Männer reden über Autos und Fußball – Frauen reden über Schuhe und Ernährung. Fakt oder Klischee? Natürlich ein Klischee, eine weit verbreitete Annahme, die einfach unbedacht übernommen wird. Aber trotzdem ist es leider die traurige Wahrheit: Frauen interessieren sich deutlich weniger für Bitcoin und Krypto als Männer. Ein Erklärungsversuch und eine Suche nach einem Ausweg. Ein Plädoyer für und an unsere Frauen, Freundinnen, Mütter, Schwestern und Tanten. Und vor allem auch an jene, die Bitcoin schon verstehen und an den Freiheitsgedanken dahinter glauben.

Bitcoin hat große Design und Erklärungsprobleme

Wir haben ein Problem: Das Wesen von gutem Design ist, eine Metapher zu wählen, die Erwartungen erfüllt. Bei Bitcoin hat sich Satoshi wahrscheinlich mehr Gedanken um die Technik als um das Design gemacht. Bitcoin suggeriert eine physische Münze, eben einen Coin. Einen Coin den man nur als Ganzes kaufen kann. Oft schreckt es Menschen ab, einen BTC Preis von z.B. 6300€ zu sehen. So viel Geld für eine einzige Münze? Dass man Bitcoin in Millionstel einteilen und kaufen kann, ist also eine wichtige Information, die bereits vielen Anfängern unbekannt ist.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Ein weiterer Designfehler ist das Wallet, übersetzt Geldbörse. Ein Krypto Wallet enthält aber gar keine „Coins“ sondern nur die Schlüssel dazu. „Wallet“ ist also lediglich ein Designbegriff, der aus der alten Welt der geprägten Metallmünzen stammt. Die Coins sind bei allen Kryptowährungen im Netzwerk auf der Blockchain und werden nie in einem Wallet liegen. Das Wallet ist also eher ein Schlüsselbund als eine Geldbörse.

Bitcoin soll allen zugänglich sein, Frauen wie Männern!

Muss Mann? Muss man Bitcoin in all seiner technischen Tiefe und Feinheit verstanden haben? Nein eher nicht. Verstehen alle männlichen Bitcoiner es zu 100%? Ganz sicher nicht. Warum die Szene vor allem von Männern dominiert wird, ist wahrscheinlich der Technikaffinität der Männer geschuldet.

Nehmen wir das Beispiel Auto. Ein KFZ-Mechaniker erklärt seinen Kunden, was er gestern alles repariert hat: „Also dann hab ich ihre Drosselklappe gereinigt, die Lambdasonde erneuert und die Pleuelstangen wieder an der Kurbelwelle festgeschraubt.“

Wer soll das denn verstehen? Der Mechaniker würde eher sagen: „Das Auto nimmt jetzt wieder ordentlich Gas an. Außerdem stinkt und raucht es nicht mehr wie ein Kohlekraftwerk und hört sich auch nicht mehr wie ein Traktor an.“ Damit kann jeder Laie etwas anfangen. Bildliche Erklärungen sind also der Schlüssel zur Verständlichkeit von komplexen Themen wie Bitcoin.

BTC erklären: nicht mit Technik sondern mit Bildern

Leider steckt man als Bitcoin und kryptoüberzeugter Mensch in einer Zwickmühle, die sicher schon viele Leser und Leserinnen am eigenen Leib erfahren haben. Da fragt endlich mal jemand der Verwandten auf einer Familienfeier nach Bitcoin! Und nun soll man alles erklären und am besten auch gleich als Investmentberater zu Verfügung stehen. Oft schafft man es in diesem kurzen Moment kaum die Tragweite und Revolution von Bitcoin in verträgliche Häppchen zu verpacken. Während der Erklärung schmeißt man mit Fachwörtern um sich und wirkt eher wie ein verwirrter Verschwörungstheoretiker als ein gut informierter Zukunftsvisionär. Dass dann besonders Frauen vom Thema Bitcoin abgeschreckt sind, ist kaum verwunderlich.

Nun ist das Thema Freiheit, Unabhängigkeit und Geld aber nun wirklich von so großer Wichtigkeit, dass alle davon erfahren sollten und nicht nur Technikinteressierte Männer! Hier also der Aufruf an alle: Verbreitet es, Spread the Virus! Erklärt es mit Bildern, mit Beispielen aus dem Leben und vor allem erklärt es mehr Frauen! Wir können jede weibliche Unterstützung gebrauchen! Und wie im folgenden Absatz beschrieben besteht viel Hoffnung auf mehr Frauen in der Szene…


Bitcoin (BTC) wird immer beim Proof of Work Algorithmus bleiben. Auf dem Bild ein Bitcoin auf einer Platine.5 Gründe, warum du in Bitcoin investieren solltest: Immer wieder hört man die gleichen Aussagen: Bald könnte er verboten sein, die Zentralbanken machen ihn überflüssig und man könne sich doch eh nichts davon kaufen. Wir räumen auf mit den häufigsten Märchen und zeigen dir 5 Gründe, warum man in BTC investieren sollte. Warum du in Bitcoin investieren solltest.


Grayscale Studie sieht Frauen stark im Aufbruch

Grayscale ist eine großes Investmentunternehmen aus New York, dass immer wieder durch interessante Studien und Marktanalysen auffällt. In einer neuen Studie wurden dabei allerdings unerwartete Schlussfolgerungen gezogen: Weibliche Investoren sind auf dem Vormarsch und haben sogar mehr Misstrauen gegenüber der Entwicklung der US-Wirtschaft als Männer. 43% der Befragten Frauen waren an Bitcoin als Investment interessiert und 57% der Männer. Hier scheint der Unterschied also gar nicht so groß wie angenommen!

Außerdem sind Frauen deutlich bullisher als ihre männlichen Kollegen: 47% der befragten Frauen glauben an das Potential des BTC Preises zu steigen, hingegen glaubten daran nur 39% der Männer. 93% der Frauen würden außerdem eher in Bitcoin investieren, wenn sie mehr Wissen über das Asset hätten. Die Männer sind hier mit 84% Zustimmung deutlich im Hintertreffen. Es besteht also Hoffnung auf einen weiblichere Zukunft!

Banker und Ökonomen tun sich schwer, Bitcoin zu verstehen und das Potential zu erkennen

„Bitcoin ist ein radikaler Bruch mit der Vergangenheit. Das Wissen wie traditionelles Geld funktioniert, hilft nicht Bitcoin zu verstehen.“
– Andreas Antonopoulos

Viele Studien belegen bereits, dass Bitcoin kein echtes Geld ist. Vor allem Währungsökonomen sind sich dahingehend einig. Und trotzdem funktioniert das Bitcoin-Netzwerk bereits seit über 10 Jahren reibungslos. Das ist das Interessante an disruptiven Technologien: Sie schaffen etwas völlig Neues und setzen damit auch gleichzeitig das Alte System unter Druck. Durch BTC wird schon jetzt das traditionelle Bankensystem in Frage gestellt. Hoffen wir auf eine Jahr 2020 mit mehr Frauen in der Krypto Szene!

Was sind deine Erfahrungen mit dem Erklären von Bitcoin? Hast du noch Ideen, wie mehr Frauen von Bitcoin erfahren könnten? #WomenforBitcoin

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]