Nachdem die digitale Währung am 12. März um rund 50% an einem einzigen Tag eingebrochen war, schockierte dieser massive Crash doch selbst langfristige Hodler. Umso erleichternder, dass der Bitcoin Kurs sich in den letzten Wochen nach seinen Crashs im März wieder gut erholen konnte.

Gerade eingefleischte Bitcoin Fans hoffen nach wie vor auf ein sogenanntes „Decoupling“, also eine Entkopplung zwischen dem Kursverlauf von Bitcoin und traditionellen Märkten. Doch wenn man sich die blanken Zahlen anschaut, löst sich diese Hoffnung schnell in Luft auf. Denn der Bitcoin Kurs wurde seit Ende Februar vom S&P 500 outperformt, die Korrelation bleibt hoch und es gibt gute Gründe anzunehmen, dass das Schlimmste für alle Märkte noch nicht vorbei ist.

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs trotz Erholung outperformt

Viele BTC Anhänger haben in den letzten Wochen mit großer Genugtuung beobachtet, dass sich der Bitcoin Kurs wieder stark erholen konnte, nachdem er am 12. März mit dem Crash von 50% massiv abgestraft wurde.

Der Bitcoin Kurs erreichte an diesem Tag sein bisheriges lokales Tief bei 3.800 USD und notiert mittlerweile wieder bei 6.900 USD. Das macht lauf Coin360 ein sattes Plus von knapp 51,5% seit dem 12. März.

Bitcoin Kurs nach Crash

Doch trotz dieser positiven Zahlen, fällt der Vergleich mit den traditionellen Märkten in Form des S&P 500 aus den USA nicht so rosig aus. Diesen Fakt stellte Eric Wall, der CIO von Arcane Assets, in einem Post bei Twitter richtig heraus.

Demnach sei der Bitcoin Kurs vom 25. Februar bis zum 23. März um 40% eingebrochen, während der S&P 500 im gleichen Zeitraum „nur“ um 33% eingebrochen ist. Zusätzlich zu diesem stärkeren Verlust bei BTC kommt eine bessere Erholung des S&P 500 im Anschluss. Laut Wall hat sich der S&P 500 im Zeitraum vom 23. März bis zum 9. April um 26% erholt, während sich der Bitcoin Kurs nur um 24% erholt hat.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Warum das Schlimmste noch nicht vorbei sein könnte

Zusätzlich zu diesem ernüchternden Vergleich kommt noch, dass offensichtlich die Korrelation zwischen dem Bitcoin Kurs und den traditionellen Märkten in Form des S&P 500 hoch bleibt. Das zeigen nicht nur die obigen Zahlen, sondern auch der Chart von BTC und dem S&P 500, den Eric Wall zu seinem Post hinzufügte.

Die Erholung im Bitcoin Kurs in den letzten Wochen könnte demnach hauptsächlich durch die Erholung an den traditionellen Märkten begründet sein. Das von vielen BTC Fans erhoffte „Decoupling“ hat also bei weitem noch nicht stattgefunden.

Angesichts des wirtschaftlichen Gewitters, das sich weltweit zusammenbraut, ist die Rallye der letzten Wochen an den Aktienmärkten ziemlich verwunderlich. Das zeigen nicht nur die Arbeitslosenzahlen von knapp 16 Millionen Menschen in 3 Wochen in den USA. Wenn man davon ausgeht, dass auf die Wirtschaft noch schwere(re) Zeiten zukommen und die Finanzmärkte überwiegend ein Spiegel der fundamentalen Entwicklung der Wirtschaft sein sollte, lässt das an der Nachhaltigkeit der jüngsten Rallye zweifeln.

Dies legt nahe, dass es an den Aktienmärkten mit Blick auf die nächsten Monate insgesamt weiter nach unten gehen könnte. Aufgrund der hohen Korrelation zum Bitcoin Kurs hieße das, dass das Schlimmste auch für BTC noch nicht vorbei wäre. Doch nur die Zukunft wird zeigen, wer hier Recht behalten wird.

Gerade in so turbulenten Zeiten, in denen nach oben und nach unten alles offen ist, braucht man beim Traden und Investieren einen Partner, der es ermöglicht, dass man von beidem profitieren kann. Falls du also selbst über das Thema Bitcoin recherchiert hast und bereit bist, haben wir hier noch einen Tipp für dich.

Wie möchtest du dich bei Bitcoin am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung des Bitcoin Kurs in den nächsten Monaten?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.