Optionen folgen auf Bitcoin Futures – ein weiterer Schritt Richtung „Big Money“?

Das in Chicago ansässige Unternehmen CME Group lancierte sein Bitcoin Futures-Produkt erstmals im Dezember 2017, zeitgleich mit seinem Konkurrenten Windy City, der Chicago Board Options Exchange (CBOE). Diese stellten ihr Geschäft aber wieder schnell im März 2018 wieder ein, was CME aktuell alleine dastehen lässt. Dies wird sich mit den Bakkt Bitcoin Futures am Montag aber ändern.

Nun folgte eine weitere Ankündigung der Gruppe, dass sie die Einführung von Bitcoin-Optionen plant und dafür das Q1 2020 ins Visier genommen hat. Laut Coindesk will die CME Group ihren Kunden damit „zusätzliche Tools für Precision Hedging und Trading“ zur Verfügung zu stellen.

Tim McCourt, CME Group Global Head of Equity Index and Alternative Investment Products, sagte:

„Aufgrund der steigenden Kundennachfrage und des robusten Wachstums in unseren Bitcoin-Futuresmärkten gehen wir davon aus, dass die Einführung von Optionen unseren Kunden zusätzliche Flexibilität beim Handel und der Absicherung ihres Bitcoin-Preisrisikos bieten wird. Diese neuen Produkte sollen Institutionen und professionellen Händlern helfen, Bitcoin-Exposure am Spotmarkt zu verwalten und Bitcoin-Futures-Positionen in einem regulierten Börsenumfeld abzusichern.“


Bitcoin Münzen auf Laptop mit Sell or Buy ButtonsDu musst nicht auf Optionen warten um richtig bei Bitcoin zu zocken. Handel auf BitMEX mit einem bis zu 100-fachen Hebel. Auf BitMEX kannst du durch die dortigen Hebel bereits mit 100€ ein Volumen von bis zu 10.000€ handeln und deinen Gewinn damit verhundertfachen. Denk aber immer daran, umso höher der Hebel, desto größer das Risiko! Jetzt auf BitMEX anmelden.


6. Nash Exchange

Finanzprodukte: Futures, Optionen und dann auch endlich ETFs?

Was so kompliziert klingt ist einfach zusammengefasst: Die CME Group geht den nächsten logischen Schritt im 1×1 der Finanzprodukte und möchte mit den Bitcoin Optionen den Kunden mehr Flexibilität und Absicherungsmöglichkeiten beim Handel mit Bitcoin geben.

Ob die ETFs dann in 2020 nun auch endlich ihr Debüt feiern dürfen liegt ganz allein in der Hand der SEC, die aber für Bitcoin und dessen Regulierung noch einen weiten Weg zu sehen scheint. So dreht sich auch hier das Karussell rund um VanEck, SolidX und Bitwise immer weiter. Die Bitcoin Optionen werden aber sicherlich einen weiteren wichtigen Impuls in die richtige Richtung geben.

Wir bleiben dran für euch und nutzen die Gelegenheit, um in den nächsten Wochen auch mal wieder ein paar grundlegende Themen anzugehen. Wenn ihr wünsche habt äußert sie gerne!

Sind die Bitcoin Optionen eine Option für dich? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Altcoin Kurs-Rakete: Stellar (XLM), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), IOTA & Co. – Altcoin Season?

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEcoindesk
Autor
Mirco ist Mitgründer und Project Lead von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here