Die nach Handelsvolumen weltweit größte Börse, Binance, hat am gestrigen Montag, dem 01. Juli auf Twitter angekündigt, zukünftig Future-Kontrakte auf der neuen Plattform „Binance Futures“ anzubieten. Ein genauer Starttermin wurde nicht genannt, aber Binance CEO, Changpeng Zhao sagte, dass der Start der Plattform in den kommenden Monaten erwartet wird.

Erste Impressionen und Eindrücke der zukünftigen Plattform gibt es noch wenige. Binance selbst hat jedoch in ihrem Announcement-Tweet einen Screenshot hinterlegt, den du hier siehst. Es lässt sich bereits erkennen, dass ein bis zu 20-facher Hebel möglich sein wird.

binance-futures

Binance wird jede Kategorie einer Exchange abdecken

Im Rahmen der Asia Blockchain Summit (kurz: ABS 2019) die in Taipeh, Taiwan, stattfand machte Binance Geschäftsführer Changpeng Zhao die Ankündigung zur zukünftigen Future Plattform. Falls du dich bereits seit Beginn des Artikels fragst, was eigentlich hinter dem Begriff Future steckt, sei dir folgender Artikel empfohlen: Was ist ein Futures Contract?

Mit der Ankündigung, dass Binance nun auch Produkte im Future Markt anbieten wird, sorgt Binance für einen gewissen Druck in der Szene. Denn es gibt bereits etablierte Derivatebörsen. So kann man durchaus erwarten, dass es noch zu „Konkurrenzkämpfen“ zwischen Binance und BitMEX, der volumenmäßig größten Börse für Derivate, kommen wird.

In Anbetracht der Tatsache, dass Binance die – gemessen am Handelsvolumen – beliebteste Börse und Crypto-zu-Crypto Exchange ist, wird es wohl versuchen BitMEX from Thron zu stoßen und diese Position an sich zu reißen. Ohne die Gedankengänge von CZ genau zu kennen, kann man getrost annehmen, dass Binance auf Expansionstour ist.

Allein von der Einführung neuer Produkte, könnte jedoch der ganze Markt profitieren: denn anspruchsvollere Handelsprodukte bringen Vorteile für den Markt und die Gesamtheit aller Marktteilnehmer mit sich. Wie Bitcoin-Enthusiast Anthony Pompliano so schön sagte:

more sophisticated products, more liquidity.

Kommen wir zurück zum Gedanken von „Binance‘ Expansionstour“. Luke Martin, ein Trader und Analyst, bestätigt diese These. Er kategorisierte Börsen anhand der von Ihnen angebotenen Services. So gibt es seiner Ansicht nach vier Arten von Exchanges:

  • Exchanges, die Derivate anbieten: Margin-Trading, SWAPS und Futures. Beispiele sind BitMEX, Bybit und Deribit
  • regulierte Exchanges: der Fokus liegt auf Bitcoin, sowie den bekannteren Altcoins. Zusätzlich kann Fiat in Crypto getauscht werden.
  • unregulierte Exchanges: der Fokus liegt auf dem Trading von Altcoins (Binance, Kucoin)
  • dezentrale Exchanges. Beispiel: Binance DEX

Laut Martins Analyse scheint Binance nun – nachdem es sich auch als DEX positioniert hat – in jedes größere Segment vorzudringen:

Bekannt ist bereits, dass die Plattform zunächst ein Bitcoin Tether-Paar (BTC/USDT) mit bis zu 20-facher Hebelwirkung unterstützen wird. In Zukunft werden weitere Paare sowie ein höherer Leverage hinzugefügt.

Wo kann ich Bitcoin (BTC) & Altcoins am besten kaufen?

Die Entscheidung wo und wie man am besten in Bitcoin & Co einsteigt ist nicht leicht. Daher empfehlen wir zum Start in jeder Hinsicht klein anzufangen, sich dann aber mit der Materie mehr und mehr auseinanderzusetzen. So sind die gerade beschriebenen Future-Kontrakte und deren Handel beispielsweise nicht für Anfänger zu empfehlen, da das Verlustrisiko höher ist als beim klassischen Kauf. Unsere Tests und Vergleiche sollen dir dabei helfen den richtigen Einstieg zu finden.

Wenn du denkst jetzt sei der richtige Zeitpunkt, um bei Bitcoin, Ripple, IOTA & Co einzusteigen, dann schau dir unseren eToro Test oder unseren Börsenvergleich an.

eToro bietet gerade für Einsteiger, die vielleicht auch in Aktien investieren wollen, eine einfach Möglichkeit sich zurechtzufinden und bietet außerdem:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Entscheide dich jetzt in Bitcoin zu investieren. Weitere Informationen über den mehrfach ausgezeichneten Broker findest du in unserem eToro Test 2019.

Zum Testbericht gehen

Solltest du dich nach Alternativen zu eToro umsehen wollen, um die für dich richtige Börse zu finden, dann schau einfach auf unserem Börsen- und Brokervergleich vorbei! Hier haben wir mehrere Börsen und Broker aufgrund ihre Funktionalität und Features gegenübergestellt und bewertet.

Zum Vergleich gehen

Weiterentwicklung ist wichtig, beachte daher, dass du auf lange Sicht deine Coins selbst aufbewahren solltest. Am besten auf einer Hardware Wallet wie Trezor oder Ledger.

Wir werden dir mir weiteren Guides in den nächsten Wochen den Einstieg in die Bitcoin & Crypto Szene erleichtern und wir würden uns freuen, wenn wir dich auf diesem Weg begleiten können.

Der erste Schritt könnte für dich der Eintritt in unseren Telegram Chat und News Kanal sein, wo du dich direkt mit den Experten und der Community austauschen kannst und keine News mehr verpasst.

[Bild: Shutterstock, Binance.com]

 

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.