Beginnt nun die lang ersehnte Korrektur oder vielleicht sogar der Bärenmarkt? Welche Zonen sind für Langzeitinvestoren wichtig und was muss man in kleineren Zeiteinheiten beachten? Diese Analyse liefert Aufschlüsse über mögliche Supportzonen und was für den Bitcoin Kurs in in der nächsten Zeit wichtig wird. Hierzu betrachten wir den wöchentlichen, den täglichen und den 4-Stunden-Chart.

Google AbonnierenBitcoin Kurs neutral im Weekly!

Seit Wochen schwächelt das Handelsvolumen und der Bitcoin Kurs befindet sich in einer Range zwischen 60.000 Dollar und 45.000 Dollar per Weekly Kerzenschluss. Es konnten keine relevanten höheren Hochs oder Tiefere Tiefs markiert werden. Der Relative Strength Index (unten im Bild) liegt nun wieder stabil in der neutralen Zone und ist nicht mehr im oberen überkauften Bereich.

In der blau unterlegten Zone befinden sich viele technische Unterstützungen. Diese Zone reicht von 40.000 Dollar bis hin zu 45.000 Dollar. Dort dürften viele Trader und Langzeitinvestoren auf ihre Kaufgelegenheiten warten. Ob der Bitcoin Kurs dann noch weiter rutscht oder sich fangen kann muss man abwarten.

Weitere Unterstützungen finden sich erst wieder in der Zone des Golden Pockets (0,618er und 0,65er Fibonacci-Retracement). Dies ist ein häufig angelaufenes Korrekturlevel bei allen Assetklassen. Darunter, als letztes Bollwerk für den Bitcoin Kurs, steht nur noch das 0,786er Fibonacci zusammen mit dem Moving Average 200 aus dem wöchentlichen Timeframe.

Bitcoin Kurs

Tages-Chart mit bestätigtem Downtrend!

Ein Downtrend definiert sich durch tiefere Hochs und tiefere Tiefs. Seit Ende der letzten Woche steht fest: Es ist soweit! Der Bitcoin Kurs notierte per Tagesschlusskurs unter dem letzten relevanten Tief und bestätigte somit den Downtrend. Wo dieser Bärentrend endet ist nicht bekannt. Es besteht in Unterstützungszonen jedoch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass sich der Kurs fängt und wieder dreht.

Auffällig sind die vielen technischen und psychologischen Unterstützungen in der Zone zwischen 40.500 Dollar und 45.000 Dollar, sowohl im Weekly- als auch im Daily-Chart. Relevante Hochs vor der langgezogenen Seitwärtsphase, Indikatoren, Korrekturlevel. Vieles deutet darauf hin, dass diese Zone der Knackpunkt für den Bitcoin Kurs wird.

Bitcoin Kurs

Schwäche und kein Ende in Sicht!

Der untergeordnete 4-Stunden-Chart fügt sich natürlich dem Druck aus den oberen Zeiteinheiten. Wie schon in unserem letzten Bericht erwähnt wurde, war die markierte Widerstandszone für den Bitcoin Kurs nicht zu durchbrechen. Eine Trendwende steht daher vorerst nicht zur Debatte. Für geplante Langzeiteinsteige in Richtung Mond muss man sich aus technischer Sicht noch ein wenig gedulden. Dafür liefert der Bitcoin Kurs aktuell noch keine Anzeichen.

Bitcoin Kurs

Wie immer gilt: Achtet auf euer Geld und minimiert Verluste. Sucht passende Einstiege mit wenig Risiko. Ansonsten weiterhin: Happy Trading!

Tradementor, das mehrmonatige Mentoring von Cryptory, bietet dir die Möglichkeit sicherer und gefestigter im Kryptomarkt zu agieren. Sei es Investing oder Trading – die erfahrenen Coaches und eine aktive Community helfen dir bei jeder Frage!

 

Bildquellen: Shutterstock, Tradingview

Analyse von: cryptory