Seit 10 Jahren nimmt die Digitalwährung Bitcoin eine immer größere Rolle in der Welt ein. Im Alltag und im Mainstream spielt sie dagegen aktuell eher weniger eine Rolle. Das liegt vor allem daran, dass BTC fast (noch) nicht als gängiges Zahlungsmittel verwendet wird. Nationalwährungen wie der Euro oder der US-Dollar sind weiterhin unangefochten an der Spitze. Doch wenn es nach einem Crypto-Experten und sehr bekannten Venture Capitalist geht, soll sich das schnellstmöglich ändern. Mit seiner Meinung, Bitcoin solle die Nationalwährung der USA werden, sorgt er für eine amüsante Bitcoin News.

Google Abonnieren

Bitcoin News: Präsident Tim Draper für BTC

Der Crypto-Experte, der diese Bitcoin News auslöste, ist Tim Draper. Draper ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Startup Investoren aus den USA und hat sich mit seinen Investments z.B. in Tesla und Skype weltweit einen Namen gemacht.

Als 2014 die Bitcoin News um die Welt ging, Draper habe in einer Versteigerung der US-Regierung alle 25.000 BTC aus der Auflösung des illegalen Marktplatzes „Silk Road“ gekauft, belächelten ihn noch viele. Das fand dann ein Ende, als Bitcoin nur 3 Jahre später sein aktuelles Allzeithoch von ca. 20.000 USD erreichte.

Nun beantwortete Tim Draper in einem Medium Artikel die Frage, was er machen würde, wenn er für einen Tag Präsident der USA wäre. Laut seiner Beschreibung, wäre sein Tag sehr voll und er würde sich um eine Vielzahl an Sachen kümmern, unteranderem „Bitcoin zu einer Nationalwährung machen“:

Ich würde die Dezentralisierung vorantreiben. Bitcoin zu einer nationalen Währung machen.


Altcoins, Lending, Future Trading: Bei Binance alles an einem Platz!

Die größte Bitcoin & Altcoin Börse bietet ein umfangreiches und sicheres Angebot, welches sich optimal für Einsteiger eignet. Melde dich noch heute an und sichere dir 10% Rabatt auf alle Gebühren. Einfach unseren Link nutzen und loslegen! Jetzt starten!


BTC Adoption mit Hilfe von Geldgeschenken

Doch damit nicht genug. Die Bitcoin News verstärkt Draper durch seine Idee, er würde als Präsident Geldgeschenke an die Bürger in BTC verteilen. Damit würde er die Adoption des Assets vorantreiben wollen, weil viele so das erste Mal damit in Berührung kämen.

Ich würde ein UBI/Steuersystem mit Bitcoin ausprobieren, das mit winzigen Beträgen für alle beginnt damit die Verbreitung der Währung ansteigt.

Die Aussagen der Bitcoin News dürften keinen überraschen, der Tim Draper bereits kennt. Denn dieser ist ein wahrer BTC Fan und verabscheut staatliches Fiatgeld. So spricht er sich auch in seinem Post gegen die hohe Staatsverschuldung aus:

Ich würde den Betrag, den die Regierung ausgeben könnte, an das binden, was sie im Jahr zuvor eingenommen hat, wobei der Kongress über Anteile am Haushalt abstimmen würde, anstatt bestimmte Dollarbeträge zu binden.

Neben diesen bullishen Vorhaben der Bitcoin News, hätte Draper aber auch noch andere Punkte, die er angehen würde. Würde er im ganzen Land die 5G Technologie verbreiten, die öffentlichen Verkehrsmittel fördern und für Startup Deregulation sorgen.

Am Ende bleiben die Ideen Bitcoin News für alle BTC Fans leider nur eine fiktive Idee, denn Draper kandidiert natürlich nicht wirklich als US-Präsident.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

Altcoin Roulette #3: Binance, Ethereum, Tezos, XRP, Chainlink & Co.

[Bildquelle: Shutterstock]